Wo war meine Mutter die ganze Zeit nur? Da war immer so eine Hasserfüllte Frau!

W

widder-rebell

Gast
Das ich eine Mutter habe, die nie für ihre eigenen Kinder da war und nach Außen hin Friede Freude Eierkuchen gespielt hatte. Sie klagt sogar noch an, dass sie früher immer in der Küche stehen musste und für Geburtstage und ähnliche Anlässe Kuchen oder Torten backen musste und kochen musste. Und dann beklagt sie sich, dass ich als Kind ein Störfaktor sein soll...!!! Unfassbar.

Aber lieber die eigene Unzufriedenheit und Wut auf und über sich selber, dass man als Mutter vorher nie Beruflich was gelernt hatte auf die eigenen Kinder projezieren, ist ja auch sowas von einfach. Und sie selbst ist dann zufriedener wenn der Ärger aus sie raus ist. Aber hinterher regt sie sich wieder auf, dass sie so welche böse Kinder haben, die was gegen sie haben. Dann ist ja alles gut, und sie kann auch wieder sagen, wie böse und hinterhältig ihre Tochter doch ist und das die jüngste so ein Problemkind sei. Nee sowas geht gar nicht, Kind ist ja auch ein Störfaktor und muss weit weg, egal wohin, nur weg von der ach so gestressten Mutter.

Bäh!! Ihh gitt!! Ich habe soviel Hass gegenüber dieser verkommenen Frau, die meine Erzeugerin ist.
Ja was soll man da noch zu sagen?
 

Anzeige(7)

[SUP]Die Frau, die mich geboren hat hat sich einfach mit dem Tod aus dem Staub gemacht...


Dabei wollte/musste/sollte ich noch so viel klären... Ich bin voller Wut und es schmerzt so...obwohl das schon so lange Jahre her ist... Warum hat sie und der Erzeuger mir das alles angetan?

Warum??? [/SUP]
 

KC4Steffi

Mitglied
Ich kann euch total verstehen...mir geht es nicht anders...ich fühle mich heute noch von meiner Mutter völlig ungeliebt...sie ist total vernarrt in ihre Schwiegertochter und ich bekomme nur Kälte und Vorwürfe zu spüren...
Ist es schlimm zu behaupten ich würde mich erleichtert fühlen wenn sie endlich aus dem Leben tritt???
 

Daoga

Sehr aktives Mitglied
Unerwünschte und ungeliebte Kinder findet man viele hier im Forum. Leute die fragen, warum ihre Eltern oder wenigstens ein Elternteil ihnen nicht bessere Grundbedingungen im Leben zur Verfügung gestellt haben, mehr Liebe, mehr Verständnis, mehr materielle Versorgung, mehr sonstwas. Aber diese Frage zu stellen ist witzlos, weil man weder im Charakter noch im Leben noch in den Umgebungsbedingungen der Eltern/des Elternteils drinsteckt oder damals dringesteckt hat. Falls die Eltern/der Elternteil noch lebt, hat man immerhin die Möglichkeit, sich mal alles von der Seele zu reden, egal ob der/die andere verschnupft, verständnislos, spöttisch oder traurig reagiert. Lebt derjenige nicht mehr oder ist eh allen Argumenten unzugänglich, bleibt einem als nicht mehr abhängiger Person nur, alles Vergangene in die große Pappschachtel mit dem Aufkleber "erledigt" zu stecken, egal wie viele nicht bezahlte Rechnungen, die auch niemals mehr beglichen werden, drinstecken, und diese Pappschachtel hinter sich zu legen und selbst vorwärts zu schreiten, in das eigene Leben, das man hoffentlich besser macht. Wer immer noch an seiner Vergangenheit, die sich niemals mehr verbessern oder verändern läßt, leidet, der sollte wirklich den Trick mit der vorgestellten oder realen Pappschachtel probieren, in die man all seine damaligen Gefühle "ablegt", so daß man seine Zukunft und sein Leben ungehindert von diesen Gefühlen wahrnehmen kann.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Lena7 Meine Mama hat es geschafft ! Trauer 23
S Meine liebe Oma Trauer 16
K Trauer um meine Beste Freundin..! <3 Trauer 4

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    gast12 hat den Raum verlassen.
    Oben