• Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Wo oder wie wollt Ihr beerdigt werden??

Verwirrt73

Mitglied
Das das Leben endlich ist, wird einem immer dann bewusst, wenn man auf die Beerdigung eines Freundes muss - und dieser dann genau so beerdigt wird, wie er es nie wollte! Und das weil er nie mit seiner Familie darüber gesprochen hat, wie er sich seinen letzten Weg vorgestellt hat. Das hat mir persönlich zu denken gegeben - und seitdem befasse ich mich intensiver mit dem Thema und habe jetzt, für mich, gefunden wie ich beerdigt werden möchte. meine Wahl ist ein Friedwald. Wie siehts bei Euch aus?? Schon mal Gedanken gemacht?
 

Anzeige(7)

L

Lilyan

Gast
Über den Tod denke ich ganz bewußt nach . Seit mein Bruder vor 2 Jahren starb mußten meine Schwester und ich die Belange unseres Bruders tätigen . Da mein Bruder nicht urplötzlich starb konnte er im Verlauf seiner Krankheit mit uns Schwestern über sein Sterben und seinen Beerdigungswunsch sprechen . Seither mache ich mir meine Gedanken um meinen Beerdigungswunsch . Friedwald als Ruhestätte käme für mich in die engere Auswahl . Da ich väterlichseits Amerikanerin bin würde ich mich eventuell in den USA in einem Familiengrab beisetzten lassen wollen .
 

ewk

Mitglied
Hallo

in der Regel macht man sich wenn man jung ist keine Gedanke über das was nach dem Tod mit dem Körper passiert, weil man ja noch jung ist.

Ich bin ehrlich ich hab das auch nur selten getan, obwohl ich keine direkten Nachkommen oder einen Lebenspartnerin habe.
Durch die entscheidung meines, an Parkinson erkrankten, Stiefopas, der seinen Körper der Uni Mainz, zu Vorschungszwecken, übergeben will bin ich selber auf die Idee gekommen.

Es mag jetzt zwar komisch klingen, sollte mich der Tod ereilen und keine Organe mehr für die Transplantation entnommen werden können, möchte ich auch meinen Körper der wissenschaft und Medizin überlassen. Denn nur durch Forschung und Üben gibt des neue Medikament und gute Ärzte die dan anderen Menschen hlefen können.
 
S

SAMUZ

Gast
Ich möchte im Petersdom im Vatikan als Kardinal oder Papst beerdigt werden.

Mit Geläut und Medienanwesenheit.
 
S

Sole

Gast
Bin größenwahnsinnig und strebe nach dem ewigen Leben.;)

Sollte es mich dennoch erwischen, möchte ich neben meinen Bruder beerdigt werden, um wieder mal ein Bierchen miteinander zu trinken, wie das letzte Mal, als wir uns gesehen haben.
 
G

Gast

Gast
ich hab Dezember08 schon mit meinen Kindern über meine Beerdigung gesprochen. Sie wissen wie ich beerdigt werden will. Hab mit Pastor schon e-mail geschrieben dass das auch geklärt ist.
Also ja ich hab mir schon gedanken gemacht
 

Sisandra

Moderator
Teammitglied
Da ich in letzter Zeit einige Todesfälle im nächsten Verwandtenkreis hatte, kam in der Familie auch das Thema auf. Ich möchte gerne in einem Friedwald beerdigt werden. Ich persönlich habe kein Verhältnis zu Gräbern und möchte das auch keinem meiner Verwandten zumuten, weder die Kosten, noch die Grabpflege, deshalb kann ich mir meine letzte Ruhestätte sehr gut in einem Friedwald vorstellen. Das passt auch viel besser zu mir. Keine eingeschränkten Besuchszeiten, viel Natur um mich rum, aber auch keinerlei Verpflichtungen für die Nachwelt.

Sisandra
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
    Oben