Anzeige(1)

wo finde ich einen ruhigen Ort zum Leben?

Anzeige(7)

Frustrierter Walfisch

Aktives Mitglied
Also Dorf.... Da wirst Du erst in der 27. Generation akzeptiert. Aber wie wäre es mit Städten wie Heidelberg oder Koblenz, die viel Wald, Berge und Gelände bieten. Auch Würzburg zB. Bayern hat ausser ein paar Städten eigentlich nur Wald, Hasen und Igel. Wobei nimm eine grosse Stadt, Kleinstädte und Dörfer in Bayern sind.... eigen, ich wiess wovon ich rede ;).
Es gibt Städte die sind ruhiger und andere die sind lauter.
Heidelberg, Koblenz, Würzburg wären 3 die mir einfallen, die ruhier sind, wobei Heidelberg die beste ist. relativ ruhig, Wald, Seen, Rheinebene, Odenwald, Bergstrasse, Anbindung Mannheim/Ludwigshafen/VIernheim/Frankfurt super, Studentenstadt, dafür relativ teuer^^.
 

Grapevine

Mitglied
@_Tsunami_:

Tut mir leid, dass ich etwas ungehalten war.
Ich habe mich nur ehrlich gesagt nicht so ernst genommen gefühlt,
weil ich nach einem Apfel gefragt hab und eine Birne bekommen habe.
Natürlich ist es wichtig, nicht die Schuld im Außen zu suchen.
Aber ein Mensch hat neben geistigen Bedürfnissen, auch einfach körperliche Bedürfnisse.
Essen, sozialer Kontakt etc..und halt auch den Wunsch nach Unanbhängigkeit, Rückzug, Ruhe.

@Santino:

Weiß nicht, ob ich lärmempfindlich bin, vielleicht weniger abgestumpft? Autos, tragbare Musikboxen..alles Phänomene der Neuzeit und nichts, dass es so lange gab, als das unser Gehirn dafür gemacht wär.

Aber ja, mit dem Austesten ist ne gute Idee. Und Kühe stören mich nicht :)) und Kirchenglocken auch nicht, zumindestens wenn sie nicht jede Viertelstunde läuten und das Haus/Wohnung nebendran ist.

@Medulla90:
hey du !:) wave

Haha, ich habe mir tatsächlich auch mal gedacht: „schade, dass man die Musik nicht draußen verbieten kann“ und kam mir richtig kleinbürgerlich und spießig vor ^^
Ich fänds okay, wenn es wenigstens noch „natürliche“ Musik wär. D.h Gitarre oder halt einfach live-Musik.
Bei der ganzen elektronischen Musik hört man dann eh nur noch den immer gleichklingenden Bass.

Ist die Wohnungssuche denn bei dir einfach? Also, einfach so die Wohnung zu kündigen, würde ich mich nicht trauen ^^

Und, ich schreib es echt oft, aber Leute mit Selbstzweifeln sollten die Tatsache kennen:
Das Universum hat jetzt ca. 13,7 Milliarden Jahre gebraucht, bis du sein konntest.
Du hast m.E. Allein auf grund dieses wahnsinnig langen Schöpfungsprozess einen Platz in der Welt.
Problem ist halt tatsächlich unsere Gesellschaftform.
Das Problem ist die Gesellschaft, nicht du!
Denn es ist nicht normal, dass Menschen an Hunger sterben, wir so mit der Umwelt umgehen, wir ein Heer an Arbeitslosen haben, diese Zahl steigen wird aufgrund der Automatisierung etc. und man in der Politik anscheinend noch nicht darüber nachdenkt, wie man damit umgeht.
Ich habe von Traumatherapeuten gelesen, die sagen, dass unsere Gesellschaft eine hochgradig traumatisierte ist und ich denke, dass das stimmt.

Sollte mehr Leute geben, die ihr Handeln hinterfragen und mitfühlend sind.

@kasiopaja:

Danke, dass du Einblick darüber gibst, wie das Leben auf dem Land ist :)



@Schatten2oo9:

ich mag die menschengemachten Geräusche nicht, damit meine ich Motoren und halt Musik aus dem Smartphone / Boxen.
Vögelgeräusche etc. sind selbstverständlich kein Lärm.

Ist nicht böse gemeint, aber ne Stadt mit 100.000 Einwohnern ist für mich nicht so groß und nicht vergleichbar mit dem Lärm, den man hat, wenn man in Berlin, Hamburg etc oder so wohnt.

@Angua:

Okay, fühle mich zumindest von meiner inneren Einstellung gut gewappnet.
Ich bin keine Person, die den Nachbarn Stress machen würde wegen eines zu großen Baums, Bohren, etc

Was mir einfach wichtig wäre, wär meine Ruhe vor lauten Motorengeräuschen und Handyboxen, ein gutes Miteinander und kein Tratsch.

@Bodenschatz:
Haha, danke für deinen lebhaften Bericht!
Und der Tipp zu Beginn ist sehr pragmatisch.

Was ich mir für mein Leben wünsche:
- eine Person, mit der ich es teilen kann
- einen Hund
- einen Garten

Wenn ich diese drei Dinge hätte, wär es mir fast egal, wo ich lebe.

@Werner:

Hallo Werner :)

Lieben Dank für deine Ideen und Anregungen!
Dass man sich einen Garten mieten kann, freut mich zu wissen.

@Weltkind:

wow, danke für den Text. War schön an deinen Gedankengängen teilzuhaben :)

Dort, wo ich jetzt bin, kommt der Ruhe, nach der ich mich sehne, schon nah.
Was mich stört, sind irgendwie die vielen Menschen. Vielleicht nehme ich es aber auch bewusster wahr, weil ich viel allein spaziere. Und mich nerven einfach die Autofahrer, die meinen schnell durch ne Straße brettern zu müssen, generell die Motorengeräusche...und dann halt die Musik aus Boxen. Und dass ich das Gefühl habe, nie für mich sein zu können, weil man immer einer Person begegnet.

Ich glaube, dass es auch einfach an der Frequenz liegt und es in der Stadt einfach wenig Plätze gibt, wo man lediglich die Natur hört.
Ist vielleicht auch der Grund, warum sich reiche Menschen, Inseln kaufen.


@Schroti:

musste bei deinem Text grinsen :)
es stimmt natürlich, dass man an allem etwas aussetzen kann.
Man muss einfach schauen, was einem wichtig ist.


Jetzt mal ein anderes Thema:
Warum zitierst du einen Neosatanisten?


@Little_Mouse: thank u!

@Weltkind:
auch vielen Dank für deinen 2. Beitrag! Und den Artikel.

@Peter1968:

der Kanadatrip klingt nach ner richtig tollen Erfahrung!
Tiergeräusche machen mir nichts aus, ich mag halt nicht die „unnatürlichen“ Geräusche.

@Zebaothling:

thanks für deine Anregungen!

P.S: Nein, ich denke nicht, dass ich mich zu wichtig nehme. Ich denke, das kann man eher auf die Personen sagen, denen es egal ist, ob ihre Musik andere vielleicht nervt. Und bisher bin ich ja auch immer vor solchen Musikquellen geflüchtet, aber irgendwann mag ich auch nicht mehr die ganze Zeit vor der Flucht sein.


@Frustrierter Walfisch:

Hi, warum bist du denn frustriert? :D witziger Nick.
Danke für deine Tipps!






Puh, das war jetzt viel!
Danke für die Beiträge, ich persönlich habe jetzt erstmal reichlich Input bekommen^^


Was ich festhalte, ist einfach:

Alles hat seine Vor- und Nachteile. Und man muss einfach schauen, was einem wichtig ist und das etwas Neues vermutlich auch bedeutet, dass man sich mit neuen Problemen rumschlägt.

Was mir einfach wichtig ist, ist eine Person zu finden, mit der ich mein Leben teilen kann, irgendwann einen Hund und einen Garten zu besitzen.



Und das ist mir fast egal wo :)
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben