Anzeige(1)

wo bleibt hier die menschlichkeit? darf man sowas?

D

Doctor Who

Gast
hallo ich wedre seid monaten von meiner zuständigen behörde hin und her geschoben und ohne miete und ohne geld zu leben stehen gelassen man lässt mich hilflos in dieser sitaution zurück und denkt nicht dran das problem zu lösen ich habe keine möbel kann meine wäwsche nicht waschen und hab nicht mal eine matratze für mein bett ich muss auf dem holz boden in einem schlafsack schlafen wodurch ich unerträgliche rücken beschwerden erleide... ich sitzen sowieso schon den ganzen tag im rollstuhl und muss auf meinem zeran herd irgednwie essen weil man mir nicht mal einen tisch zugesteht wo ich mit rollstuhl hin kann. wäsche stapelt sich auf dem boden da ich auch keinen schrank bekomme und waschen kann ich nicht da ich keine waschmaschine bekomme. ggrund für die ablehnung der erstaustattung war mündlich fogender= "sie ahben einen rollstuhl und brauchen keine möbel und ihre wöache könne sie auch woanders waschen und wenn sie dafür 30km weit fahren müssen"! "ein bett brauchen sie nicht sie können doch noch weitere monate auf dem boden schlafen bei ihnen mahct das nichts mehr aus noch mehr gensudheitliche schäden können sie gar nicht merh davon tragen als sei bereits haben"!!!

die vorgsetzte der ahc so tollen sachbearbeitern shciebt michh immer wider nur zu ihr aber passieren tut seid 5 monaten nichts!

mein anwalt hat schon untätigkeitsklage eingereicht. die chefin als auch die genannte sachbearbeitern reden sich immer shcön von allem raus! und tuen so als wären sie an gar nix schuld!

man verweigert mir sogar das mal der sozialdienst kommt um sich die lebensumstände mal anzushen!!!

die leiterin des landratsamtes nimmt keinerlei stellung zu dieser sache!

mir gehen die iden aus! und der verieter geht die wand hoch weil mein mann seine miete von der arge immer bekommt aber die hälfte der miete die von mir kommen muss fehlt immer!

ich bekomm auch nur mündlich ablehnungen schriftlich erhalte ich gar nichts! und mein bescheid über leistungen zum lebensunterhalt und miete wird seid 5 moanten nicht bearbeitet nicht mal fertig gestellt ich hab den nie bekommen aber auch keine ablehnung! als geld bekomm ich abschlagszahlungen ohne miete wie ich davon die miete zahle ist quadie mein eigenes problem!!!

die abschlagszahlungen sind aber nur 300 euro im monat das soll ja das geld für den lebensunterhalt sein!!!

ich weiss mich bald nicht mehr zu wehren!!!

briefe vom anwalt jagen dei immer nur durch den aktenvernichter udn nehmen es nicht zur kentnis!

weiss noch ejmand rat?

ich habe mehrfach schriftlichen kontakt aufgenommen und beschwerden verfasst!

der anwalt hat merhfach drauf hingeweisen das es nun zu einer untätgigkeitsklage gehen wird die reden sich da vorm soziak gericht in ihren stellungnahmen schön raus aus dem ganzen!!!
 

Anzeige(7)

D

Doctor Who

Gast
fakt ist passieren tut har nichts lösungen werden auch keine gesucht oder gefunden!

ich werd halt behanddlt wie sonst was und kann mich nicht mal dagegen wehren! oft wird oder wurde sogar absichtlich mein antrag ders eid 5 monaten nicht bearbeitet wurde in eine ecke gelegt wo man ihn "nicht gelich findet oder nichw eiss wo er ist"! dannlegt man neue sachen rauf die frisch rein gekommen sind und sagt zu mir vor mir kommen erst noch 50 andere und ich soll mich nich so anstellen...

und ich wäre ja unwichtig im vergelich zu dnene die erst neu rein gekommen sind!!! und und und!
 
C

Carli

Gast
Du schreibst "Erstausstattung". War der Auszug genehmigt vom Amt?
Oder bist du einfach ausgezogen in der Hoffnung Miete und Erstausstattung vom Amt (Grundsicherungsamt?) zu bekommen?

Erzähl doch mal ein bißchen wie es dazu gekommen ist? Sonst kann dir keiner helfen :)
 
D

Doctor Who

Gast
die schriftliche genehmigung für den umzug hatte ich bereits im am 10.10.2008 ebenso mein mann

zudem entstanden keine umzugskosten da meine letern den umzug organsierten und nochwas die alte wohnung war teilmöbliert somit musste ich diese in dem ursprungszustand wieder verlassen. ich muste umziehne da ich als ih in der alten wohnung war noch nicht im rollstuhl war bzw ich hab nich 2 moante da gewohnt bis ich eine rollstuhlgerechte extra umgebaute wohnung finden konnte die dennoch bezahlbar ist und auch bezahlt werden muss da ich mti dem rollstuhl kaum im 3 stock eiens altbau wohnen kann ohen fahrstuh so wies es letzets jahr noch der fall war!

außerdem beträgt die miete bei mir unter 300 euro bei meinem mann auch da die miete bei usn gesplittet wird weil er arge ist und ich grundsicherung!
 
Q

*quasi*

Gast
Wende dich bitte erst einmal möglichst umgehen entweder an das Diakonische Werk, die Caritas oder das Schlosss Crailsheim (christliche Einrichtung; Ltg. Ingrid Reimer), damit dir unbürokratisch geholfen wird!
Den amtlichen Weg kann man dann "nachliefern" - u.U. per Anwaltswechsel, denn deiner scheint nicht gerade "hyperaktiv" zu sein.
 
C

Carli

Gast
Ist die Miete auch genehmigt worden und die Grundausstattung?

Das ein Umzug notwendig ist wegen des Rollstuhls, steht außer Frage. Trotzdem muß die Miete angemessen sein und auch die Grundausstattung vorher genehmigt.

Und wenn du mit deinem Mann zusammenzieht bekommst du nicht zwei Mieten für eine Einzelperson, sondern die für die Gemeinde angemessene Miete für zwei.

Nur als Beispiel hier in Düsseldorf wären das:

Für eine Person = ca. 45 m² = 331,00 € inkl. Betriebskosten + Heizung
Für zwei Pers. = ca. 60 m² = 441,00 € inkl. BK + HK

also keineswegs das doppelt für eine Person.

Wenn das Amt dort kürzt ist es leider im Recht. Ihr werdet als Bedarfsgemeinschaft gewertet, egal ob Arge oder Grundsicherung. Die Sätze sind die gleichen.
 
D

Doctor Who

Gast
man hat den umzug genehmigt und wir kommen auch nicht über dei mietobergrenze! außerdem gab es keine billigere wohnug die angemessen war!

die austattung konnte angeblich erst bearbeitet werden als wir hier auch gemeldet waren zudem haben beide ämter erst angefangen die anträge zu bearbeiten als die ummeldung vor lag!

das mit der geteilten miete ist schon jahre vorher so gewesen und hat auch funktioniert im kreis stuttgart!!!
 
D

Doctor Who

Gast
nur es kann nicht nromal sein das man 5 monate lang beinae 6 gar nichts schriftlcihes bekommt also auch keine ablehnung immer nur mündlcihe zusagen also das es genehmigt wird und mehr nicht!

man weigert sich sogar den antrag endlich mal fertig zu bearbeiten!
 
D

Doctor Who

Gast
da kann ich genauso sagen wie lange brauhct ein beamter um ein briefumschlag zu öffnen? weil sich rausstellte das der 3 moante in einer ecke lag und nicht einam geöffnet wurde obwohl er den stempel dringed hatte da der antrag direkt mit der ebhörden post waiblingen an das landratsamt schwäbsich hall gegangen war!
 
D

Doctor Who

Gast
zudem halten sich die leute hier nicht an den aktuellen mietspegel udn das müssen sie auch müssen die tatsächlichen kosten aufgebrahct wedren was viele gern nicht tun!
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben