Anzeige(1)

Wirklich kreislaufbedingte Aussetzer oder was ist das?

G

Gast

Gast
Liebes Forum!

Ich bin gerade etwas verzweifelt, weil auch mein Hausarzt mir nicht weiterhelfen kann. Bin 29 Jahre alt und weiblich.
Schon seit meiner Kindheit habe ich einen labilen Kreislauf. Zumindest wurde mir bei Arztbesuchen immer gesagt das ich einen niedrigen Blutdruck habe.
Nur so kann ich es mir auch erklären das ich mich nie gut konzentrieren konnte. Im Unterricht war ich manchmal in einer Art Dämmerzustand und konnte dann nicht mehr folgen. Beim Sport, vor allem bei Leichtathletik wurde mir oft schwarz vor Augen und ich war kurz davor umzukippen.
Als Kind stürzte ich viel, sowohl wenn ich zu Fuß unterwegs war als auch mit dem Fahrrad. Ganz lange konnte ich mich nicht mit den Händen abstützen und fiel auf den Kopf.
Ich war vielleicht so 8 oder 9 Jahre alt, als meine Mutter mir immer schon 2 Tassen Kaffee zum Frühstück gab, damit ich überhaupt richtig wach wurde. Rückblickend muss ich sagen das so massive Kreislaufprobleme schon in diesem Alter bedenklich waren.

Seit ich erwachsen bin, habe ich überwiegend Konzentrationsstörungen und manchmal wird mir kurz schwindelig oder ich sehe plötzlich verschwommen.
Stürzen tue ich schon lange nicht mehr, aber Kollegen haben mir schon mehrmals gesagt das ich teilweise plötzlich in mich zusammensacke. Mir fällt eigentlich gehäuft auf das ich einige Momente lang nichts mitbekomme.
Was mir auch zu denken gibt ist wie eine auftretende Bewusstlosigkeit im Schlaf. Anders kann ich es mir nicht erklären.
Wir hatten einmal ein Erdbeben in unserer Region, als ich vor mehreren Jahren noch zu Hause wohnte. Ich träumte plötzlich das jemand an meinem Bett stand und daran rüttelte. Als ich wach wurde, stand mein Vater an meinem Bett und sagte das wir ein Erdbeben haben. Ich antwortete: Wenn es weiter nichts ist... und schlief weiter!
Jetzt habe ich schon lange meine eigene Wohnung. Ich habe eigentlich einen leichten Schlaf, aber vor kurzem passierte auch was komisches. Als ich morgens aufstand, sah ich das 2 Nachrichten auf meinem Anrufbeantworter waren. Meine Mutter hatte gegen Mitternacht angerufen, weil mein Opa im Sterben lag. Ich hatte das Schrillen des Telefons nicht mitbekommen, obwohl es gleich im Nebenraum des Schlafzimmers in meiner kleinen Wohnung steht!
Im Urlaub mit meinem Ex-Freund ist mir auch mal was peinliches passiert. Ich war gerade wach und sah einen tutenden Gegenstand auf meinem Nachttisch stehen, den ich nicht einordnen konnte. Ich weckte meinen Freund und fragte ihn, was das verdammte Telefon auf meinem Nachttisch zu suchen habe. Er sagte verwundert das es doch der Wecker wäre. Dann lachte er und meinte: Demnächst verwechselst du die Waschmaschine mit dem Fernseher und sagst was wir doch für ein schlechtes Bild haben.

Ich habe mit meinem Hausarzt darüber gesprochen. Er meint das es sich um eine harmlose Kreislaufschwäche handelt. Ich soll einfach Sport treiben und bei Bedarf Kreislauftropfen nehmen. Doch beides verhindert nicht diese Aussetzer.
Es wurde auch ein EKG gemacht und die Durchlässigkeit meiner Arterien beim Neurologen geprüft. Beides ohne Befund.

Kennt jemand dieses Problem?
Was kann man dagegen machen?
 

Anzeige(7)

Dess

Aktives Mitglied
Lieber Gast,

ich kenne dieses Problem nicht, doch ich würde Dir empfehlen, es bei weiteren Spezialisten zu versuchen..die heutige Medizin ist derart komplex, dass es sich bei solchen Phänomenen zuweilen um Krankheiten handeln kann, auf die man gar nicht käme. Schau Dir mal das Register alle Kliniken mit ( seltsamen) Namen an, und schildere ihnen mal am Telefon Deine Beschwerden. Wenn dann was anklingt, machst Du einen Termin ab...ein Versuch wäre es ev. wert...
viel Glück dabei und liebe Grüsse, Desdemonaschall
 
G

Gast

Gast
Hallo!

Danke für die Antworten.

Pepita, du glaubst das mir gesundheitlich eigentlich nichts fehlt?
Vielleicht ist es auch wirklich so das die ständige Beschäftigung mit meiner Gesundheit und eventuellen Krankheiten meinem Leben erst einen Sinn gibt. Ich habe nämlich weder einen Partner noch einen Freundeskreis. Es gibt da nur ein paar Bekannte, die mir aber leider nicht guttun.
Mein Job ist auch nicht gerade zufriedenstellend.

Was mir nur so sehr zu denken gibt ist das sich so viele Menschen über mich lustig machen. Sie finden meine Defizite und mein Verhalten im allgemeinen komisch und nehmen mich deswegen nicht für voll. Wohl auch aus dem Grund meine ich das mit mir etwas nicht stimmen kann und ich nicht so normal bin.

Vielleicht sollte ich zum Psychologen gehen?
 
G

Gast

Gast
Gibt auch andre Störungen mit solchen kurzen Absencen.
Einige erzählen, daß sie bei den Anfällen kurze „Aussetzer“ haben.
Aus den Beschreibungen ihrer Mitmenschen wissen sie, daß sie vor sich hinstarren, nicht reagieren, abwesend wirken, Dinge fallen lassen, anders sehen, desorientiert sind.
Viele bekommen in diesem Moment nichts von ihrer Umgebung mit und merken nur im Nachhinein, daß ihnen „ein Stück“ fehlt.
Neben den geschilderten, die durch Veränderungen in der Nerventätigkeit des Gehirns ausgelöst werden, gibt es auch Anfälle, die durch psychische Ursachen entstehen.
Diese können vom Erscheinungsbild epileptischen Anfällen so ähnlich sehen, daß selbst Ärzte die beiden Formen nicht auseinander halten können.
Eindeutig lassen sie sich diagnostizieren, wenn während eines Anfalls ein EEG abgeleitet wird.
Ist es nur der niedrige Blutdruck, das läßt sich gut ändern:
Niedriger Blutdruck entsteht, wenn das Herz nicht genug Blut in den Körperkreislauf pumpen kann oder die Blutgefäße nicht stark genug pulsieren, um das Blut weiter zu transportieren.
Eine einfache Methode dagegen: Balle zehnmal die Hände zu Fäusten und öffnen sie anschließend wieder.
Das regt die Blutzirkulation an.
Zu niedriger Blutdruck
 
G

Gast

Gast
Wenn es wirklich der Bkutdruck ist, kannst Du es doch ganz einfach merken: Es gibt Tropfen zu stabilisierung des Blutdrucks. Di hatte mir ein Arzt in der Jugend auch mal verschrieben. Helfen sehr gut. Ich weiß leider nur nicht, wie die heißen. Frage Deinen Arzt mal nach Tropfen gegen zu niedrigen Blutdruck! Selbst wenn es "harmlos" ist, was Du hast, belastet es Dich doch ziemlich. Dann kanst Du Dir doch etwas dagegen verschreiben lassen.
 

mariechenkäfer

Aktives Mitglied
ich kenne das sehr gut, ab der pupertät - bis mitte 30 hatte ich regelmäßig aussetzer-
niedrigen blutdruck
die aussetzer fühlten sich wie kurze ohnmachten an, starkes rauschen im ohr, man fing an zu schwanken, schwarz vor den augen oder hörte nichts mehr (in den vorlesungen z.B. - während man sass). merkte ich das im vorfeld, bin ich treppen hinaufgejoggt, oder gehüpft, oder gerannt, nur, um nicht umzukippen.
ich habe mich nie wirklich daraufhin untersuchen lassen, da ich mich sonst superfidel fühlte...
ich habe auch jemanden kennengelernt, dem es ähnlich ging, das hatte mich beruhigt.

dann irgendwann wurde ich etwas dicker, hatte mit dem rauchen aufgehört etc etc etc -
seitdem (ca. 5 jahre) hatte ich diese schwierigkeiten nicht mehr...
bludruck ist nun nirmal, nicht mehr 60 zu 85...
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
L Was fehlt mir wirklich? Gesundheit 14

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben