Anzeige(1)

Wir gehören zusammen doch leider sehe ich davon nichts

Tone

Mitglied
Die Geschichte ist folgende ich hatte eine Freundin sie hat ein Kind von einem anderen aber das ist für mich alles kein problem,wir waren glücklich dann kam der zeitpunkt an dem wir zusammen ein kind haben wollten,als sie dann beim frauenarzt war kam raus das dort verwachsungen sind die gebärmutter schleimhaut zu dünn ist und das bei jeder befruchtung die gebärmutter das ei abstoßen würde,sie wurde operiert doch diese operation änderte auch nichts daran.wir haben nie über das thema gesprochen weil sie ein mensch ist der nicht über probleme redet,generell nicht über das was sie verletzt traurig macht jedes mal wenn ich das versuche weicht sie leider aus.dann kam der punkt an dem schluss war.wir hatten weiterhin kontakt haben versucht kontakt abzubrechne aber es klappte nicht,wir telefonieren täglich sie sagt mir das sie mich liebt ich ihr das ich sie liebe das ich nichts machen würde genauso wie sie auch.sie sagte mir gestern am telefon das sie weiß das wir zusammen gehören,doch sie sagt ich bin zu gut für sie zu perfekt für sie,sie meinte du wolltest ein kind haben das kann ich dir nicht geben ich meinte wenn wir heiratne und du mich liebst bin ich schon der glücklichste mensch der welt,sie will nicht verstehen das ich auch glücklich bin wenn sie uns kein kind schenken kann,mein traum war immer ein kind zu haben doch lieber bin ich mit ihr zusammen und verzichte auf diesen traum ein kind zu haben.was kann ich tun? soll ich mit ihr reden? soll ich den kontakt abbrechen soll jeder sein weg gehen,weil was bringt es wenn beide sich lieben aber sie keine beziehung führen will weil sie sich selber fertig macht mit dem gedanken das sie kein kind kriegen kann.Sie bedeutet mir alles und ich will sie nicht verlieren,doch entweder ganz oder gar nicht eine beziehung oder jeder geht seinen weg.

was meint ihr habt ihr tipps hatte jemand gleiche oder ähnliche situationen?

danke im vorraus
 

Anzeige(7)

S

Sir Monday

Gast
sags ihr halt so.
Versteh da dein problem nicht ganz.
Du liebst sie. Sie liebt dich.
Wenn du damit leben kannst, dass sie womöglich keine Kinder mehr bekommen kann, sehe ich ehrlich gesagt keinen trifftigen Grund sie zu verlassen.
 
S

SilentShadow

Gast
Das klingt vielleicht etwas hart, aber als Scheidungskind sehe ich es so :)
Keine Beziehung ist für die Ewigkeit, auch wenn man mit der rosaroten Brille auf der Nase gern etwas anderes glaubt (geht mir nicht anders, bis mich die Realität einholt). Also nutzt einfach die Zeit, die ihr zusammen habt. Mach ich nochmal klar, dass du sie unbedingt willst, mit oder ohne Kind. Ich kann mir vorstellen, dass das nicht leicht sit, wenn du schreibst, sie neigt dazu vor Problemen davon zu laufen, darum wäre mein persönlicher Rat:
Wenn du davon überzeugt bist, dass sie "die eine" ist (wie ich es gern nenne) und du dafür auch gern auf deinen Kinderwunsch verzichtest, dann halte sie fest! Ihr liebt euch, also wäre es doch dumm, das wegzuwerfen. Versuch ihr das klar zu machen. Kämpfe um sie und zeig ihr, wie ernst du es meinst, wenn du davon überzeugt bist, dass es sich lohnt. und wie du schreibst, geh ich davon aus, dass es der Fall ist.
Vielleicht lädst du sie mal zum Essen ein, oder zu dir, kochst etwas, machst es schön romantisch und versuchst ihr deine Gefühle und wie du zu ihr und eurem Problem stehst, klar zu machen.

Das wäre jedenfalls das, was ich tun würde. Ich drücke dir ganz fest die Daumen.


Nachtrag: Ich handle immer nach dem Motto "Ich versuche es!", denn so muss man sich im Nachhinein nicht den Vorwurf machen, dass man eine Chance einfach hat vertreichen lassen und was gewesn wäre, wenn man sie doch genutzt hätte.
 
G

Gast

Gast
Hi Tone,

ich sehe es etwas anders als meine Vorschreiber.

Du hast ihr gesagt, das Du sie heiraten möchtest ob sie Kinder bekommen kann oder nicht. Du hast ihr gesagt, das Du sie über alles liebst. Sie weiß somit Alles.

Da Deine Freundin nicht so gut über Probleme reden kann/will, gehe ich mal davon aus, das der Trennungsgrund, Du bist zu gut für mich, ich kann Dir das nicht geben, was Du Dir wünscht - ein eigenes Kind - nur vorgeschoben ist. Hört sich ja auch sehr rücksichts- und liebevoll an oder? Meiner Meinung nach, stecken da andere Gründe dahinter, warum sie eine Trennung wollte.

Ich würde es so hinnehmen. Liebe ist frei. Da kannste noch soviel reden und reden, würde sie Dich wirklich lieben, wäre der Grund mit dem Kinderwunsch kein Problem. Sie hat ja auch schon ein Kind, was Du voll und ganz anerkennst.

Eine Trennung tut allen Beteiligten weh. Und bei vielen Paaren ist es anfangs ein hin und her, wenn man sich getrennt hat. Ich vermute mal, das es für Deine Freundin ein vorgeschobener Grund ist, weil sie zu feige ist Klartext zu reden.
 
A

asleep

Gast
Ich sehe das so:
sie fühlt sich überfordert mit sich selbst... das ewige von sich wegrennen hat sie müde gemacht. sie weiß nicht mehr was sie braucht, und was sie will. aber wenn sie auf abstand geht dann scheint sie dich nicht zu wollen. die aussage du bist zu perfekt für mich bedeutet ansich nur dass sie dir auf freundliche, zuvorkommende art bzw. auf ehrenhafte weise klar machen will dass sie stark an der beziehung mit dir zweifelt und nicht weiß ob sie das weiterhin will.

aus erfahrung kann ich sagen dass es sich dabei um einen akt psychischer distanz handelt bei dem die besagte person eben emotional schon sehr weit von dir weg ist.

gib ihr den abstand den sie braucht. melde dich nicht, lass sie allein.
entweder kommt sie zurück oder du hörst nichts mehr von ihr. (ich rede nich von melden, sondern von zurück kommen im sinne von physisch anwesend mit dem ausblick zu bleiben)
 

111kleinbuchstabe

Aktives Mitglied
sie wurde operiert doch diese operation änderte auch nichts daran.wir haben nie über das thema gesprochen weil sie ein mensch ist der nicht über probleme redet,generell nicht über das was sie verletzt traurig macht jedes mal wenn ich das versuche weicht sie leider aus.
Wenn schon die Operation nix brachte, wassolldenndann darüberredenDirbringen?

Ich meine, n+1 Worte kann man immer weiter hinzufügen.

wir telefonieren täglich
DAs ist auch nur eine moderne Erfindung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tone

Mitglied
die beziehung ist ja schon vorbei seit 3 wochen und mir kommt es so vor sie kann keine beziehung mit mir führen sie will aber auch nicht das ich eine andere habe
 
G

Gast

Gast
die beziehung ist ja schon vorbei seit 3 wochen und mir kommt es so vor sie kann keine beziehung mit mir führen sie will aber auch nicht das ich eine andere habe
Hi Tone,

was sie will, sollte Dir egal werden.

Sie hat sich gegen eine Beziehung mit Dir entschieden und somit bist Du frei. Ich würde Dir zwar empfehlen alles erstmal zu verarbeiten, bevor Du nach neuen Ufern schaust aber ich finde diese Aussage, sie will nicht das Du eine Andere hast, ziemlich frech und egoistisch. Damit erzeugt sie bei dir indirekt Hoffnungen. Lass sie ziehen Tone, sie war nicht die Richtige für Dich.
 

Tone

Mitglied
Hi Tone,

Da Deine Freundin nicht so gut über Probleme reden kann/will, gehe ich mal davon aus, das der Trennungsgrund, Du bist zu gut für mich, ich kann Dir das nicht geben, was Du Dir wünscht - ein eigenes Kind - nur vorgeschoben ist. Hört sich ja auch sehr rücksichts- und liebevoll an oder? Meiner Meinung nach, stecken da andere Gründe dahinter, warum sie eine Trennung wollte.

Eine Trennung tut allen Beteiligten weh. Und bei vielen Paaren ist es anfangs ein hin und her, wenn man sich getrennt hat. Ich vermute mal, das es für Deine Freundin ein vorgeschobener Grund ist, weil sie zu feige ist Klartext zu reden.
ich finde es nicht liebe oder rücksichtvoll so ist der schmerz meines erachtens noch größer
 
D

Dr. HuH

Gast
Setz ihr höchstens nochmal die "Pistole auf die Brust".
Wenn dann nach Tagen/Wochen nichts mehr von ihr kommt, lass es sein.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben