Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Will mich trennen haben ein 10 Monate altes Kind

Bianca0820

Mitglied
Hallo Alle,
ich bin so am Ende meiner Kräfte und hoffe auf einen guten Austausch mit euch .
Die Situation ist wie folgt: Mein Partner und ich waren schon mal vor 7 Jahren ein paar, ich habe mich dann nach langem hin und her getrennt und es war damals kein so leichtes Unterfangen, da er es nur schwer akzeptiert hat. Durch das Internet haben wir uns dann wieder gefunden und er war so komplett anders, einsichtig und sah sich durch deine Probleme (extreme Cannabissucht und spice) als Hauptschuldigen. Er wüsste jetzt was er verloren hätte, bla bla. Ich glaubte ihm und lernte ihn neu kennen, wir gingen aus und er wirkte aufmerksam und interessiert an unseren Unterhaltungen, ich ließ mich auf die Geschichte erneut ein.. er fing nach ein paar Monaten an mir zu sagen, dass er sich eine Familie mit mir wünschen würde. Immer mehr bekam der Wunsch auch in mir eine Vision, vor allem weil wir so viel miteinander schon erlebt hatten und wohl er auch was aus der Vergangenheit gelernt hatte. Monate später war ich schwanger und freute mich sehr. Es war klar ich ziehe zu ihm ins Haus, da es dort mehr Platz gibt fürs Kind und mich. Während der Renovierung sahen wir uns kaum und ich war schon die gesamte Zeit nahezu alleine. Nach der Geburt war ich bis auf vier Tage Tag und Nacht alleine für das Kind da, wir stritten viel da ich mir so alleine vorkam, weggezogen aus meinem Umfeld und dann absolut alleine ohne Hilfe. Heute weiß ich nicht wie diese Wochen und Monate geschafft hab ohne zusammen zu brechen. Sein Argument ist er geht ja nur für uns arbeiten und einer muss ja Geld verdienen. Keine liebevolle Art, keine Zärtlichkeit nix, die war schon früher auch Hauptthema weil er sehr gefühlskalt war am Ende und ich auch deshalb aus der Beziehung raus bin..die Situation aktuell ist so: er ist bis zu 12-14 std außer Haus, schläft immer noch auf dem Sofa damit das Baby ihn nicht weckt. Wenn es schreit kommt er nie hoch um zu sehen ob alles ok ist. Wie mein Tag war fragt er nie. Ich bin komplett alleine und isoliert ohne Auto ohne Leute die ich kenne. Habe schon viel geweint wenn das Baby schlief das Gespräch gesucht, jedes Mal ist es verunglückt, weil er keine Lust hat spät zu reden. Aber mit Freunden telf geht und Stundenlang ins Hand schauen..auch das ist ein Streitpunkt da ich es höchst respektlos finde.. leider haben wir das gemeinsame Sorgerecht..mittlerweile sind 10 Monate vergangen mir geht es immer schlechter und schlechter. Meine letzte Kraft investiere ich in mein Baby und mehr ist nicht mehr da, weil ich innerlich strebe hab ich das Gefühl. Er ignoriert alles und sagt immer nur ob ich nicht verstehe das er arbeiten muss..er ist selbstständig und muss jetzt nach Corona Gas geben- versteh ich- aber so behandelt man seine Partnerin trotzdem nicht. Da sind sieht er 3oder 5 Min bevor er geht. Ich will und muss hier weg bevor ich komplett kaputt gehe..hab Angst das er mir Probleme machen wird weil wir das geteilte Sorgerecht haben.. was sagt ihr dazu? Liebsten Dank vorab
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

cucaracha

Sehr aktives Mitglied
Wenn du ausführlicher zur Beziehung, über die Probleme und zur Trennungssituation schreiben könntest...könnten wir mehr schreiben.
 

Bianca0820

Mitglied
Danke für deine Rückmeldung
Ich will zumindest zu meinen Eltern und dann einen Antrag für eine Wohnung stellen, hab nur so schrecklich Angst vor all den streitereien, er sagt auch das ich eine Schande bin und er es so bereut mit mir den Kontakt aufgenommen zu haben. Bei meinen Eltern kann ich wegen meiner Stiefmutter nicht allzu lange bleiben.. ich bin so verzweifelt und am Ende. Hoffe der Antrag geht auch ohne deine Unterschrift (er muss bestätigen das ich mich über 50% um das Kind kümmere)
 

Daoga

Sehr aktives Mitglied
Was hast Du denn sonst im Leben, außer Unterkunft beim Freund und ein kleines Kind? Wie sieht es mit Ausbildung, Beruf, Unterstützung durch Familie oder Freunde aus? Imho war es von vornherein eine Schnapsidee, sich wieder mit diesem Mann einzulassen. Und sich dann auch noch über ein Kind anketten zu lassen, für ihn ging es wahrscheinlich nur darum, Dich als sein Eigentum einzufangen, damit er nicht allein wohnen muß.
Wegen des Sorgerechts solltest Du Dir einen Anwalt suchen, der auf Familienrecht spezialisiert ist, und auch mit dem Jugendamt sprechen, wie die Verhältnisse sind, daß er nur arbeiten geht und sich nie ums Kind kümmert und daß das Deine alleinige Arbeit ist. Wenn es zu einem Streit kommen sollte, bezweifle ich sehr, daß er plötzlich Lust hätte, seine Arbeit aufzugeben und selber allein fürs Kind dazusein. Der Unterhalt den er Euch beiden zahlen müßte, wäre der Hauptstreitpunkt, und da darfst Du Dich nicht über den Tisch ziehen lassen, sondern fordern was Dir und dem Kind (sind zwei getrennte Forderungen) zusteht.
 

Bianca0820

Mitglied
Was hast Du denn sonst im Leben, außer Unterkunft beim Freund und ein kleines Kind? Wie sieht es mit Ausbildung, Beruf, Unterstützung durch Familie oder Freunde aus? Imho war es von vornherein eine Schnapsidee, sich wieder mit diesem Mann einzulassen. Und sich dann auch noch über ein Kind anketten zu lassen, für ihn ging es wahrscheinlich nur darum, Dich als sein Eigentum einzufangen, damit er nicht allein wohnen muß.
Wegen des Sorgerechts solltest Du Dir einen Anwalt suchen, der auf Familienrecht spezialisiert ist, und auch mit dem Jugendamt sprechen, wie die Verhältnisse sind, daß er nur arbeiten geht und sich nie ums Kind kümmert und daß das Deine alleinige Arbeit ist. Wenn es zu einem Streit kommen sollte, bezweifle ich sehr, daß er plötzlich Lust hätte, seine Arbeit aufzugeben und selber allein fürs Kind dazusein. Der Unterhalt den er Euch beiden zahlen müßte, wäre der Hauptstreitpunkt, und da darfst Du Dich nicht über den Tisch ziehen lassen, sondern fordern was Dir und dem Kind (sind zwei getrennte Forderungen) zusteht.
 

Bianca0820

Mitglied
Hallo Dagoa
Zunächst danke für deine Nachricht.
Ich hab davor gearbeitet und mein zweites Studium gemacht, dieses werde ich auch bald wieder antreten, wenn das Baby etwas größer ist und für paar std. Fremdbetreut werden kann.
Auch das war alles am Anfang total toll was ich getan habe beruflich, mittlerweile wird das alles nur belächelt den es dient der Allgemeinheit und ist ihm zu sozial zu wenig Geld.. ich hab liebe Menschen als Freunde aber die haben auch ihre Themen, möchte mir selbst grad so gern diese Angst nehmen..versteh nicht was das ist das mir so Angst macht... schließlich sind die Umstände hier der seelische Tod
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
B Meine Frau will mich verlassen Familie 40
L Mutter will mich für sich alleine Familie 80
J ich will meinem Kind helfen Familie 14

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast serge hat den Raum betreten.
  • (Gast) serge:
    hallo jemand da?
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    unnamed95 hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    unnamed95 hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    unnamed95 hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    unnamed95 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben