Anzeige(1)

will kündigen und möchte freigestellt werden...aber wie?

Chrysa

Mitglied
Hallo, ich habe es geschafft... Ichhabe die Zusage für einen neuen Job ab 1.1.09 !!!
Juhu - ich freue mich riesig, es war nicht mehr auszuhalten...(siehe auch mein anderes Thema)...
Ich habe also eine Kündigungsfrist von 6 Wochenzum Quartal - das wäre also der 14.11. Ich bin aber noch bis 26.11. mobbing-bedingt krankgeschrieben und muß nun also am 14. in die Firma und meine Kündigung abgeben (zitter). Was ich erreichen möchte ist, daß mich mein Arbeitgeber bis zu Ende der 6 Wochen freistellt...
Ich habe noch über 3 Wochen Urlaub und Überstunden, und mit den Feiertagen und so reden wir über 6,5 Arbeitstage... also nicht die Welt...
Habt ihr einen Tip, wie ich das am Besten erreichen kann? Es müsste auch noch auf Wiederruf sein, damit die Sozialabgaben und Krankenkasse weiter bezahlt werden...
Erschwerend ist für meine Situation, dass ich von mienm Chef gemobbt werde... Ich traue ihm zu, dass wenn ich offen mit ihm spreche, er sich noch die Hände reibt und sagt: Nee - dann komm mal schön wieder her...
Bin für jede Anregung dankbar
 

Anzeige(7)

Zitronengelb

Aktives Mitglied
lass dich doch noch einmal krank schreiben. Also ein zwei Tage arbeiten und dann Schein bis zum Quartalsende bzw bis zum Urlub, den du in den zwei Arbeitstagen beantragst/einträgst.
 

IrishCoffee

Mitglied
Hallo, ich habe es geschafft... Ichhabe die Zusage für einen neuen Job ab 1.1.09 !!!
Juhu - ich freue mich riesig, es war nicht mehr auszuhalten...(siehe auch mein anderes Thema)...
Ich habe also eine Kündigungsfrist von 6 Wochenzum Quartal - das wäre also der 14.11. Ich bin aber noch bis 26.11. mobbing-bedingt krankgeschrieben und muß nun also am 14. in die Firma und meine Kündigung abgeben (zitter). Was ich erreichen möchte ist, daß mich mein Arbeitgeber bis zu Ende der 6 Wochen freistellt...
Ich habe noch über 3 Wochen Urlaub und Überstunden, und mit den Feiertagen und so reden wir über 6,5 Arbeitstage... also nicht die Welt...
Habt ihr einen Tip, wie ich das am Besten erreichen kann? Es müsste auch noch auf Wiederruf sein, damit die Sozialabgaben und Krankenkasse weiter bezahlt werden...
Erschwerend ist für meine Situation, dass ich von mienm Chef gemobbt werde... Ich traue ihm zu, dass wenn ich offen mit ihm spreche, er sich noch die Hände reibt und sagt: Nee - dann komm mal schön wieder her...
Bin für jede Anregung dankbar
Gibt es bei Dir eine Arbeitnehmervertretung (also sowas wie ein Betriebsrat) ?

Melde Dich bei denen und leg auch den NAchweis vor das Du wegen Mobbing krankgeschrieben warst. Die haben die Möglichkeit Dir zu helfen und vor allem übernehmen die auch bzw begleiten dich wenn du mit dem Arbeitgeber sprichst.
Das wichtigste ist das Du dich nach allen Seiten schriftlich absicherst während der Arbeitszeit.
Solange Du nichts schriftlich hast, wirst Du einfach die dazugehörigen Aufgaben nicht durchführen. Sonst kann es passieren das Dich jemand aufs Kreuz legt, was ja beib deiner Geschichte wohl passieren kann. Lass Dir immer alles schriftlich bestätigen und gut ist. Dann packst du die restliche Zeit auch. Vor allem mach 3x in der Woche Sport, sei es laufen oder sonstwas...das befreit.

Viel Glück noch weiterhin.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
L Mein AG will meine Stunden aufstocken, ich aber nicht. Beruf 10
G Ich will kein Lohnsklave sein Beruf 171
P Ich weiß nicht genau was ich beruflich will Beruf 2

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Der Gast Ramon hat dem Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben