Anzeige(1)

Wieviel Zeit am PC ist okay für einen elfjährigen?

S

Sanni

Gast
Hallo zusammen, mich würde interessieren wieviel zeit ihr für einen elfjährigen am PC für noch akzeptabel haltet?

Danke schonmal :)

lg always
 

Anzeige(7)

V

venia

Gast
Guten Morgen!

Es kommt vielleicht ein wenig darauf an, was er am PC treibt. Sicherlich ist es "noarmal" wenn die "heutige Jugend" mit PC groß wird- dennoch sollte die Aktivität am PC - zumal in diesem Alter - im Auge behalten werden.

Ich würde das nicht besonders einschränken aber darauf achten, dass andere Pflichten (Ordnung im Zimmer oder Aktivitäten in der Schule beispielsweise) nicht vernachlässigt werden.

Wenn er sich nebenher noch sportlich beschäftigt, ist das denke mal ok...

*Gruß* :)
 
S

schnitti

Gast
HALLO


Also wenn er den neuen erst mal hat will er natürlich
alles erforschen was der pc alles machen kann usw das braucht ne zeit also lass ihn die zeit und dann siehst du ja selber wie lange ich lass meinen 12 jährigen 2 stunden davor sitzten weil er chattet gern aber normaler weise eineinhalb stunden ist ok
du weist ja wie schnell die zeit vergeht am pc????
aber lass ihn erst mal alles erforschen ;):D
schnitti
 
S

Sanni

Gast
Danke euch für eure antworten.

@ Venia er möchte überwiegend spielen am pc. schule und auch seine freizeitaktivitäten denke ich nicht, das sie drunter leiden werden
bis jetzt durfte er 1.5 std ? is ihm natürlich jetzt zu wenig..*grins*

@ schnittlauch das chatten hat er noch nicht für sich entdeckt und ja die zeit vergeht wie im flug am pc :D
ich hab ein kindersicherungsprogramm gekauft, mit dem ich sogar einen timer einstellen kann....:D
kontrollierst du auf welchen seiten, dein sohn im internet ist ?

lg always
 

Werner

Sehr aktives Mitglied
Was sagt denn der Elfjährige selbst? :)

Vielleicht weiß er genau, was für ihn gut ist - wenn er das schon in diesem Alter lernen würde und selbständig regulieren kann, sparst du dir die nächsten sieben Jahre viel Ärger!
 
S

schnitti

Gast
Danke euch für eure antworten.

@ Venia er möchte überwiegend spielen am pc. schule und auch seine freizeitaktivitäten denke ich nicht, das sie drunter leiden werden
bis jetzt durfte er 1.5 std ? is ihm natürlich jetzt zu wenig..*grins*

@ schnittlauch das chatten hat er noch nicht für sich entdeckt und ja die zeit vergeht wie im flug am pc :D
ich hab ein kindersicherungsprogramm gekauft, mit dem ich sogar einen timer einstellen kann....:D
kontrollierst du auf welchen seiten, dein sohn im internet ist ?

lg always

also mein kleiner geht meistens was mir nicht so gefällt bei kwick rein das mag ich nicht so wer weis was da alles davor hockt????????????ich seh ihn meistens bei msn wenn er mit freunden in italien chattet da darf er 2 stunden hin kein thema die haben sich viel zu erzählen weist ja freundin usw
aber sonnst ruft er mich meistens ob er die seite ..........gehen darf
das mit dem timer das ist ne sache für sich???lass ihn erstmal spielen solange er seine aufgaben erledigt hat
dann spricht das sich eh rum in der klasse und dann kommt??weist ja msn oder andere chatträume usw.
Nur du always kannst ihm die zeit sagen und an die muss er sich halten. musst ihn ein wenig beobachten
aber das muss ich dir glaub nicht erklären du kennst ihn besser als jemand anders lass alles auf dch zu kommen und dan siehst du ja selst was zu tun ist???
 
S

Sanni

Gast
Danke für eure antworten, ich befürchte mein sohn wird das laptop nicht mehr freiwllig verlassen :D er ist richtig stolz und total glücklich darüber:) ich dachte an 1.5-2 std täglich.

klar schnitti hab ich im auge was er macht..

möchte keinen fehler machen:eek:

lg always
 

Skynd

Aktives Mitglied
hab erziehungstechnisch NULL Ahnung, aber evtl lässt sich die Zeit vor dem PC gut als Belohnung für geleistete Dinge einsetzen.

etwa für erledigte Hausaufgaben, Autowaschen, Abspülen etc.

also im Prinzip Dinge, die man einem Kind so oder so zumuten kann/muss, aber durch eine Belohnung versüsst.

nur so ne Idee von mir, weil mir das als Kind immer gut gefallen hat.
(nicht das mit dem PC, sondern eine Belohnung für geleistete Arbeit)

ansonsten sehe ich das so wie Venia:
es kommt drauf an, was er mit der Zeit vor dem PC anstellt.
spielen kann je nach Veranlagung gefährlich sein. (das weiß ich aus eigener Erfahrung :rolleyes: )

das genialste wäre es natürlich, wenn du es irgendwie schaffst ihn spielerisch an die Handhabung diverser Programme heranzuführen, denn PC-Kenntnisse sind und werden in Zukunft verstärkt immer wichtiger werden.
heutzutage gilt man schon als altmodisch, wenn man nicht zumindest Grundkenntnisse hat.

finde es übrigens toll, dass du dir darüber soviele Gedanken machst.
bist bestimmt ne tolle Mutter :D


Skynd
 
C

Catherine

Gast
Ich lass meinen Kids weitestgehend freie Hand. Meine Tochter (fast 16) hat den Compu den ganzen Tag laufen, aber nicht zum Spielen, sondern sie und ihre Freundinnen sind sozusagen "verdrahtet". Mädels halt - da gibts immer was zum tratschen ;)

Mein Sohn (12) ist da völlig anders. Er macht gerne Strategiespiele....Anno weiß der Geier was...Siedler.....oder Autorennen.
Mittlerweile ist er auch dazu übergegangen den PC auseinander zu nehmen und -selbstverständlich besser- aufzubauen. Neue Grafikkarte, Arbeitspeicher erweitern.....letzt saß er mit einem 20jährigen Freund (Computerfreak) bis Mitternacht im seinem Zimmer und der Compu wurde mal wieder zerlegt.

Wenn er über Computer redet versteh ich mittlerweile nur noch Bahnhof. :eek::D

Aber er spielt auch noch gerne mit Lego. Gerade baut er ne Brücke..........
 
D

desira drake

Gast
hallo,

also meine tochter ist 6 und hat seit dem sie 4 ist einen pc im zimmer - allerdings können nur wir die zauberkiste einschalten.

wenn sie spielen möchte, muss sie sich diese zeit bei mir erkaufen, sie erhält für verschieden tätigkeiten im tagesablauf (betten machen, tisch decken, geschirr in spülmaschine einräumen, hausaufgaben ordentlich ohne zicken gemacht usw. sterne an eine magnetwand) die erkaufen geht dann über 5 sterne für 15 minuten spielen.

wenn sie mit lernprogrammen für die schule aktiv ist (wir haben ein sortiment vom duden-verlag klasse 1-4 ) dann darf sie fast unbegrenzt mathe, englisch und deutsch üben, da bremse ich sie fast nicht, wenn sie vom lerneifer überrannt wird.

online spielen darf sie nur im toggo-club , online surfen geht nur, wenn meine mann oder ich zugegen sind.

wir sind der meinung, dass ein verantwortungsvoller umgang mit medien (also pc, handy, TV usw.) sinnvoller ist ein totales Verbot.

Liebe Grüße

Kitty :)
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Ratte Wieviel Interpretation in ein Tier ist normal... Sonstiges 32
K Ist meine Zeit beim Joggen so schlecht? Sonstiges 8
_Tsunami_ Zurzeit oder Zur Zeit? Sonstiges 31

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben