Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Wieviel flirten ist für euch in der Beziehung okay?

Anoton31

Mitglied
Hey hey, dann versuchen wir mal ein neues großes Thema anzufangen.

In einer Beziehung.
Wieviel flirten ist für euch mit anderen okay? Und was findet ihr zuviel des guten?

Mal ein paar Beispiele.

- flirten in der Disco und Tanz
- flirten mit Nummern Tausch
- flirten online, Facebook, snapchat usw.
- treffen mit anderen die man online kennenlernt

Gibt es da nogos für euch oder wie handhabt ihr das? Erzählt ihr dem Partner davon oder verheimlicht ihr es. Wie wäre es umgekehrt? Erzählt der Partner es oder verheimlicht er es?
 

Anzeige(7)

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Das ist alles Definitionssache - was für mich ein harmloses, freundliches Gespräch ist, mag für den anderen schon "flirten" sein.
Ich habe bezüglich meines Partners da keinen Regelkatalog parat sondern verfahre nach dem Motto: Fühlt sich das, was zwischen uns läuft, gut an?"
Beziehungen sind keine Eigentumsverhältnisse. Wenn ein Beteiligter mal durchhängt und durch einen kleinen Flirtkick wieder lächelt - so what?

Schlimm sind Partner, die jedes Lächeln und zugewandte Plaudern als "bedrohliches Flirten" interpretieren. Da stecken dann allerdings oft Probleme mit dem Selbstwertgefühl dahinter. Hatte ich mal, so ein Exemplar. Da war jedes Lächeln in den Tag hinein schon eine Bedrohung. Und ALLE Männer waren generell bedrohlich für ihn. SO kann man keine Liebesbeziehung leben.
 

Yado_cat

Aktives Mitglied
Es kommt immer auf die Situation an und ob man es als flirten empfindet, es gibt Menschen die schon ausflippen, wenn der Partner jemanden vom anderen Geschlecht nur anspricht und nach Auskunft fragt. Bedankt man sich dann mit einem netten Lächeln, empfinde ich selbst das nicht als Geflirte.

Nicht akzeptabel ist es, wenn der/die Partner/in es ganz offensichtlich darauf anlegt auszutesten wie er bei den Frauen/Männern ankommt, denn dann verstehe ich nicht weshalb man sich überhaupt einen festen Partner sucht, wenn man eh nicht wirklich treu sein kann.

Aber die Hand kann man natürlich für niemanden ins Feuer legen, ich habe schon selbst erlebt das der angeblich liebste und treueste Partner nach einem Männerwochenende in einem Partyhotel plötzlich drei verschiedene Versionen eines Abends erzählt und sich in Widersprüche verstrickt und am Ende eine Handynummer präsentiert, weil das Gewissen wohl doch soooo arg gedrückt hat. :mad: Handynummern austauschen geht gar nicht.
Meiner Meinung nach besteht dann die Gefahr, wenn zuhause dicke Luft ist "Ach rufe ich doch mal schnell da an und lasse mich bauchpinseln!"
Fazit: Wenn sich die passende Gelegenheit bietet und nicht die Gefahr besteht das es jemals herauskommt, dann glaube ich, das auch der allerliebste Ehemann (Ehefrau) fremdgeht.... wenn nicht irgendwann der Fehltritt dermaßen aufs Gewissen drückt, das man es letztendlich doch beichtet.

Als Partner ist man nie 24/7 zusammen und bekommt nie mit, was auf Arbeit etc. läuft.
Deshalb sollte man entspannt bleiben.

LG Yado
 

MarkuslAlfredMatthias

Aktives Mitglied
Das ist alles Definitionssache - was für mich ein harmloses, freundliches Gespräch ist, mag für den anderen schon "flirten" sein.
Ich habe bezüglich meines Partners da keinen Regelkatalog parat sondern verfahre nach dem Motto: Fühlt sich das, was zwischen uns läuft, gut an?"
Beziehungen sind keine Eigentumsverhältnisse. Wenn ein Beteiligter mal durchhängt und durch einen kleinen Flirtkick wieder lächelt - so what?

Schlimm sind Partner, die jedes Lächeln und zugewandte Plaudern als "bedrohliches Flirten" interpretieren. Da stecken dann allerdings oft Probleme mit dem Selbstwertgefühl dahinter. Hatte ich mal, so ein Exemplar. Da war jedes Lächeln in den Tag hinein schon eine Bedrohung. Und ALLE Männer waren generell bedrohlich für ihn. SO kann man keine Liebesbeziehung leben.

Wie lang warst du am Ende mit ihm zusammen ?
 

Jusehr

Sehr aktives Mitglied
Blöd ist es, wenn man das Gefühl hat, dass die Partnerin (oder der Partner) nicht mehr mit mir zufrieden ist und "Bedarf" nach einem (einer) anderen hat.

Die Art des Flirtens ist dabei sekundär.

Flirten sollte als untergeordnete "Nettigkeit" oder Spaß verstanden werden und nicht als wichtiges Symptom für einen Mangel in der bestehenden Beziehung.

Das gezielte Suchen von Flirts halte ich daher für verdächtig.

Wenn es harmlos ist, braucht man es eigentlich dem Partner nicht zu verschweigen. Allerdings gibt es auch "empfindliche" Partner, die einen Flirt missverstehen könnten. Im Zweifel also besser nichts sagen. Ist ja auch nur ein harmloser Flirt.

Wenn hinter dem Flirt mehr stehen sollte, sind andere Überlegungen angesagt.
 

Anoton31

Mitglied
Das ist alles Definitionssache - was für mich ein harmloses, freundliches Gespräch ist, mag für den anderen schon "flirten" sein.
Ich habe bezüglich meines Partners da keinen Regelkatalog parat sondern verfahre nach dem Motto: Fühlt sich das, was zwischen uns läuft, gut an?"
Beziehungen sind keine Eigentumsverhältnisse. Wenn ein Beteiligter mal durchhängt und durch einen kleinen Flirtkick wieder lächelt - so what?

Schlimm sind Partner, die jedes Lächeln und zugewandte Plaudern als "bedrohliches Flirten" interpretieren. Da stecken dann allerdings oft Probleme mit dem Selbstwertgefühl dahinter. Hatte ich mal, so ein Exemplar. Da war jedes Lächeln in den Tag hinein schon eine Bedrohung. Und ALLE Männer waren generell bedrohlich für ihn. SO kann man keine Liebesbeziehung leben.
Wie wäre es denn für dich wenn dein Partner online jemanden anschreibt und ihn sagt das er ein tolles Profil hat, schöne Augen hat usw. und sie so in Kontakt kommen und dann hin und wieder schreiben ohne das du es mitbekommst. Ist das für dich dann eher ein flirtkick oder schon was anderes?

Auf feiern mal mit jemanden nett plaudern usw ist ja auch nichts dabei denke ich, aber wie wäre es wenn dann Nummern ausgetauscht werden?
 

Anoton31

Mitglied
Blöd ist es, wenn man das Gefühl hat, dass die Partnerin (oder der Partner) nicht mehr mit mir zufrieden ist und "Bedarf" nach einem (einer) anderen hat.

Die Art des Flirtens ist dabei sekundär.

Flirten sollte als untergeordnete "Nettigkeit" oder Spaß verstanden werden und nicht als wichtiges Symptom für einen Mangel in der bestehenden Beziehung.

Das gezielte Suchen von Flirts halte ich daher für verdächtig.

Wenn es harmlos ist, braucht man es eigentlich dem Partner nicht zu verschweigen. Allerdings gibt es auch "empfindliche" Partner, die einen Flirt missverstehen könnten. Im Zweifel also besser nichts sagen. Ist ja auch nur ein harmloser Flirt.

Wenn hinter dem Flirt mehr stehen sollte, sind andere Überlegungen angesagt.
Wie siehst du es denn dann an, wenn dein Partner andere anschreibt online und ihnen komplimente macht, man so dann in Kontakt kommt?

Oder wenn der Partner halt recht häufig angeflirtet wird, zwar nicht direkt drauf eingeht, aber er mit dieser Person dann Kontakt hält und Nummern austauscht?
 

Jusehr

Sehr aktives Mitglied
Wie siehst du es denn dann an, wenn dein Partner andere anschreibt online und ihnen komplimente macht, man so dann in Kontakt kommt?

Oder wenn der Partner halt recht häufig angeflirtet wird, zwar nicht direkt drauf eingeht, aber er mit dieser Person dann Kontakt hält und Nummern austauscht?
Das würde wohl mir (und allgemein) zu weit gehen.
 

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Wie wäre es denn für dich wenn dein Partner online jemanden anschreibt und ihn sagt das er ein tolles Profil hat, schöne Augen hat usw. und sie so in Kontakt kommen und dann hin und wieder schreiben ohne das du es mitbekommst. Ist das für dich dann eher ein flirtkick oder schon was anderes?

Auf feiern mal mit jemanden nett plaudern usw ist ja auch nichts dabei denke ich, aber wie wäre es wenn dann Nummern ausgetauscht werden?
Mein Partner darf Nummern austauschen, mit wem er lustig ist und anderen Leuten auch mitteilen, wenn er sie hübsch oder sonstwas findet.
Er ist nämlich mein Partner und nicht mein Leibsklave.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben