Anzeige(1)

Wie würdet ihr entscheiden?

Dinkelbaron

Aktives Mitglied
Ich habe momentan ein Problem mit meiner Tochter und weis nicht so recht ob es richtig war wie ich reagiert habe.
Folgender Sachverhalt: Meine Tochter (lebt bei der Mutter)versucht vergebens seit einiger Zeit Geld von mir zu "erpressen". Sei es zum Geburtstag wo ich ihr das Geld schon zwei Monate früher hätte geben sollen , was ich aber nicht gemacht habe oder seien es jetzt zweihundert Euro monatlicher Unterhalt den ich nach ihren Angaben zahlen soll obwohl das gar nicht geht. Das Ergebnis nach einem klaren nein sind Beleidigungen vom feinsten.
Sie bekommt auf Grund eines zu geringen Einkommens von mir keinen Unterhalt . Ich selbst habe ihn bei einem Anwalt errechnen lassen. Das Bafög Amt bekam meine Lohnunterlagen und hat entschieden Bafög an sie zu zahlen was aber auf grund dessen das die Mutter Harz 4 Empfängerin ist gleich wieder abgezogen wird. Also müssten die berechnungen ja stimmen. Sie ist da aber ganz anderer Meinung. Wie kann man sie davon überzeugen das sie falsch liegt? Was würdet ihr tun wenn ihr ständig per SMS beleidigt werden würdet.
 

Anzeige(7)

Germ

Aktives Mitglied
Dinkelbaron postete:

Sie ist da aber ganz anderer Meinung. Wie kann man sie davon
überzeugen das sie falsch liegt? Was würdet ihr tun wenn ihr ständig per SMS
beleidigt werden würdet.
Schmink dir das ab, dass du sie "überzeugen" kannst. Wenn du
es bisher noch nicht gemerkt haben solltest:

Sie will dich ausnehmen.

Besorg dir ne neue Telefonnummer und geh auf Distanz.

Es ist beileibe kein Einzelfall, sondern epidemisch und Ausdruck
einer völlig asozialisierten Gesellschaft.

Haste nix, biste nix, musste sehen wie du weiterkommst.

Hättest du viel Vermögen, könnteste mit dem Entzug des
geliehenden Porsche drohen und mit dem Verkauf der
Prunkvilla mit Pferdestall, den sie bei Ungehorsam nicht
vererbt bekommen würde. Kinder reicher Eltern kommen
bei Ungehorsam ins Internat, bei armen Eltern ins
Kinderheim, jedenfalls so ähnlich. Armut enttarnt tatsächlich
die wahren Werte in unserer Gesellschaft.

In dieser Gesellschaft geht es meist nur Materielles. Selbst
die Eltern-Kind-Beziehungen sind eng an Materielles geknüpft.

Geh auf Distanz. Deine Psyche wird es dir zu danken wissen.
Survival beginnt im Kopf.

Herzlichst

Germ
 
Zuletzt bearbeitet:

Eisherz

Aktives Mitglied
Hi Dinkelbaron,

als erstes würde ich mich gegen das erpresserische Verhalten wehren.
Und zum Geburtstag auch kein Geld schenken, wo steht denn das geschrieben, dass Du Geld zu schenken hast. Da würde ich meine "Gebermentalität" aber ganz klein werden lassen.

Wenn Du eine anwaltliche Berechnung hast, der auch das Jugendamt/Bafögamt zustimmt, dann kann sie hoch- und runterspringen, ob ihr das nun gefällt oder nicht. Dass das für Kindesmutter und Tochter natürlich nicht schön ist, keine Frage, aber wenn Du nicht in der Lage bist, Unterhalt zu leisten, dann muss man das akzeptieren.

Und mich als Vater von meiner Tochter per SMS beleidigen lassen, das wäre dann mehr als genug. Gar nicht darauf antworten, verweise sie an Jugend- oder Bafög-Amt. Und drehe ansonsten den Geldhahn ganz zu, wenn Du ihr was schenken willst, tu das, aber nicht in Form von Scheinen.

Das ist keine Vater-Tochter-Beziehung, das muss sie lernen oder es bleiben lassen.

Lg Eisherz
 
S

Stan

Gast
Fakt ist, Du bist Deiner Tochter gegenüber unterhaltspflichtig.

Dem Ziehsohn gegenüber bist du es nicht. Der Unterhalt gegenüber der Tochter geht vor!

Und wie ich weiß, zahlst du ja auch für Deine Tochter etwas und zwar so, dass es die ARGE wegen Hartz 4 wegen der Mutter nicht mitbekommt.

Siehe hier:

http://www.hilferuf.de/forum/familie/49739-wie-soll-ich-damit-umgehen.html

Für mich stellt sich halt die Frage, ob es einen Unterhaltstitel gegen dich gibt.

Für mich hat sich bei allen Threads von Dir das Bild herausgebildet, dass die Tochter im Hintergrund zu stehen hat und andere Leute Dir wichtiger sind.
 
D

Deichgräfin

Gast
Was hat deine Tochter gegen dich in der Hand um dich
erpressen zu können?

Wieso braucht deine Tochter zur Zeit dringend Unterhalt ?

Sie müsste eigentlich "vermögend" sein.

Wie du vor einigen Wochen in einem anderen Thread geschrieben hast,
hast du ihr und der Mutter die gesamten,illegalen " Unterhaltsansparungen"
welche von dir in den letzten Jahren getätigt wurden, durch einen Anwalt überwiesen.

Die Arge wusste nichts von deiner Unterhaltsverpflichtung gegenüber
deiner Tochter.
Deine Frau und auch die Tochter haben so über Jahre den
vollen Hilfesatz kassiert.

(Oder hast du das angesparte Geld doch nicht überwiesen ,
weil du geschnallt hast,dass die Beiden eigentlich nichts gegen dich
ausrichten können,ohne sich selbst des Sozialbetrugs zu bezichtigen.)

Wie läuft dein neuer Volvo ? Gut? :)

Zitat Dinkelbaron :
Leider ist der schlimmste Fall eingetreten . Nachdem sich ihre Mutter nun noch mit reingehangen hat und meine Lebensgefährtin aufs übelste beschimpft hat scheint es sich völlig erledigt zu haben. Ein Konto welches ich für meine Tochter angelegt hatte soll aufgelöst und der Gelbetrag zu ihren Händen überwiesen werden. Selbst mit einem Anwalt wurde mir gedroht sollte ich das Geld nicht überweisen. Ich werde es natürlich überweisen und dann ist endgültig schluss. Weis nicht ob es richtig ist habe aber echt keine Kraft mehr ständig Rechtfertigungen abgeben zu müssen wo es nichts zu rechtfertigen gibt. Ich gehe mal davon aus das sich ihre Mutter bei den angehäuften Schulden schon die Hände reibt und das Kind nichts davon haben wird. Ich habe es jedenfalls erreicht das ich es schriftlich von ihr bekomme das sie das Geld haben möchte incl. Kontonummer usw. ,nicht das sie mal auf die Idee kommen zu sagen das Geld ist nicht angekommen. Wie seht ihr das?
 
Zuletzt bearbeitet:

karma

Aktives Mitglied
Deine Tochter versucht dich zu erpressen, damit sie später das bekommt was sie fordert. Es fängt mit kleinen Beträge an und später werden es immer höhere. Damit zeigt sie keinerlei Respekt vor dir und sie hält dich offentsichtlich für so weich und nachgiebig. Aber wie sieht es mit deinem Durchsetzungsvermögen aus. Da alle Väter den gleichen Fehler machen und ihren Töchter alles kaufen. Sie brauchen als Kind nur mir den Augen zu klimmpern und bitte Papa zu sagen dann schmelzen sie hin und die Tochter bekommt das was sie will. Bis zum nächsten Wunsch. Aber sie ist jetzt erwachsen und ihre Wünsche werden größer und kostspieliger. Und sie versucht heute dies auch durchzusetzten da du ja in der Vergangenheit schwach geworden ist.

Aber das was sie jetzt macht ist Erpressung und jetzt wird die Notbremse gezogen. Ich würde dir als Mutter einer Tochter raten. Handynummer wechseln. Keine Rückmeldung mehr und warten bis dieses Früchtchen an meine Tür klopft. Und dann ordentlich stutzen und auf die Stufe Kind setzen. Du bist der Vater, sie ist das Kind. Sie ist erwachsen und muß selber für sich sorgen und wenn sie Geldprobleme hat kann sie ja noch nebenbei Jobben. Machen andere auch und es schadet nicht.
 
S

Stan

Gast
Deine Tochter versucht dich zu erpressen, damit sie später das bekommt was sie fordert. Es fängt mit kleinen Beträge an und später werden es immer höhere. Damit zeigt sie keinerlei Respekt vor dir
Dann lies mal die beiden vorhergehenden Postings.

Wieso sollte die Tochter noch Respekt haben?
 

Dinkelbaron

Aktives Mitglied
Wenn ich ehrlich sein soll so beruhigt mich eure bisherige Meinung etwas da ich mir nicht sicher war das richtige getan zu haben.
Am Ostermontag bekam ich von meiner Tochter eine SMS in der sie einen monatlichen Unterhalt von 200 Euro von mir gefordert hat den sie nach kurzer Zeit auf 100 Euro reduzierte.
Deine Lebensgefährtin verdient ja das dicke Geld.

Alle versuche ihr klar zu machen das durch einen Anwalt und durchs Bafög Amt errechnet wurde das ich nicht über die Mittel verfüge um Unterhalt zu zahlen fruchteten nicht.
Böse SmS folgten die das Fass dann zum überlaufen brachten und mich dazu veranlassten mich mal mit einem Anwalt zu unterhalten der dann ein passendes Schreiben aufsetzte und Ihnen versuchte klar zu machen, das sie ab 18 auch selbst ihren Teil dazu beitragen müsse ihren Lebensunterhalt zu bestreiten.
Ich war überrascht das sie dazu verpflichtet ist. Da sie ihre Hauptschule abgeschlossen hat und keine Lehrstelle fand kam sie in (ja weis nichtgenau was sie da macht) eine "Maßnahme" wo sie das Geld für die Fahrt zur Ausbildungsstelle bekommt aber kein Lehrgeld (sorry weis nicht wie ich es sonst beschreiben soll).
Sie wäre nach Angaben meines Anwalts verpflichtet sich eine Lehrstelle zu suchen und verlangt nun zum Gegenbeweis das sie sich beworben hat und das nicht nur in der Region in der sie wohnt.
Die Mutter selbst ,40 Jahre alt seit fast 20 Jahren arbeitslos sitzt zu Hause und darf angeblich nicht arbeiten, wartet darauf Rente bewilligt zu bekommen, sitzt zu Hause.
Laut seinen Angaben hat sie schon auf Grund der Beleidigungen ihr Anrecht auf Unterhalt verwirkt.
Ihr Antwort auf den Brief des Anwalts fiel natürlich nicht schmeichelhaft aus. Sie nehme sich einen Anwalt und dann werden wir schon sehen wer hier nicht zahlt war neben meiner Frage, was sie eigentlich von mir wolle , dein Geld ihre Antwort.
Es fällt mir echt schwer es auf diesem Wege durchdrücken zu müssen ,habe mich aber dazu entschlossen nicht nach zu geben.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Rübe

Gast
Wäre ich an der Stelle deiner Tochter, ich würde dich mit dem Popo nicht mehr anschauen.
Du hast so viel geschrieben über sie was teilweise ziemlich daneben war. Du schriebst von Urlaub hier und Urlaub da, Haus oder nicht und dann folgendes Zitat vom letzten Jahr:

"Meine Tochter zum Beispiel. Sie schrieb mir eine Herzzereisende SMS das meine gesch. Frau und sie selbst über kein Geld verfügen um Essen zu kaufen. Nun ja zu meiner Lebensgefährtin will ich nicht gehen um mit ihr darüber zu sprechen also kämpfe ich es alleine mit mir aus. Es tut mir in der Seele leid aber ich kann nicht meine EX-Frau und meine Tochter neben meiner Partnerin und ihren Sohn finanzieren. Es klingt vielleicht egoistisch aber ich werde sie dieses mal wohl nicht unterstützen . Meine damalige Frau war der Meinung das ein Leben ohne mich lebenswerter ist . Blöder weise für sie ging es permanent Bergab nach der Scheidung. Was mir geblieben ist, ist der permanente Druck, da ist meine Tochter ,Ihr geht es nicht gut da muß ich wohl helfen. Warum eigentlich? Sie hatten die gleichen Chancen wie ich, Sie lies mich damals ohne einen Pfennig sitzen, ja , sie wartete noch auf meinen Lohn und ging mit allen Ersparnissen und ich saß da ."

Ich finde dein Verhalten hochgradig egoistisch und zum heulen. Du tust mir leid.
 

Dinkelbaron

Aktives Mitglied
Rübe , das kannst du sehen wie du willst.
Es waren alles nur Täuschungen. In der Zeit bekam ich ständig solche SMS von ihr , wie schlecht es ihr doch geht und das der Kühlschrank lehr ist und sie kaum was an zu ziehen hat. Als ich dann mal unverhofft da auftauchten stellte ich fest das es nicht so war wie sie es beschrieben hat. Paradoxer weise war sie genau zu diesem Zeitpunkt als ich da aufkreutzte in einem Tatoostudio und lies sich ein Tatoo stechen.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben