Anzeige(1)

Wie werde ich beliebt?

Eagle

Mitglied
Thaha also mein Problem:

Wahrscheinlich sind es nur Minderwertigkeitskomplexe oder so, aber auf jeden Fall fühle ich mich wie irgendso ein Loser den niemand kennen will und der nur in seiner Ecke sitzt und um halb eins am morgen ins Internet geht.
Das fühlt sich einfach nur bah an..
Es sind Ferien und ich werde mir bald anhören können wie tolle Dinge die anderen gemacht haben, etc.
Ich sitze daheim. Keiner meiner "Freunde" ruft mich an. Ich bekomme nicht einmal eine SMS wie es mir geht und so.
Das ist sowas von mies..
Die ganzen Ferien sitze ich da und kann gar nichts tun.
Aber nein, es hört ja in den Ferien nicht auf.
Wir haben in der Klasse die ganzen Tussis da mit Bussis und stylish und bla, bla, bla.
Die Umarmen sich und sind ganz hingerissen und stehen sich immer bei.
Ich hab drei Freunde. Insgesamt. Nicht nur in der Klasse.
Naja. Sagen wir zwei, die eine grüßt mich nur nett.
Und die beiden sind mir ja auch voll wichtig und so aber das sind beide ziemliche Freaks.
Und egoistisch wie das nunmal klingt, mit denen steht man gleich mal als Versager da.
Das klingt jetzt total beschissen und egoistisch ich weiß, aber es ist nunmal eine Tatsache.
Dann habe ich noch gute Noten, da hassen mich die meisten in meiner Klasse erst recht.
Und: Damit es nicht nur um die Schule geht (bah manche Menschen regen mich auf..)
Auch so in meinem Ort, etc. grüßt mich niemand und interessiert sich auch niemand für mich.
Ich habe auch oft veruscht mich anzupassen, habe mir Klamotten gekauft die mir gar nicht gefallen und habe Musik gehört, die ich nicht leiden konnte.
Aber das ganze Gefake macht einem ja nicht besonders beliebt wie man sich denken kann..
Und in der 7. war ich dann voll sozial und so und habe jeden gegrüßt und wollte Kontakte knüpfen, aber irgendwie kam das voll kacke rüber. Keine Ahnung wieso.
Und weil ich eher so metal, punk, alternative und rock höre bin ich bei den meistens Menschen sowieso unten durch, weil ich das Pop und R'nB Zeug da nicht austehen kann und es ihnen ziemlich mies mache. Was auhc nicht so nett ist.
Ich will auch nicht länger herumschreiben und mich selbst bemitleiden..
Ich will nur wissen was man tun kann, um irgendwie beliebter zu werden.
Was macht man um symphatisch und freundlich rüberzukommen?
Es macht mich einfach fertig wenn ich weiterhin weiß das ich irgendwie in irgendeinerweise umsonst auf dieser Erde bin.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

BringMeSky

Mitglied
oh man ja das kenne ich auch.hab die gleiche scheiße durchgemacht wie du.
und glaub mir: es gibt sehr viele menschen denen es so geht wie dir! du bist damit echt nicht allein und die einzige wie du meinst^^
 

~*broken-angelwings*~

Aktives Mitglied
Kann es sein, dass sich dein Leben nur um die Schule dreht???
Es ist doch klar, dass von ca.30 Personen nicht alle befreundet sein können...
Und mal ehrlich- wer will mit jemanden befeundet sein, den man nur aus der Schule kennt-denn wer mag schon Schule?
Mach einfach mal was aus deinem Leben-und hör auf dich zu bemitleiden.
 
E

EuFrank

Gast
Hallo Eagle!

Ich habe ein Problem mit mir selbst:
Schon seit ich denken kann hatte ich noch nie besonders viele Freunde.
Es sagt dir jeder: Sei du selbst, und blabla.
Und man meint mit wenigen sehr guten Freunden ist man glücklicher als mit vielen weniger guten.
Aber ich habe nur.. sagen wir mal 2 WAHRE Freunde. 4 weitere.. naja ich würde mal sagen ich kenne sie eben und grüße sie nett.
Ich bin gut in der Schule, deshalb mögen mich schon von so herein nicht viele in meiner Klasse, aber es zerstört mich innerlich, wenn ich meine Klassenkameraden sehe die von jedem gegrüßt werden und umarmt werden.
Die auch gute Noten haben aber wo nie ein "Streber" fällt und die einfach mit einem Lächeln durchs Leben gehen.
In der 5. war es mein aussehen. Ich habe mir dann Klamotten gekauft die mir gar nicht gefielen und so, ich wollte einfach dazugehören.
Dann haben mich meine wenigen Freunde veräppelt. Ich habe es sein lassen.
In der 7. habe ich sie dann alle immer angesprochen und versuchte einfach total sozial zu sein, aber das kam ziemlich falsch rüber. Keine Ahnung wieso.
Nun wenn ich ich selbst war, haben sie mich sowieso gehasst. Ich habe noch nie in meinem Leben einen Freund gehabt, habe noch nie gesoffen und noch nie geraucht.
Ablehnung pur.
Mir ist das alles auch ziemlich peinlich gewesen, also mochten sie mich noch weniger.
Ich habe immer sehr viel Wert darauf gelegt "ich selbst" und "individuell" und vor allem "anders" zu sein. Aber das ist irgendwie nur dieses Gerede. Was jeder sagt weil es schön klingt.
Ich könnte gleich kommen und sagen:
Ich bin ich Musik ist mein Leben und ich liebe bunte Farben :D.
Dadurch bin ich einen Scheiß anders. Weil jeder gleich ist.

Um zurück zum Thema zu kommen:
Mein einziges Problem ist, dass ich absolut und in jeder Weise unbeliebt bin. Und ich will das ändern können.
Es tut nämlich weh, die ganze Ferien lang keine SMS zu bekommen oder irgendwas. Immer ich die sein muss die sich meldet.
Ich will einen Tag mal erleben, dass sich jemand denkt "Ruf ich sie ma an, wie es ihr so geht" oder was weiß ich.
Ich will nur wissen wie ich endlich beliebter werde.. Und ich will nicht wissen ob es irgendwen so wie mir geht. Es geht niemandem so wie mir. Weil niemand ich ist. Ich will nur wissen wie ich endlich beliebter werde. Ende.

Mein einziger wunsch..
Es gibt keine sichere Methode, um beliebt zu werden. Am ehesten würde ich echtes Wohlwollen am Mitmenschen empfehlen.

Mit persönlich gefallen Menschen, die - altmodisch ausgedrückt - ihre Pflicht tun. Guter Wille und maximales Engagement, um diesen Willen umzusetzen - solche Menschen gefallen mir.
 

Eagle

Mitglied
Kann es sein, dass sich dein Leben nur um die Schule dreht???
Es ist doch klar, dass von ca.30 Personen nicht alle befreundet sein können...
Und mal ehrlich- wer will mit jemanden befeundet sein, den man nur aus der Schule kennt-denn wer mag schon Schule?
Mach einfach mal was aus deinem Leben-und hör auf dich zu bemitleiden.
Genau so etwas wollte ich nicht hören. ^^
Ich weiß ich bin scheiße danke, danke.. ^^
 

Frank und Frei

Mitglied
Mir geht es sehr ähnlich...
allerdings habe ich nie versucht beliebt zu sein...

Mit der Zeit aktzeptieren die meisten Leute dich dann, und du wirst dann auch beliebter...

"Be who you are
and say what you feel
because rhose who mind
don't matter
and those who matter
don's mind."

Die Leute, denen du nicht passt, die sind egal...
Die (wenigen... weiß ich selbst) , die dich aktzeptieren, nur die zählen...
Und nach dem Schulabschluss is eh erst mal rum!
Dann kommt wieder eine phase in der du quasi bei null anfangen kannst...
 

Testpilot

Mitglied
Hmmm ich kenne deine Situation.

Auch ich war in meiner Schulzeit nicht besonders beliebt in meiner Klasse, hatte gute Noten, wurde dazu noch gehänselt wegen meiner Kleidung, meiner Hobbys oder der Muik die ich höre (sogar von Lehrern!). Ich hatte in meiner gesamten Schulzeit immer wieder wechselnde Freunde. "Freunde" wurden später zu "Feinden", die mich dann mit ihrer Kenntnis über mich und mein Leben geärgert haben. Nach einiger Zeit hat sich das so auf 2-3 Leute eingependelt, die mich im großen und ganzen akzeptiert haben.


Ich denke um soziale Kontakte zu knüpfen ist es ganz wichtig, dass man sich selbst wohl in seiner Haut fühlt. Also hör Sachen zu tragen, die dir nicht gefallen, Musik zu hören, die du eigentlich nicht hören willst.
Und es macht auch keinen Sinn, bei Leuten um Beliebtheit oder Anerkennung zu "kämpfen", von denen du eigentlich gar nichts willst und die an dir auch kein Interesse haben, also hak diese "Tussis" ab ;)

Ich kenne nicht dein Alter, aber ich vermute, du bist noch deutlich unter 20 ;) In dem Alter hören nunmal die meisten Menschen was so "angesagt" ist, also Charts. Du bist ja anscheinend schon einen Schritt weiter als deine Mitschüler. Metal und Alternative setzt sich glaube ich erst bei eher erwachsenem Puplikum durch, als bei Kindern (was nicht heißt, dass nicht auch jüngere das hören). Schau doch mal, ob du darüber nicht irgendwo Anschluss findest in deiner Umgebung. Bei uns hier gibt es ein Jugendhaus, in dem oft einige lokale Jugend-Bands spielen. Oder vielleicht spielst du ja selbst ein Instrument oder wolltest schon immer eins lernen, wäre doch die Gelegenheit.

Also ich halte es für vernünftiger, du bleibst dir treu (und fühlst dich dadurch wohler + wirst selbstsicherer, was wiederum auf andere wirkt) und suchst unter Leuten mit ähnlichen Interessen nach neuen Bekanntschaften, anstatt bei deinen völlig anderen Klassenkameraden um Beliebtheit zu kämpfen.
 
L

Lena7

Gast
Das Geheimrezept lautet: Sei die, die Du bist!

Versuche nicht irgent jemand anderen darzu stellen, oder Dich so zu verhalten wie andere es gerne möchten, um Dich beliebt zu machen, sondern sei einfach Du selber.
Das wird Dich mit der Zeit lockerer uns selbstbewußter wirken lassen, Du wirst nicht mehr verkrampft wirken, weil du nichts spielen mußt, und die Freundinnen werden sich von selber finden.



Liebe Grüsse:)
Lena
 

ithink

Aktives Mitglied
Mein Töchterlein ist 14 1/2 und hatte bis vor 1 Jahr noch ziemlich ähnliche Probleme wie deinereiner. Aber dann entschied sie sich ihren eigenen Style zu kreieren (Haare alle drei Monate anders, Klamotten wild kombinieren etc.) hörte grundsätzlich nur die Musik die ihr gefiel und verabredete sich über schülervz mit Leuten denen ihr Style gefiel und mit denen sie auch was anfangen konnte. Seitdem gurkt sie quasi in ganz NRW rum, mal nen Nachmittag in Köln auf der Platte, mal nen Samstag in Düsseldorf am Rhein, mal nen Sonntag in Dortmund am Bahnhof mit Abends bei Papa durchfressen, mal nach der Schule in der Rheinaue in Bonn.

Mittlerweile ist sie in ihrer Klasse einer der Trendsetter, was ihr aber völlig am A... vorbeigeht. Wer lieb und nett ist wird so behandelt, wer nicht A....lecken.

Und was dich sicherlich noch interessiert: Sie ist eher ein ruhiger und vorsichtiger Mensch, also alles andere als eine Krawallnudel. Sie ist hochbegabt und fährt nen Einserschnitt, ist also absolut kein Schulversager und trotzdem mittlerweile ziemlich beliebt, interessiert sie aber gar nicht mehr.

Kümmere dich also um dich selbst, sei kreativ, mach dein Ding, tu das was dir gut tut und wahrscheinlich kommt der Rest dann ganz
von selbst.

lg ithink
 

Sonason

Mitglied
hey

sei einfach so wie du bist. ganz natürlich.
vielleicht suchst du dir mal eine Brieffreundin die in der Nähe wohnt und befreundest dich mit ihr.
falls es dir hilft: ich hasse ebenfalls die menschen, die sich kreischend umarmen,.... so wie du steh ich auch nich auf rnb und hab trotzdem freunde, weil ich einfach ich war!

viel glück noch!
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben