Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Wie viele Kontakte habt ihr im Real Life ?

Weltkind

Aktives Mitglied
Nachdem ich in den letzten Jahren ordentlich aussortiert habe.. keine mehr. ;)
War immer eine angst von mir.. aber seitdem ich losgelassen habe, fühle ich mich absolut befreit.
Aus Energiemangel habe ich auch aussortiert und das auf wenige Kontakte begrenzt.
In Kombi mit weiteren Maßnahmen goldrichtig für mich, ich bin so entspannt und zufrieden wie noch nie.
 

MissElli

Mitglied
Niemanden.
Keiner hier weiss, daß es mich gibt. Wenn ich mal aufhöre zu atmen, wird das wochenlang nicht bemerkt werden. Solang ich krankgeschrieben bin, zumindest. Aber auch, wenn ich wieder arbeite, wird es wohl nicht anders sein. Kollegen treten ja nicht sofort die Tür ein, wenn ich nicht zur Arbeit erscheine.
Vor einigen Jahren wohnte ich noch in einem anderen Bundesland, Familie hockte dort auch. Dann bin ich weg.
Kaum Bande zur Familie, das hatte sich so ergeben mit den Jahren.
 

Tania_

Mitglied
Ich habe meine Eltern, Großeltern und meinen Freund. Wir wohnen auf einem Grundstück und sind sehr eng miteinander. Dann ist da noch die Familie meines Freundes, mit der man sich auch regelmäßig trifft.

Freunde habe ich keine und zwar, weil ich das so wollte. Treffen mit Freunden sind seit Kindheitstagen für mich eine soziale Verpflichtung. Ich hatte noch nie Lust dazu und war schon immer lieber für mich. Mir ist nie langweilig, denn ich habe immer was zu tun. Allerdings ist es nicht so, dass ich andere Menschen nicht mag - flüchtige Kontakte sind in Ordnung.

Soziale Kontakte habe ich sonst auf der Arbeit. Da ich gern über berufliche Themen rede und ungern über mein Privatleben, fühle ich mich damit auch ganz wohl.
 

Shorn

Aktives Mitglied
Niemanden.
Keiner hier weiss, daß es mich gibt. Wenn ich mal aufhöre zu atmen, wird das wochenlang nicht bemerkt werden. Solang ich krankgeschrieben bin, zumindest. Aber auch, wenn ich wieder arbeite, wird es wohl nicht anders sein. Kollegen treten ja nicht sofort die Tür ein, wenn ich nicht zur Arbeit erscheine.
Vor einigen Jahren wohnte ich noch in einem anderen Bundesland, Familie hockte dort auch. Dann bin ich weg.
Kaum Bande zur Familie, das hatte sich so ergeben mit den Jahren.
Wenn ich mal einen Infarkt bekäme oder gar sterben würde, würde dies auch keiner bemerken und es würde auch keinen interessieren.

Da muss man drüberstehen wer mich zu Lebzeiten ignoriert hat muss bei meinem Tode nicht in Scheinheiliger Trauer am Grab stehen.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben