Anzeige(1)

Wie ticken Frauen in folgendem Punkt?

G

Gast

Gast
Ich habe eine Frage an alle Frauen, die offen darüber berichten wollen.

Von Männern ist bekannt, dass sie immer und mit jedem könnten, wenn da nicht individuell unterschiedliche sitttliche Werte wären, die diese oder jene Zurückhaltung auferlegen.

Um das zu können, müssen sie Beziehung, Verliebtheit in die ganze Pesron usw. ja abgrenzen können, von reiner körperlicher Leidenschaft. Natürlich wird oft Verliebtheit als Vorwand gebraucht, um das rein Körperliche zu holen, das ist dann fies, dass sind dann die „bösen“ Männer. Aber darauf will ich nicht hinaus.

Ich kenne Frauen, die behaupten, sie kennen keine Körpergeilheit, sie würden nur erregt, wenn die Liebe da mitspielt, also die Liebe zu der ganzen Persönlichkeit. Sind diese Frauen das, was Frau denkt? Oder sind es nur Einzelaussagen, halt persönlichkeitsbedingt?

Ich als Mann kenne das völlig anders, ich könnte das selbst mit Personen, die mir gar nicht liegen, nur auf rein körperlicher Ebene. Ich meine, natürlich tu ich es nicht, da gibt es ja meist unterschiedlichste Gründe, solche Phantasien nicht real auszuleben. Aber die Phantasie ist da, sie kann zu Lust führen, zur Selbstbefriedigung oder sogar zur Ausübung, und das alles ohne Liebe, nur aus körperlicher Erregtheit, die man zulässt, oder die einen überfällt oder die man genießen möchte, die nach Entspannung ruft.

Ich behaupte mal, das kennen viele Männer.

Kennen das auch Frauen?

Oder ist die Mehrheit der Frauen so eingestellt, dass sie Sexualität und Begierde nur empfinden, wenn sie sich wirklich verlieben in die ganze Person, so nach Pilcher oder so. Haben Frauen das Problem oder die Freude, wie mans sieht, dass sich rein ihr Körper nach Berührung nach Erregung sehnt, was durch entsprechende Phantasien, Bilder oder Videos unterstützt werden kann oder was sie eben wie Männer auch bremsen müssen, weil eben nicht alles geht, was ginge? Liegen Frauen auch wie Männer oft, abends allein vor Fernsehen, Video oder Phantasie und beben innerlich, weil sie sich dies und jenes vorstellen könnten, um dem Körper das zu geben, was er begehrt? Ruft ihr Körper nach sowas, wie bei Männern oftmals? Oder können sich Frauen nur Sex vorstellen, wenn der Partner der neue reale Liebhaber ist, also als Folge einer realen romantischen oder ernsten Beziehung? Reagiert ihr Körper nur dann, wenn das real der Fall ist, kennen sie nicht die Illussion, die "geil" macht, die viell. zur Selbstbefriedigung führt?

Frage verstanden? Dann bitte rührt euch. Ich freue mich auf ernst gemeinte Antworten. Ist das Mann / Frau abhängig oder ist es personenabhängig und keine Mann/Frau – Angelegenheit?

Danke

Gast
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Ich habe eine Frage an alle Frauen, die offen darüber berichten wollen.

Von Männern ist bekannt, dass sie immer und mit jedem könnten, wenn da nicht individuell unterschiedliche sitttliche Werte wären, die diese oder jene Zurückhaltung auferlegen.

Um das zu können, müssen sie Beziehung, Verliebtheit in die ganze Pesron usw. ja abgrenzen können, von reiner körperlicher Leidenschaft. Natürlich wird oft Verliebtheit als Vorwand gebraucht, um das rein Körperliche zu holen, das ist dann fies, dass sind dann die „bösen“ Männer. Aber darauf will ich nicht hinaus.

Ich kenne Frauen, die behaupten, sie kennen keine Körpergeilheit, sie würden nur erregt, wenn die Liebe da mitspielt, also die Liebe zu der ganzen Persönlichkeit. Sind diese Frauen das, was Frau denkt? Oder sind es nur Einzelaussagen, halt persönlichkeitsbedingt?

Ich als Mann kenne das völlig anders, ich könnte das selbst mit Personen, die mir gar nicht liegen, nur auf rein körperlicher Ebene. Ich meine, natürlich tu ich es nicht, da gibt es ja meist unterschiedlichste Gründe, solche Phantasien nicht real auszuleben. Aber die Phantasie ist da, sie kann zu Lust führen, zur Selbstbefriedigung oder sogar zur Ausübung, und das alles ohne Liebe, nur aus körperlicher Erregtheit, die man zulässt, oder die einen überfällt oder die man genießen möchte, die nach Entspannung ruft.

Ich behaupte mal, das kennen viele Männer.

Kennen das auch Frauen?

Oder ist die Mehrheit der Frauen so eingestellt, dass sie Sexualität und Begierde nur empfinden, wenn sie sich wirklich verlieben in die ganze Person, so nach Pilcher oder so. Haben Frauen das Problem oder die Freude, wie mans sieht, dass sich rein ihr Körper nach Berührung nach Erregung sehnt, was durch entsprechende Phantasien, Bilder oder Videos unterstützt werden kann oder was sie eben wie Männer auch bremsen müssen, weil eben nicht alles geht, was ginge? Liegen Frauen auch wie Männer oft, abends allein vor Fernsehen, Video oder Phantasie und beben innerlich, weil sie sich dies und jenes vorstellen könnten, um dem Körper das zu geben, was er begehrt? Ruft ihr Körper nach sowas, wie bei Männern oftmals? Oder können sich Frauen nur Sex vorstellen, wenn der Partner der neue reale Liebhaber ist, also als Folge einer realen romantischen oder ernsten Beziehung? Reagiert ihr Körper nur dann, wenn das real der Fall ist, kennen sie nicht die Illussion, die "geil" macht, die viell. zur Selbstbefriedigung führt?

Frage verstanden? Dann bitte rührt euch. Ich freue mich auf ernst gemeinte Antworten. Ist das Mann / Frau abhängig oder ist es personenabhängig und keine Mann/Frau – Angelegenheit?

Danke

Gast

Also ich werde mal versuchen als Frau das zu beantworten , fg

also ich bin ja Frau..und ich glaub nicht das nur Männer so eingestellt sind..
Wenn mein Körper nach Befriedigung verlangt..dann geb ich ihn das und da reichen auch oft mals kleine Fantasien aus um sich selbst zu befriedigen.. Frau braucht also keinen Mann um nen Orgasmus zu haben..

Frage beantwortet , fg

lg
 

Jenny

Aktives Mitglied
Um das zu können, müssen sie Beziehung, Verliebtheit in die ganze Pesron usw. ja abgrenzen können, von reiner körperlicher Leidenschaft.
Das könnte ich z.B nicht.
Doch wenn alle Frauen das machen würden, gäbe es kein horizontales Gewerbe, denke ich.
Ich kenne Frauen, die behaupten, sie kennen keine Körpergeilheit, sie würden nur erregt, wenn die Liebe da mitspielt, also die Liebe zu der ganzen Persönlichkeit.
Zu den Frauen zähle ich mich.
Ich als Mann kenne das völlig anders, ich könnte das selbst mit Personen, die mir gar nicht liegen, nur auf rein körperlicher Ebene.
Niemals, ich käme mir schmuddelig vor.

Oder ist die Mehrheit der Frauen so eingestellt, dass sie Sexualität und Begierde nur empfinden, wenn sie sich wirklich verlieben in die ganze Person, so nach Pilcher oder so.
Da gehöre ich beispielsweise dazu, ich brauche einen realen Mann, den ich liebe.

Oder können sich Frauen nur Sex vorstellen, wenn der Partner der neue reale Liebhaber ist, also als Folge einer realen romantischen oder ernsten Beziehung?
Wenn, dann bei mir nur in einer festen Beziehung.
Ist das Mann / Frau abhängig oder ist es personenabhängig und keine Mann/Frau – Angelegenheit?
Bei mir ist das eine Einstellungssache.

Gruß

Jenny
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Lilyan

Gast
In sexuellen Dingen wird eine Frau auch sehr durch ihre Erziehung und Vorbildern geprägt .
Eine ganz junge Frau wird sich oft hoffnungsvoll der Romantik und einer Bilderbuch Idylle hingeben . In der reiferen Frau die sich dann in sexuellen Dingen mehr traut und der Früherziehungsgedanke das ist Pfui und tut man nicht ist dann schon in weite Ferne gerückt .Ich bin zwar verheiratet aber meine Phantasie verarbeitet oft selbständig sexuelle Vorstellungen und Phantasien . Dazu stelle ich mir schon den einen oder anderen Mann als Objekt meiner Begierde vor .In Handlungen war ich stets treu meinen Mann gegenüber . In meiner Phantasie ???
 

Senora

Aktives Mitglied
Nun...ich hatte ein paar One-Night-Stands, die Typen habe ich auch nicht geliebt. Ich hatte einfach Bock auf Sex. Die müssen natürlich schon geil aussehen und mich irgendwie anmachen.
Und wenn Luca Toni vor meiner Tür stehen würde...und ich wäre nicht verheiratet.....dann wäre er fällig. Auch wenn es nur das eine Mal wäre :D.
 
G

Gast

Gast
Hallo

und lieben Dank für eure Antworten bisher.

Ich will mich noch kürzer fassen:

Ist es ein Frauen-Männerunterschied oder ein Unterschied von Menschen,

dass es Personen gibt, die in ihrem Körper hin und wieder Lust verspüren, solche Lust, dass sie sich jemand wünschen würden, der diese mit ihnen befriedigt, der nicht der neue Ehemann oder Lebenspartner sein muss, sondern einfach nur jemand, der sie gedanklich erregt? Es kommt mir bei der Frage nicht darauf an, ob ihr das dann mit jemand ausleben würdet, sondern mir gehts darum, zu erfahren, ob diese Wünsche und Gefühle Frauen auch überkommen.
Oder sind Frauen nur sexuell geladen, wenn es um einen Lebensabschnitspartner oder Lebenspartner oder eine Liebesbeziehung geht.

Ich bin dankbar für rege Beteiligung.

Gast
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben