Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

wie soll man sich verhalten?

hope81

Mitglied
Hallo ihr lieben,

habe heute schon einmal ein thema erstellt,dieses findet ihr in kategorie familie das thema dort heisst einfach mal den frust von der seele schreiben.es hängt mit diesem zusammen,da ich mir über eine antwort gedanken gemacht und gehandelt habe.bevor ihr mir tipps gebt,lest euch dieses bitte nochmal durch.Danke im vorraus:)

so jetzt mein anliegen:anfang letzten jahres wurde meine ausbildung auf grund familierer probleme aufgehoben,danach stellte sich herraus das ich schon während der aufhebung schwanger war.so jetzt zu den familieren probleme,die diese aufhebung bewirkt haben.ich hatte damals schon meine beiden söhne,heute sieben und zehn.da ich familier keinen rückhalt hatte und mein jetziger mann selbst in der ausbildung war,musste ich alles selbst koordinieren,was eine unheimliche herrausforderung war,oft überschnitten sich die betreuungszeiten mit meinen arbeitszeiten und ich stand kurz vorm burn out,zusätzlich machte mein ältester sohn schulisch probleme.dann hatte ich auch noch einen vermieter der mir mit jährlichen überteuerten nebenkostenabrechnungen das leben zur hölle machte.naja das war zuviel.So und jetzt zum aktuellen problem,mein mann hatte seit november schwierigkeiten(ausführlich im anderen beitrag,den ich oben beschrieben habe)Kündigung während krankheit,keine lohnzahlungen usw.So auf eine antwort kam mir der gedanke,selbst wieder durch zu starten und mal nachzufragen,ob nicht die möglichkeit da wäre wieder einzusteigen.ich rief meine ausbilderin an und schilderte unsere situation,da mein mann ja jetzt seit februar wieder arbeitslos ist,wäre ja jemand für die kinder da und für unseren ein jährigen sohn.für mich wäre es optimal,denn ich könnte beruhigt die ausbildung abschliessen und müsste mir nicht wie damals zusätzlich mit allen anderen belasten.naja er rief beim arbeitsamt an und fragte nach ob es möglich wäre und leider machen die da nicht mit.begründung:da er eine abgeschlossene berufsausbildung hat,muss er zusehen,dass er etwas bekommt,da er bessere chancen hätte.so jetzt meine frage?ist es möglich so etwas zu äussern?was können wir tun,damit ich diese fortsetzen kann und deswegen nicht noch mehr probleme haben?danke im vorraus!
 

Anzeige(7)

A

Alleine

Gast
Also, das ganze scheint ja eine sehr schwierige Situation zu sein. Aber könnte man das nicht so machen, dass sie ihre Kinder während sie in der Arbeit sind, um halt die Ausbildung weiter zu machen, nicht bei irgendeinen Verwandten oder Eltern oder Freunde unterbringen. Ich weiß sie verstehen sich nicht so gut mit ihnen, aber vielleicht wäre es trotzdem irgendwie möglich. Oder in eine Kindertagesstätte. Dann könnten sie die Ausbildung weiter machen und ihr Mann könnte weiter nach einen Ausbildungsplatz suchen und müsste nicht zuhause bei den Kindern bleiben. Ich würde aber unabhängig davon, ihren Mann vielleicht raten, dass er einen anderen Beruf nachgehen sollte. Einen wo er nicht so viel stehen muss. Ich weiß zwar nicht wie alt er ist aber wenn er schon am Anfang der Ausbildung so starke Knie Probleme hat, wird das mit zunehmender Zeit nur noch schlimmer und heutzutage muss man doch extrem lange bis zur Rente in seinem Beruf durchhalten.

Ich hoffe das sie ihre Situation irgendwie in den Griff bekommen werden. Viel Glück dabei!
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Walter1111 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben