Anzeige(1)

Wie soll ich mich verhalten?

Lorenz13

Neues Mitglied
Hallo ich bin 13 und habe momentan schulisch und familiär große Probleme.
Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll...
Also, meine Eltern sind getrennt und die Trennung schleicht mir immernoch nach.
Jedenfalls habe ich auf das Halbjahreszeugnis in Betragen eine 4 bekommen und wurde von meiner Mutter während des Urlaubs (mit meinem Vater) angerufen und ich habe Nachrichten bekommen ,dass sie mit mir über meine Probleme reden will. Klar, ich kann verstehen ,dass sie mit einer 4 unzufrieden ist aber sie macht mich auch wegen irgendwelchen sinnlosen Sachen runter z.B. dass ich mein Bett nicht zusammenlege oder den Schrank offen lasse.
Nun nimmt sie mir mein Handy weg und zerstört damit meine Sozialwelt (Whatsapp)
ich weiß das alles klingt gar nicht schlimm aber vllt köönt ihr mir trotzdem helfen, denn nun hab ich auch bemerkt , dass sie auch auf männersuche ist... Soll ich ihr sagen dass sie soetwas lassen soll?
Danke fürs Lesen und Beatworten
LG Lorenz ( und sorry für die Rechtschreibung)
 

Anzeige(7)

SternSucher

Aktives Mitglied
Soeine Trennung ist bestimmt nicht schön, vorallem nicht, wenn man als Kind zwischen den Fronten steht.
Versuche deine Mutter zu einem vernünftigen Gespräch zu überreden und sowohl dein Verhalten zu erklären, als auch über ihres zu reden. Wenn deine Mutter wegen Lapalien, wie einer offenen Schranktür zu meckern anfängt, steckt sie vlt. grade in einem Gefühlschaos und lässt es (blöderweise) an dir aus. Rede einfach mit ihr, wenn sie dich liebt, wird sie es einsehen.
Aus dem Liebesleben deiner Mutter solltest du dich jedoch heraushalten, das ist Privatsache.
Und was dein Smartphone angeht, das wirst du überstehen, das kann einem Kind manchmal ganz gut tun, das Ding weg zulegen;).
 
G

GrayBear

Gast
Hallo Lorenz13,


um eine 4 in Betragen zu bekommen, musst Du Dir einiges geleistet haben, oder ist diese Note einfach aus der Luft gegriffen? Was ist Deine Meinung und was war der Grund für diese Note? Als Elternteil würde ich auch mit Dir darüber reden wollen.

Du bist 13, da mag das Zusammenlegen eines Bettes und das Schließen eines Schrankes noch sinnlos erscheinen, aber das ist es nicht. Innere und äußere Ordnung wirken aufeinander ein. Chaos sucht sich einen Weg und ein geschlossener Schrank ist manchmal die erste Verteidigungslinie.

Es scheint, dass Du gerade in Deiner rebellischen Phase bist und Dich gegen vieles auflehnst. Das gehört leider zum größer werden, aber es stellt auch für Deine Eltern eine große Herausforderung dar. Die Wegnahme Deines Handys hat vielleicht auch einen konkreten Anlass? Vielleicht mangelnde Kooperation? In einer Familie muss ein Geben und Nehmen stattfinden. Welche Beiträge leistest Du?

Du willst Deiner Mutter verbieten, sich wieder einen Partner zu suchen? Willst Du nicht, dass Deine Mutter geliebt wird? Was ist mit Ihrem Glück? Das steht Dir weder zu, noch ist es fair und ein Mitspracherecht hast Du in diesem Punkt leider gar keins. Ich weis, wovon ich rede. Ich erinnere mich noch sehr genau an den Moment, als ein anderer Mann neben meiner Mutter auftauchte. Das ist nicht Deine Baustelle.

Lieber Lorenz, es ist Deinen 13 Jahren geschuldet, dass Du alles nur aus Deinem Blickwinkel und damit recht einseitig betrachtest. Verzeih mir, wenn ich damit falsch liegen sollte, aber das sagen mir Deine Zeilen. Versuche, Dich in Deine Eltern hineinzuversetzen und das aus ihrer Position zu betrachten. Das macht einen erheblichen Unterschied.

Ich kann sehr gut nachvollziehen, dass Dich das alles verunsichert und auch ärgert, wenn sich Deine Lebensumstände so dramatisch ändern. Da kann einem jungen Kerl schon mal die gute Laune zum Teufel gehen. Rede mit Deinen Eltern darüber, mach Dir Luft, damit Dich Deine Gefühle nicht an anderer Stelle überrollen. Deine Eltern sollten auch Dich unterstützen, denn das gehört zu ihrem Job.

Alles Gute und viel Geduld und Einsicht wünsche ich Dir.
 
Zuletzt bearbeitet:

strandstuermer

Aktives Mitglied
und warum soll deine mutter die männersuche lassen? gehts noch?

ist die note 4 für dein betragen den so unfair vom lehrer?ansonsten passt es doch, dafür das handy einzusacken.....musst eben was ändern!
 

beihempelsuntermsofa

Sehr aktives Mitglied
Mach dir nix aus der 4 im betragen. Besonders brav und angepasst zu sein ist nicht unbedingt besonders gut und erstrebenswert.Ein bißchen liebenswert frech ist ganz ok.
Du solltest allerdings wissen, wo die grenzen sind.


Meine tochter hat mir letztens aus "faktastisch" vorgelesen "laut einer studie sind freche kinder später erfolgreicher im job und verdienen mehr geld."


Wie war denn das zeugnis ansonsten? Gut? Ok? Eher schlecht?
Einem ansonsten guten, intelligenten schüler wird schlechtes betragen eher verziehen, als einem schlechten schüler.
 
T

Traumwelten

Gast
Hallo ich bin 13 und habe momentan schulisch und familiär große Probleme.
Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll...
Also, meine Eltern sind getrennt und die Trennung schleicht mir immernoch nach.
Jedenfalls habe ich auf das Halbjahreszeugnis in Betragen eine 4 bekommen und wurde von meiner Mutter während des Urlaubs (mit meinem Vater) angerufen und ich habe Nachrichten bekommen ,dass sie mit mir über meine Probleme reden will. Klar, ich kann verstehen ,dass sie mit einer 4 unzufrieden ist aber sie macht mich auch wegen irgendwelchen sinnlosen Sachen runter z.B. dass ich mein Bett nicht zusammenlege oder den Schrank offen lasse.
Nun nimmt sie mir mein Handy weg und zerstört damit meine Sozialwelt (Whatsapp)
ich weiß das alles klingt gar nicht schlimm aber vllt köönt ihr mir trotzdem helfen, denn nun hab ich auch bemerkt , dass sie auch auf männersuche ist... Soll ich ihr sagen dass sie soetwas lassen soll?
Danke fürs Lesen und Beatworten
LG Lorenz ( und sorry für die Rechtschreibung)
Hallo Lorenz,

es ist nur verständlich, dass du noch an der Trennung deiner Eltern nagst. Ich denke, dass eine 4 im Betragen das kleinere Übel ist. Ein bisschen Nachsicht sollte deine Mama dir gegenüber schon ausüben. Mit 13Jahren ist man in der Pubertät und da darf man sich nicht über eine nicht geschlossene Schranktür aufregen. In der Pubertät ist das innere Chaos groß. Das Zimmer meiner Tochter, 15Jahre ist für mich, als sehr ordnungsliebende Mama, die reinste Folter. Aber da muss ich auch durch.:)

Zum thema Handy kann ich nur sagen, dass meine Tochter mit 13 Jahren nur zu fest ausgemachten Zeiten ihr Handy bekam und über Nacht musste sie es generell abgeben.


Spreche mit deiner Mama über deine Ängste bezüglich eines neuen Partners. Sie wird dich sicherlich verstehen.


Alles Gute für Dich.
 

Ostergesetz

Aktives Mitglied
Hi Lorenz,

ich bin auch Scheidungskind. Allerdings schon 23 und meine Eltern haben sich getrennt als ich 6 war. Ich weiß trotzdem wie du dich fühlst, besonders auch im Bezug auf einen möglichen neuen Partner deiner Mutter. Kein Kind findet das toll und es geht dich, meiner Meinung nach, sehr wohl etwas an.
Wie lange sind deine Eltern getrennt?
Ich würde mal mit deiner Mutter über deine Sorgen um einen neuen Partner sprechen. Es ist nicht einfach, ich hab die Freundinnen meines Vaters auch alle nicht gemocht. Allerdings hat er den Fehler gemacht mir teilweise wöchentlich wechselnde Bekanntschaften an den Frühstückstisch zu setzen. Das sollte keiner deiner Elternteile machen.
Wie ist dein Verhältnis zum Papa? Mit dem kannst du vielleicht einfacher reden?

Ich hab Eltern, die über unaufgeräumte Zimmer motzen, nie verstanden. Das ist aber eine Charakterfrage. Dein Betragen in der Schule ist wesentlich wichtiger als ein gemachtes Bett. Vielleicht solltest du mit deiner Mutter eine feste Prioritätenliste machen? Also was sie super wichtig findet und was du super wichtig findest...und dann könnt ihr zusammen einen Kompromiss finden.

Der Trennungsschmerz von Scheidungskindern wird mit der Zeit weniger, das verspreche ich dir. Du liebst deine Eltern beide, aber du wirst lernen mit der neuen Situation umzugehen. Du könntest möglicherweise auch mal mit einem deiner Lehrer darüber sprechen, dass dich die Situation zu Hause mitnimmt. Es ist immer schwer für Lehrer in einen Schüler hineinzugucken. Sie sehen oft nur den "Störenfried" und nicht das verletzte Kind. Auch da würde ich ansetzen. Obwohl es natürlich nicht richtig ist, wenn du den Unterricht störst, auch das sollte dir klar sein.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben