Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Wie soll ich meinen Bewerbung/ Lebenslauf schreiben?

I

Ich:)

Gast
Hallo erstmal :)
Mein Problem ist das ich nicht weiß wie ich meine Bewerbung anpacken soll, was soll in den Lebenslauf und welche Unterlagen sind nötig.
Erstmal zu meiner derzeitigen Lage. Aktuell bin ich 23. Mit 19 habe ich mein Abi gemacht danach habe ich ein FSJ begonnen. Dies habe ich jedoch abgebrochen da ich nicht mehr klar gekommen bin. Es hat sich einfach viel angesammelt über das ich nie gesprochen habe und ein kleiner Tropfen hat das Fass dann zum Überlaufen gebracht. Ich habe versucht zur Therapie zu gehen könnte aber zu diesem Zeitpunkt keine Hilfe annehmen. Danach habe ich ungefähr 1 1/2 nichts getan. Also wirklich nur im Bett gelegen und mich Scheisse gefühlt. Im Jahr darauf ging es mir besser und ich habe ein paar Bewerbungen versendet wo ich allerdings nur Absagen bekam was mich wieder in ein kleines Tief gebracht hat. Nicht so schlimm wie davor aber ich konnte keine Bewerbung mehr versenden da die Angst vor noch mehr Ablehnung zu lähmend war. Irgendwie hat es jetzt Klick in meinem Kopf gemacht und ich weiß das es so nicht weitergehen kann. Ich bin gerade auf der Suche nach einem Therapeuten aber in der Wartezeit würde ich aber gerne Bewerbungen verschicken um ein Praktikum zu machen. Allerdings brauche man dafür einen Lebenslauf. Und ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung was ich dort schreiben soll. Bei meinen vorherigen versuchen habe ich geschrieben: Auszeit aus Persönlichen Gründen, inzwischen vollständige Genesung. Was ja irgendwie eine Lüge ist weil meine Probleme nicht verschwunden sind aber ich wusste nicht was ich sonst schreiben soll. Und jetzt sitze ich wieder vor dem gleichen Problem und weiß nicht wie ich die Lücke erklären soll. Außerdem habe ich keine Bescheinigung für das FSJ bekommen ich habe nur den Vertrag und dann die Auflösung des Vertrags. Soll das in meine Unterlagen? Da ich mich für einen ehr Körperlich anstrengenden Beruf bewerben möchte überlege ich ob es sinnvoll wäre zum Arzt zu gehen und mir Bescheinigen zu lassen das ich in der Lage bin zu arbeiten, wenn es so etwas überhaupt gibt.
Also Zusammenfassend ist mein Problem das ich eine riesige Lücke von 4 Jahren im Lebenslauf habe (Mitte 2017 habe ich das FSJ abgebrochen) und ich keine Ahnung hab wie ich das in meinem Lebenslauf beschreiben soll, so das ich nicht direkt abgelehnt werde. Und außerdem weiß ich nicht was für Unterlagen sinnvoll sind.
Vielen Dank für die Hilfe :)
 

Anzeige(7)

Santino

Aktives Mitglied
Auszeit aus Persönlichen Gründen
"Sabbatical - Selbststudium von XY" würde ich schreiben und irgendwelche ehrenamtlichen Tätigkeiten erfinden. Ansonsten vielleicht auch "Unterstützung bei der Pflege von Angehörigen - jetzt anderweitig organisiert". Ist gelogen. Tönt aber besser als "Auszeit aus persönlichen Gründen", finde ich.

Ruf ausserdem bei deiner alten FSJ-Stelle an und bitte um eine Bescheinigung für den Zeitraum, in dem du da gearbeitet hast, und um, wenn möglich, ein kurzes Arbeitszeugnis (biete an, es vorzuformulieren, und gib dir eine 2, das sollte passen).

Es ist okay, in manchen Belangen in Bewerbungen zu lügen. Du musst in Bewerbungsprozessen nicht dein persönliches Inneres wildfremden Personalern anvertrauen . Die dürfen dich sehr Persönliches auch gar nicht fragen, z.B. Näheres zur Erkrankung des angeblich zu pflegenden Angehörigen oder dergleichen.

Du bist mit Anfang 20 noch sehr jung und dir stehen alle Optionen offen. Ich denke nicht, dass du nichts findest, nur weil du eine Weile lang nichts gemacht hast. Bewirbst du dich für Lehrstellen? Ziehst du ein Studium in Betracht? Du brauchst irgendeine Form von Ausbildung, meiner Meinung nach, sonst kannst du dein Leben lang nur Hilfsarbeiterjobs ausführen. Das wäre doch nichts.

Liebe Grüsse
Santino
 
Zuletzt bearbeitet:
I

Ich:)

Gast
"Sabbatical - Selbststudium von XY" würde ich schreiben und irgendwelche ehrenamtlichen Tätigkeiten erfinden. Ansonsten vielleicht auch "Unterstützung bei der Pflege von Angehörigen - jetzt anderweitig organisiert". Ist gelogen. Tönt aber besser als "Auszeit aus persönlichen Gründen", finde ich.
Danke für deine Nachricht. Ich habe noch Fragen. Ich weiß nicht was genau du meinst mit irgendwelche ehrenamtlichen Tätigkeiten. Mal davon abgesehen kann ich doch nicht einfach etwas erfinden die fragen mich dann Dinge von denen ich keine Ahnung hab. Zudem kann ich das doch nicht 4 Jahre lang gemacht haben.
Ich habe mich tatsächlich eine Zeit lang um jemanden gekümmert aber nicht sehr lange soll ich die Zeit einfach verlängern?
Der Betrieb bei dem ich war gibt es nicht mehr soll ich dann einfach die Unterlagen nehmen die ich hab?
Danke für die Hilfe.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Freeway91 hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Freeway91 hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Gast klienex hat den Raum betreten.
  • (Gast) klienex:
    hi maus bist du da?
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Dishonor hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben