Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Wie soll ich auf mich aufmerksam machen?

K

Kräutersalz

Gast
Hallo ihr Lieben,

ich benötige dringend einen Rat. Bitte habt Verständnis, wenn ich aus Gründen der Anonymität auf meine Berufsbezeichnung und meinen Wohnort verzichte.

Also es geht um Folgendes: Ich arbeite in einem mittelständischen Unternehmen. Mein Team, das nur aus mir besteht, gehört einer größeren Abteilung an. Uns allen, die wir alle unterschiedliche Arbeitsbereiche haben, steht ein Chef, der GF vor. Neben dieser Abteilung gibt es noch weitere Abteilungen, die alle einen eigenen Abteilungsleiter etc. haben.

Nun ist es so, dass ich mit meiner Arbeit völlig überlaufen bin. Mein Schreibtisch ist voll mit Aufträgen, die am besten alle schon gestern hätten abgearbeitet werden sollen.

In der letzten Zeit wurden in vielen anderen Abteilungen viele neue Leute eingestellt. Da ich aber auch nicht mehr alles alleine stemmen kann, habe ich mal meinen Chef darauf angesprochen, ob ich nicht vielleicht auch Verstärkung bekommen könnte. Darauf seine Reaktion: "Liefern Sie mir Zahlen."

Das ist aber ein Problem: Ich kann ihm keine Zahlen liefern, da ich zum einen Berufsanfängerin bin und keinerlei Erfahrungswerte habe, wie lange welche Aufgabe benötigt.
Nun habe ich angefangen, eine Idee zu erarbeiten und habe diese meinem Chef vorgestellt. Er fand die Idee im Grunde gut, doch er würde die Aufgabe gerne an eine andere Abteilung delegieren, die die Abwicklung übernehmen soll. Er wollte mit der Abteilungsleiterin sprechen und wieder auf mich zurückkommen.
Das ist jetzt einige Wochen her.

Heute hatte ich ein Gespräch mit einem Kollegen, der mir nahegelegt hat, dass ich, wenn ich eine Antwort haben möchte, meinem Chef penetrant hinterherlaufen müsste. Ihn immer wieder darauf ansprechen und ihn auf verlässliche Aussagen festnageln soll.

Nun ist mein Problem folgendes: Ich bin ein seeeehr introvertierter Mensch, der ungern auf sich aufmerksam macht oder sich in den Mittelpunkt stellt. Auch möchte ich mich nicht in ein schlechtes Licht stellen als nervende Mitarbeiterin, die unbedingt ihren Willen durchsetzen möchte, koste es, was es wolle.
Darüber hinaus habe ich, seltsamerweise, tierisch Schiss vor meinem Chef, obwohl der eigentlich umgänglich ist. Vielleicht ist das noch eine Art Trauma, als ich mal eine ziemlich cholerische Chefin hatte, die bei jeder Frage total ausgerastet ist.

Durch mein sehr zurückgezogenes Verhalten werde ich aber leider sehr oft übersehen. Und das zermürbt und frustriert mich immer mehr, sodass ich schon keine Lust mehr auf Arbeit habe, morgens nicht aus dem Bett komme und täglich mit Schwindelattacken kämpfe. Auch habe ich oft das Gefühl, nicht mehr atmen zu können.

Ich möchte endlich gehört werden, weil ich absolut überfordert bin, aber ich möchte mich nicht verbiegen und zu einer Person werden, die ich nicht bin und nicht sein möchte?
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Es wird Dir ehrlich gesagt nichts anderes übrig bleiben als Dich in dieser Hinsicht persönlich weiterzuentwickeln. Natürlich ist es für einen introvertierten Menschen nicht leicht, auf sich und seine Situation aufmerksam zu machen. Aber das hilft Dir nicht weiter - es wird einfach immer wieder Themen geben, da muss jeder - egal ob in- oder extrovertiert - über seinen Schatten springen. Es wird auch keiner für Dich eine Gehaltserhöhung verhandeln. Auch das muss jeder selbst für sich tun.

Auf der anderen Seite wird man auch nicht von anderen Menschen erwarten können, v.a. im Geschäftsleben nicht (da hier oftmals Kosten dran hängen o.ä. - das will erstmal kein GF hören), dass die Kollegen so aufmerksam sind und von selbst drauf kommen, dass Deine Situation nicht mehr tragbar ist. Es ist auch nicht zu erwarten, dass andere Kollegen oder Mitarbeiter DEINEN Kampf ausfechten, die sind sicherlich mit ihrem eigenen Job und To Do's völlig beschäftigt - wie man ja sieht, haben sie bereits aufmerksam auf ihre Situation gemacht und haben Unterstützung erhalten.

Insofern: auch, wenn es nicht einfach ist: geh zum Chef, nerv ihn, spreche mit ihm - sag' ihm auch, dass es Dir extrem schwer fällt, Dein Anliegen mehrfach vorzubringen, Dein Leidensdruck jetzt aber so groß ist, dass Du nicht mehr locker lassen wird, weil Du es schlicht nicht mehr aushältst und letztlich auch die Befürchtung hast, der Firma zu schaden, wenn nicht ganz klipp und klar ist, dass Dein Bereich nicht mehr allein machbar ist.

Gut wäre es - kommt natürlich auf den Chef an - hier Termine/Fristen zu vereinbaren, bis wann, was geschehen soll, wer sich hier um was kümmert. Dann kannst Du nämlich auch unbesorgter mal nachfragen, wenn Du genau weißt: ah, am 31. Juli sollte das und das geschehen sein - heute ist der 8.8. und ich habe nichts gehört, also kann und muss ich jetzt nachfragen, was Sache ist. Du hast quasi hier die "offizielle" Möglichkeit nach Ablauf von Fristen nachzufragen, ohne als Nerv-Mitarbeiterin zu gelten - weil jemand anderer den TErmin nicht gehalten hat.

Viel Erfolg.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
K Wie soll ich vorgehen? Viele Probleme auf einmal Beruf 3
I Wie soll ich meinen Bewerbung/ Lebenslauf schreiben? Beruf 2
A Weiss nicht wie ich das schaffen soll Beruf 14

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 1) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben