Anzeige(1)

Wie soll es weitergehen?

G

Gast

Gast
Hallo,

weiss momentan gar nicht mehr weiter.
Glaube so psychisch bin ich langsam richtig fertig.

Am besten ich fang mal ganz von vorn an.

Ich männlich, hab vor 2 ½ Jahren meinen Traummann kennen gelernt.
Zu meinem Wesen: eher emotional, tiefgründig, weiblich denkend – er eher dominant, Einzelgänger, kühl, unnahbar, aggressiv, arg männlich/ prollig denkend.

Nun ja, haben uns im Sommer 2006 kennen gelernt , toll gefunden und ineinander verliebt.
Schon damals hatte ich schon mit seinem Wesen extreme Probleme.
Er hatte zuvor noch keine Männliche Beziehung, sonder führte Beziehungen mit Frauen.
Unser Liebelei wurde berufsbedingt eher aufs Wochenende ausgelegt.
Wie auch immer, irgendwann ging es einfach nicht mehr, da ich das Gefühl hatte das wir rein gar keine Gemeinsamkeiten hatten.
Ich strebte eine eher Konservative Bindung an mit Partner, gemeinsamen Zielen, Familie gründen, etc. - er wollte eher sein Ding durchziehen, Karriere machen, Kohle schäffeln, was erreichen im Leben.
Demnach trennten sich unsere Wege im Januar 2007 auf recht unschöne Weise.
Im Laufe der ersten Jahreshälfte versuchte er dennoch mehrmals Kontakt mit mir aufzunehmen, da er mich dann doch nicht einfach so vergessen konnte, ebenso wie ich.
Unsere Beziehungsversuche scheiterten jedoch, da ich mich irgendwie unbeachtet und unverstanden fühlte (er meldete sich nur noch sporadisch, als Ausrede immer der Job vorgeschoben). Irgendwann hab ich dann nur noch mitbekommen, wie sein Beziehungsstatus auf „Single“ im Chat umgeändert wurde und ich unschön daran erinnert wurde, dass ich wieder Single war.

Nach diesem halben Jahr hin-und-her war dann Schluss mit lustig und ich begab mich in psychologische Hilfe, da ich mit der ganzen Situation nicht mehr zu recht kam und die Liebe zu diesem Menschen einfach nicht enden sollte.
Habe dann im Januar 2008 einen neuen Menschen kennen gelernt, der jedoch dem „Traummann“ im Wesen recht ähnlich war, ich jedoch das Ganze nach 4 Monaten beendete, da ich mitbekam, dass mich der Mensch mehrmals betrogen hatte.

Sehr seltsam empfand ich auch, dass sich mein „Traumann“ immer wieder im Chat regelmässig mein Profil anschaute und seine Affären immer wieder Kontakt mit mir aufnahmen und beteuerten, dass sie einfach mit dem Wesen meines Ex´s nicht zurecht kamen, da sein Verhalten recht unförderlich für eine ernstzunehmende Beziehung wäre.

Im Herbst letzten Jahres haben wir dann aufgrund seiner „Besuche“ im Chat wieder Kontakt aufgenommen und festgestellt, dass wir nach all der langen Zeit gegenseitig immer noch für einander tief empfinden und haben uns daraufhin Anfang 2009 zum ersten Mal wieder nach fast 2 Jahren getroffen.
War schon ein wenig seltsam ihn dann wieder zu sehen und er kam mir auch recht fremd vor (noch aggressiver, kühler, abweisender).
Dennoch wollten wir einander eine weiter Chance geben.

Soviel zur Vorgeschichte
Das erste Treffen lief relativ positiv über die Bühne.
Schnell war ich wieder Feuer und Flamme und nach einigen Tagen fragte ich ihn was er eigentlich erwartet und ob wir es noch einmal versuchen wollen.
Er willigte ein.
Einige Tage nach unserem Treffen schlief er dann die erste Nacht bei mir.
Doch dann fingen die eigentlichen Probleme erneut an.
Auf Mails die ich ihm schrieb, kam meist erst 12h –24h danach eine Antwort.
Sprach ich ihn darauf an, meinte er nur dass er nicht immer die Zeit habe gleich zurückzuschreiben, da er jobtechnisch recht eingespannt wäre.
Auch hatten wir ausser SMS-Kontakt die Woche über nicht mal Telefonischen Kontakt.
Wenn er kam dann einmal die Woche.
Als er dann die 2. Woche bei mir war, verhielt er sich recht seltsam.
Stiess mich weg wenn ich mich beim Schlafen ankuscheln wollte, brachte Sprüche wie: „mit dir F*** ich nicht, wer weiss was du für Tierchen in dir hast“ oder „was glotz´n so“ als ich ihn verliebt beobachtet hatte.
Hab ihm dann erklärt, dass ich solche Äusserungen doch ein wenig verletztend empfand, worauf er fragte, wie empfindlich ich denn geworden wäre.
Machte daraufhin so doof wie ich war nen HIV-Test.
Und dennoch klappte nicht mal der Sex. Er hatte Erektionsprobleme, wobei ich dann immer die Schuld bei mir suchte: bekommt er keinen hoch weil er mich sexuell nicht attraktiv findet.
Auch hatte ich mit seiner Bisexuellen Neigungen arge Probleme (er hatte während unserer Trennung auch Sex mit Frauen) wobei ich mich dann auch immer gefragt habe, wenn er mir nicht gleich zurückschreibt per Mail, wo ist er dann?
Habe ihn darauf auch angesprochen und er meinte, dass ich langsam mal wissen sollte, dass fremdgehen nicht in Frage käme, da er ebenso wie ich an Monogame Bindungen glaubt und gerade diese Denkweise an mir so schätzen würde.
Wie auch immer.
Er versuchte sich in den darauffolgenden Tagen zusammen zu reissen.
Wir sahen uns 2 mal die Woche und er versuchte auch Nähe zu zeigen was ich auch als sehr schön empfand.
Der Sex klappte jedoch gar nicht.
Jetzt offenbarte er mir dass er beruflich nicht weiterkommen würde und sich jobtechnisch andersweitig umschauen würde.
Sein erster Bewerbungsversuch würde ihn 500km entfernt von mir verschlagen.
Habe ihn darauf angesprochen, ob unsere Bindung dann hinfällig wäre.
Er meinte: „..nein, keine Ahnung, wir werden sehen ob ich überhaupt genommen werde...“

Seither plagen mich starke Ängste, hab Angst ihn zu verlieren.
Fühle mich schlecht und kann kaum noch nachts schlafen.
Gerade heute habe ich seit 2 Tagen nix mehr von ihm gehört.

Was könnt ihr mir raten.
Der Umgang mit diesem Menschen ist einfach zu schwierig.
Liebt er mich oder ist er nur mit mir zusammen weil er die Gewohnheit und Sicherheit geniesst?
Ich weiss keinen Rat mehr.
 

Anzeige(7)

magonie

Neues Mitglied
also wie ich aus deinen guten beschreibung deiner momentanen situation in deiner beziehung lesen kann und da gibt es keinen unterschied ob hetero oder homo es ist immer eine frage welche konstelation mensch zusammentrifft und das komplizierte an zwei menschen, die an sich auch in sich unterschiedlich schwer gestrickt sind. so wie ich das lesen kann weist du was du von einer bezieung möchtest und brauchst. hast dich aber in einen menschen verliebt, der nicht im geringsten dir das gibt und geben kann was du brauchstund da liegt das problem. ich möchte nicht sagen, das er es nicht möchte,ich kenne ihn dazu nicht genug, aber ich frage mich ob er überhaupt liebesfähig ist. wie du beschreibst kalt, unnahbar usw spricht nicht gerade dafür. eher verletzt er dich und läßt dich im stich. beteuerrungen und worte, das er dich mag könnte schon sein, muß einfach mit handlungen die darrauf folgen übereinstimmen und wahrhaftig sein. dich danach wieder so abklären ist einfach nur ein zustand und eine bestätigung, das es sich nicht um wirkliche liebe handelt sondern um einholen von rechten und bedürfnissen. es hat schon einen psychopatischen charackter den er da verkörpert. nun sagen deine gefühle eher was anderes und liebesgefühle sind keine bestätigung, ob auch alles wieder zusammen funktioniert. aber wenn ich mehr leide als das ich etwas zurückbekomme da strellt sich die frage ob ich den kontakt aufrecht halten würde oder ob ich bedürfnisse vor mein wohlergehen stelle trotz aller gefühle zu diesem menschen. klarheit schaffen ist schmerzlich aber hilfreich und heilsam. was du jetzt tust must du entscheiden. ich wünsche dir alles gute
lg magonie
 

ramona

Aktives Mitglied
Du fragst ernsthaft ob dieser Mensch Dich liebt.

Nein, tut er nicht. Warum er trotzdem mit Dir zusammen ist weiß ich nicht. Aber mit Liebe har seine Verhaltensweise ja wohl nichts zu tun.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
M Ich weiß nicht, wie es weitergehen soll Liebe 3
Y Wie soll es weitergehen? Liebe 13
L Wie soll man damit zurecht kommen? Liebe 18

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben