Anzeige(1)

Wie soll es weitergehen? Keinen Plan fürs Leben

Visuki

Mitglied
Hey Leute,

wollte mal ein wenig über mich schreiben und eure Hilfe in Anspruch nehmen :)

Also erstmal ein wneig zu mir:

Ich bin 20 Jahre alt und männlich.
2006 habe ich die mitlere Reife gemacht und danach war ich 1 Jahr als Praktikant unterwegs, weil ich nicht wusste, was ich eigentlich will.

In diesem Jahr habe ich den Gedanken entwickelt "Studieren, da hast du was!".

An der Realschule war ich ein schlechter Schüler, aber naja.

2007 bekam ich einen Platz an der Berufsfachschule, wo ich derzeit eine schulische Ausbildung zum staatl. geprf. kaufm. Assistenten in der Fachrichtung Informatik absolviere.

Diese Ausbildung schließt die Fachhochschulreife mit ein. In 6 Monaten bin ich fertig. Diese Woche geht eine Bewerbung an die BOS 13 raus, damit ich dort innerhalb eines Jahres mein allgemeines Abitur machen kann. Hier langweile ich mich. Ich habe die besten Noten der Klasse, aber es ist langweilig...

Nunja, die BOS (=Berufsoberschule) liegt aber nicht hier bei uns in der Nähe, also möchte ich dann umziehen, aber als Schüler ist das nicht einfach, sich eine Wohnung in einer fremden Stadt zu finanzieren.

Also habe ich angefangen mich im Internet umzuschauen. Ich programmiere seit vieles Jahren hobbymäßig und nun verdiene ich so mein Geld. Habe nun seit Anfang '09 3000 Euro für meine Wohnung zurücklegen/sparen können.

Ich bin also Schüler und gleichzeitig selbstständig - Geschäftsführer.

Ich arbeite eigentlich den ganzen Tag, aber ich habe auch viel zu viel zutun.

Aber ich weiß nicht, wo ich hin möchte.

Studium? Aber was für eins? Informatik? Wäre das nicht etwas zu einfach...
Doch eine Ausbildung?
Meine Selbstständigkeit beibehalten und das ganze richtig groß aufziehen - Risiko zu hoch?

Ich weiß es nicht. Ich habe ständig das Gefühl, dass ich den falschen Weg einschlage. Das ich mir zuviel aufhalse und es nicht packe.

Ich habe wieder eine Hand voll Projekte geplant und das dauert die umzusetzen...

Ich würde auch gerne ein Projekt machen, welches ähnlich der Hilferuf-Seite ist, weil mir durch solche Seiten sehr geholfen wurde mit meinen Problemen umzugehen und ich würde auch sozial tierisch gerne etwas tun.

Menschen helfen. Ich sehe darin irgendwie einen Sinn.. meinen Sinn... aber wie kann ich das alles kombinieren?

Ein Informatik-Studium würde mir in dem Fall ja nicht helfen, wenn ich was auf der sozialen Ebene erreichen möchte.

Würde gerne - vorallem jungen - Menschen helfen. Menschen die Probleme haben, die ich auch hatte.

Sei es schulisch oder privat, aber anstatt ein eigenes Projekt zu starten, könnte ich ja auch einfach hier aktiv sein... aber da hätte ich nicht das Gefühl, das ich etwas getan habe. Ich möchte mein Wissen und vorallem meine Fähigkeiten einsetzen und etwas schaffen.

Aber am Ende ist genau das der falsche Weg, ich halse mir zuviel auf, ich kann die Miete nicht zahlen, mache ein schlechtes Abi, bekomme keinen Studienplatz, keine Ausbildung und gehe mit meinem Gewerbe unter.

Ich bin wohl der unentschlossenste Mensch der Welt =/
 

Anzeige(7)

Polux

Aktives Mitglied
....

Aber am Ende ist genau das der falsche Weg, ich halse mir zuviel auf, ich kann die Miete nicht zahlen, mache ein schlechtes Abi, bekomme keinen Studienplatz, keine Ausbildung und gehe mit meinem Gewerbe unter.
kann sein.

Kann auch sein, dass es genau der richtige Weg ist, du dir nicht zu viel aufhalst, du die Miete bezahlen kannst, ein gutes Abi machst, einen Studienplatz bekommst, eine Ausbildung hast und mit deinem Gewerbe nicht unter gehst. :)

Du kannst dich in dein Kämmerlein setzen und nichts machen - dann wird deine 'Voraussage' eintreffen oder du kannst sagen 'ich tue was ich kann' und mal sehen was draus wird. Vielleicht geht alles schief - dann hast du es probiert und es hat nicht geklappt und kannst dich guten Gewissens etwas anderem zuwenden, oder das eine geht gut, das andere geht nicht gut, das wirst du dann sehen, oder alles geht gut und du bekommst genau das was du möchtest.
Schlechte Nachricht: Keine Garantie - Gute Nachricht: In keine Richtung :)
 

ithink

Aktives Mitglied
In München gibt es z.B. ein Studium der Fachrichtung Medienpädagogik JFF - Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis. In München,Köln,Hamburg, Stuttgart gibt es die Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation. In Bonn gibt es ein Studium der Kommunikationsforschung. Die Ausbildung in diesen Instituten sind sogenannte Interdisziplinäre Studiengänge, d.h. sie verbinden die Bereiche der Technik- und Naturwissenschaft mit den Bereichen der Geistes- und Erziehungswissenschaften, und nebenbei könntest du ja sowieso als Freelancer arbeiten und damit zum einen das Studium finanzieren zum Anderen schon mal ein erstes Standbein fest im Boden verankern, welches dir später auch eine komplett selbstständige Tätigkeit erlauben könnte, aber eben mit einem akademischen Hintergrund.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
B Wie soll mein Lebensweg weitergehen Ich 4
W Wie soll ich in der Welt jemals klarkommen? Ich 5
P Ich weiß nicht genau, wie ich jetzt vorgehen soll? Ich 3

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben