Anzeige(1)

wie seelische und körperliche Nähe vereinen können?

Renax3

Mitglied
Hallo ihr lieben...

Wieder einmal bringt mich ein Thema das mir den ganzen Abend schon durch den kopf geht um den schlaf. Vor zwei Wochen habe ich einen Wunderbaren Menschen kennen gelernt wir waren ab der ersten Minute auf einer Wellenlänge. Haben viele gemeinsame Hobbys und ich könnte mir super gut vorstellen weiterhin Zeit mit ihm zu verbringen.

Mein Problem, obwohl alles perfekt scheint, verspüre ich absolute keine sexuelle Anziehungskraft! Er ist ein großer durchtrainierter und attraktiver Mann und dennoch merke ich, das ich mir nicht im geringsten vorstellen könnte mit ihm Sex zu haben. IHn zu umarmen und küssen entgegen ist wiederum schön und angenehm.

Nachdem meine letzten beiden Beziehungen hauptsächlich aus Sex bestanden, da ich mich durch schlimme Ereignisse seelisch und moralisch von Menschen distanzeniert hatte, und zwischendurch einige ONS hatte die sowieso immer ohne emotionale Bindungen waren, weis ich nicht bzw. habe ich auch wahrscheinlich große Angst (was meine nicht vorhandene Anziehungskraft erklären würde) davor, jetzt wo ich wieder gelernt habe Menschen vertrauen zu schenken, das der Sex was kaputt machen könnte!!

Der Sex in den damaligen Beziehungen war das einzige intime zu der zeit und für ihn wurde ich geschätzt, was wiederum die lange zeit der Beziehungen ausmachte.. nach viel Therapie kam ich gottseidank zur Erkenntnis das es nicht schön ist und zu gleich sehr ungesund für die Seele ist, sich selbst ausschließlich auf Sex zu reduzieren und reduzieren zulassen.

Trotzalledem hatte ich in letzter immer noch ONS weil es mir noch immer leichter fällt mich abzugrenzen und hemmungslos fallen zu lassen... doch jetzt wo ich diesen besonderen Menschen kennen gelernt habe und nun mit ihm versuchen möchte unser vertrauen weiter aufzubauen und eine Beziehung zu führen, rückt die körperliche intimität in ein anderes Licht!

Hat den jemand Erfahrungen mit ähnlichem? Wie kann ich es schaffen eine Beziehung mit beidem zu führen ohne das ich unter Angst oder Einsamkeit leiden muss? :( würdet ihr mit dem Mann darüber reden, weil die vertrauensbasis wäre bereits da? Oder sollte ich das ganze nochmal Therapeutisch in angriff nehmen und es vorerst bei einer Freundschaft belassen?

Danke für jede Antwort!

LG Renax3
 

Anzeige(7)

H

Haubenmeise

Gast
Hallo Renax3,

mhm…ich glaube, du musst dich erst wieder richtig seelisch einpendeln. Durch die
Erfahrungen, die du hier aufzählst, ist es zu einer Verwechslung von Sex und Intimität
gekommen, bzw. du hast Sex „praktiziert“, obwohl du Intimität wolltest.

Da du dir ja,
wie du schreibst, dieser Verwechslung bewusst bist, würde ich, wenn dir dieser Mann
wirklich von Herzen zusagt, mich weiterhin mit ihm treffen, um erstens einmal deine
Gefühle wieder zu spüren und das Zusammensein mit ihm auf erstmal „freundschaftlicher“
Ebene beibehalten.
Ich würde ihm, wenn du dich sicher fühlst, ehrlich sagen, dass
du es sehr schätzt, in den Arm genommen zu werden ( nicht auf den Arm :D ), aber dir
erstmal über deine eigenen Gefühle klar werden möchtest und Zeit brauchst.
Ich finde,
dass kann man doch ehrlich aussprechen, wie es ist. Seine Reaktion und wie er dann mit
dir weiter umgeht, wird dir sicher auch weiterhelfen. Bleib dabei, dass du ehrlich mit dir
selbst bist und auch ehrlich dem anderen gegenüber mitteilst, wie es gerade ausschaut,
was du machen möchtest und was nicht. Gib dir und dem, was daraus entstehen könnte,
Zeit.
 
M

Monarose

Gast
Ein neues Kapitel. Vielleicht sogar ein neues Buch. Warum solltest du es mit alten, unschönen Geschichten verunzieren?
Ich würde ihm NICHT auf die Nase binden, dass du rumge****t hast ohne Sinn und Verstand. Kein Mann steht auf Wanderpokale. Und warum etwas zum Thema machen, was doch durch ist? Du kannst ihm sagen, dass du dich freust, Sex und Liebe mit ihm in Kombi zu erleben.
Das reicht doch.
 

digitus

Aktives Mitglied
Der Sex in den damaligen Beziehungen war das einzige intime zu der zeit und für ihn wurde ich geschätzt, was wiederum die lange zeit der Beziehungen ausmachte.. nach viel Therapie kam ich gottseidank zur Erkenntnis das es nicht schön ist und zu gleich sehr ungesund für die Seele ist, sich selbst ausschließlich auf Sex zu reduzieren und reduzieren zulassen.
Oh weh, kling danach als wärst Du bei Rainer in Therapie gewesen... ;) Da hats der gute wohl etwas übertrieben und Dir nicht nur den Sex als Ersatz für Liebe und Zärtlichkeit sondern auch als Teil und Vollendung davon ausgetrieben und dich jetzt auf entweder-oder gepolt.

würdet ihr mit dem Mann darüber reden, weil die vertrauensbasis wäre bereits da?
Ja, auf alle Fälle! Wenn Du es ihm nicht sagst, und ihn einfach nur hinhältst - was soll er denn bitte davon halten? Es würde ihn einerseits kränken und er würde natürlich davon ausgehn müssen, dass Du ihn entweder verarscht oder irgendwas mit Dir nicht stimmt. Da kannst Du besser gleich bei der Wahrheit bleiben anstatt ihn neben der Abweisung auch noch anzulügen. - Oder glaubst Du er würde nicht fragen, warum Du keinen Sex willst?

Oder sollte ich das ganze nochmal Therapeutisch in angriff nehmen und es vorerst bei einer Freundschaft belassen?
Also, da vieles dafür spricht, dass Deine Therapie an Deinem Problem nicht ganz unschuldig ist, würd ich das besser bleiben lassen und wenn doch dann zumindest den Therapeuten wechseln. Und was heisst "vorerst bei einer Freundschaft belassen"? Willst Du ihn einfrieren und erst wieder auftauen, wenn Dein Problem gelöst ist? Glaubst Du er kann seine Gefühle nach bedarf ein- und ausschalten? Das funktioniert nicht! Ihr löst das entweder gemeinsam oder Du kannst ihn schon jetzt abhaken.

digitus
 

Renax3

Mitglied
Hallo :)

Erst einmal danke für euren vielen Antworten. Bei vielen was ich gelesen habe, wurde mir nochmal genau bewusst wie sehr ich die letzten Jahre meiner Seele geschadet habe und auch die Therapie hab ich wohl etwas zu heftig aufgenommen, so dass ich wohl gerade eher in die andere Extremität rutsche.

Aufjedenfall werde ich morgen mit dem Typ ein etwas längeres Gespräch führen müssen und ihm sagen das es vor erst nicht zu mehr werden kann...

hab mir die letzten Tage nochmal Gedanken gemacht, und bin zum Entschluss gekommen das es in der jetztigen Situation keinen Sinn hat.. und nur um seinetwillen weil er so ein klasse typ ist eine Beziehung einzugehen, wäre wieder ein Schritt zurück.

Nachdem ich mein Therapeuten gewechselt habe, bzw. wechseln musste, werde mit ihm da nochmal drüber reden wie wir weiter vor gehen. ;-)

LG Rena
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
L Wie soll man damit zurecht kommen? Liebe 19
A Wie würdet ihr handeln? Liebe 17
O Wie steht sie zu mir? Liebe 14

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben