Anzeige(1)

wie sage ich es meinem Chef?

G

Gast

Gast
Ich brauche dringend einen guten Rat. Durch Zufall habe ich ein gutes Angebot für einen Job bekommen, den ich viel lieber machen würde als den jetzigen, den ich momentan noch ausübe. Ich habe mich auch bereits für den neuen Job entschieden und weiß, dass es kein Fehler ist. Allerdings muss ich sagen, verstehe ich mich mit meinem jetzigen Chef sehr gut und auch mit allen Arbeitskollegen. Alle denken auf Arbeit ich liebe meinen Beruf und schätzen mich auch sehr, besonders mein Chef. Nun muss ich ihm die Nachricht überbringen, dass ich aufhören werde. Wie soll ich das nur anstellen. Ich habe riesige Panik davor, dass er und auch meine Kollegen mich nicht verstehen werden und sehr enttäuscht von mir sein werden. Allerdings weiß ich, dass ich meinen jetzigen Beruf keine 40 Jahre mehr ausüben möchte und den neuen Job für mich als Chance sehe. Aber kann ich denn meinem Chef gegenüber sagen, dass mir der Beruf nicht gefällt? Dann wird er fragen, warum ich nicht schon eher mit ihm darüber gesprochen habe usw. Kann mich jemand verstehen? Für einen Rat wäre ich sehr dankbar.
 

Anzeige(7)

karma

Aktives Mitglied
Du hast eine schwere Entscheidung zu treffen.Denn du hast was wovon viele träumen und sich wünschen würden sie wären du.

Als ersten Pluspunkt sehr ich eine tollen Chef mit netten Mitarbeiter die du alle kennst und magst. Als zweites hast du eine Zukunftsperspektive das du bist in die Rente gut aufgehoben bist. Als dritten Pluspunkt sehe ich das du keine negativen Erfahrungen mit diesem Betrieb hast. Der einzige negative ist das du keine Lust hast etwas zu tun, was du in wirklichkeit nicht mehr so magst.

Also hast du 3 Punkten


Der neue Betrieb ist unsicher. Du weißt nicht was auf dich zukommt. Ob du in einem Jahr arbeitslos bist und wie viele andere auf der Straße sitzt. Denn du kennst ja das Sprichwort. Der erste der fliegt. Du hast keine Ahnung wie die Mitarbeiter sind und ob das Betriebsklima wirklich harmonisch ist. Das einzige was duweißt das du diese Arbeit wirklich magst.


Und ich sage dir was ich denke. Viele Menschen und auch ich mußten Arbeiten erledigen die uns meist keinen Spaß machen. Aber wir tun es. Frage irgendeiner auf der Straße. Arbeitest du in deinem Traumjob und viele würden dir was anderes sagen. Nein ich wäre viel lieber Ärztin geworden, aber mit dem Krankenschwester Job bin ich auch zufrieden. Oder ich zb. würde sagen nein statt Arbeiterin wäre ich viel lieber Hebamme geworden. Manchmal ist es besser mit einer sicheren 2. Wahl zufrieden zu sein als einem Traum mit Unsicherheitsfaktor nachzulaufen.

Aber es ist deine Entscheidung und deine Zukunft. Vielleicht bereust du eines Tages diesen Schritt oder du sagst wäre ich doch da geblieben, dann wäre ich nicht arbeitslos.


Karma
 

binich

Mitglied
Hallo Gast,

sag es einfach, wie es ist. Siehst Du in Deiner alten Firma Entwicklungspotential? Du magst die Kollegen und den Chef, Du verlässt diesen Betrieb also nicht mit geschlossenen Türen. Sag Deinem Chef die Wahrheit, warum Du Dich für den neuen Job entschieden hast. Einfach, unter vier Augen, und ehrlich bleiben.

Damit fährt man immer gut.

Viel Erfolg.
/binich
 

qwert

Mitglied
So ein Wechsel will gut überlegt sein, vor allem wenn die Zusammenarbeit mir der Belegschaft stimmt.

Inzwischen war ich schon bei mehreren Läden angestellt und ich denke immer noch an die Läden zurück, bei denen die Belegschaft gut zusammengepaßt hat.
Es waren auch interessante Tätigkeiten dabei, aber was ist das schon wert, wenn gemobbt wird oder der Chef jeden Tag seinen Schreianfall bekommt?

Einen Ratschlag kann ich Dir nur insoweit geben, als daß Du einmal vertraulich mit Deinem Chef redest. Dabei könntest Du ihm auch die Situation schildern und wie gerne Du bei ihm arbeitest. Vielleicht gibt es intern eine andere interessantere Möglichkeit für Dich!

Viel Glück

qwert
 
T

Truth

Gast
Ich brauche dringend einen guten Rat. Durch Zufall habe ich ein gutes Angebot für einen Job bekommen, den ich viel lieber machen würde als den jetzigen, den ich momentan noch ausübe. Ich habe mich auch bereits für den neuen Job entschieden und weiß, dass es kein Fehler ist. Allerdings muss ich sagen, verstehe ich mich mit meinem jetzigen Chef sehr gut und auch mit allen Arbeitskollegen. Alle denken auf Arbeit ich liebe meinen Beruf und schätzen mich auch sehr, besonders mein Chef. Nun muss ich ihm die Nachricht überbringen, dass ich aufhören werde. Wie soll ich das nur anstellen. Ich habe riesige Panik davor, dass er und auch meine Kollegen mich nicht verstehen werden und sehr enttäuscht von mir sein werden. Allerdings weiß ich, dass ich meinen jetzigen Beruf keine 40 Jahre mehr ausüben möchte und den neuen Job für mich als Chance sehe. Aber kann ich denn meinem Chef gegenüber sagen, dass mir der Beruf nicht gefällt? Dann wird er fragen, warum ich nicht schon eher mit ihm darüber gesprochen habe usw. Kann mich jemand verstehen? Für einen Rat wäre ich sehr dankbar.
Hallo Gast,

natürlich ist es so, dass ein Auge lacht und das andere weint. Aber auch dein Chef wird nachvollziehen können, dass du dich einfach neuen Herausforderungen stellen und dich beruflich entwickeln möchtest. Es kommt darauf an, wie du so etwas vermittelst. Du kannst ihm ja sagen, wie es ist. Dass du dich wohl fühlst mit deinen Kollegen und ihn auch als Chef sehr schätzst, dass du für dich jedoch beruflich in einem anderen Unternehmen und in einem anderen Job mehr Chancen für dich siehst. Das schlimmste was passieren kann, ist dass er dir mehr Geld anbietet, dass du bleibst :). Es gibt Unternehmen, in denen du dich weiterentwickeln kannst und es gibt halt Unternehmen, die du verlassen musst, um dich weiter zu entwickeln. Das ist im Berufsleben der natürliche Werdegang. Wichtig ist so zu gehen, dass du immer wieder zuückkommen könntest, denn manchmal sieht man sich 2 x im Leben :).

Liebe Grüße
Truth
 

hilfe-schlumpf

Aktives Mitglied
Du brauchst deinem Chef ja nicht sagen, dass dir dein jetziger Job nicht gefällt, sondern dass dir der neue noch besser gefällt und natürlich dass du die Kollegen vermissen wirst

wenn sie dir diese Ehrlichkeit übel nehmen , stimmt doch was nicht
 
G

Gast

Gast
Ich danke euch für eure ehrlichen Ratschläge. Es hilft auf jeden Fall. Morgen werde ich mich also der Herausforderung stellen und über meinen Schatten springen. Ich hoffe ich bekomme es ruhig und sachlich über die Bühne und mein Chef ist nicht allzu enttäuscht. Danke, nochmal für die Hilfe!
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben