Anzeige(1)

wie lerne ich besseren smalltalk?

ich habe mir in der bücherei schon bücher besorgt zu dem thema, finde sie allerdings nicht wirklich so hilfreich, denn was bringt es mir, wenn ich listen von ausdrücken auswendig lerne, die evlt. bei jemandem positiv aufgenommen werden, aber total aufgesetzt wirken?
also, ich brauche tipps, aber gute!
oder kennt ihr ein buch, was wirklich hilfreich ist?
ich hab beim smalltalk irgendwie das problem,d ass irgendwann einfach nichts einfallen will, und wenn man dann krampfhaft überlegt, fällt einem nur etwas total bescheuertes ein! das will ch nicht! und wenn man das bescheuerte dann ncht sagt und der gegenüber auch nicht so ne granate im smalltalk ist, dann ist es blöd!
wer kann helfen?
 

Anzeige(7)

B

BlueScreen

Gast
Das Beste ist einfach, wenn man sich für viele Themen interessiert und sich in diesen auch ein wenig auskennt.
Also ein großes Interessengebiet haben.

Je größer das ist, desto leichter findet man ein spannendes Gesprächsthema.

Anfangs am besten raus finden wofür sich der/die andere interessiert, damit man gleiche Interessen finden kann.
Z.B. einfach Fragen was sie/er in der Freizeit macht. Entweder zählt er was auf, was dich auch interessiert, dann hast du schon mal ein Thema gefunden oder er zählt nur Sachen auf, wo du keine Ahnung von hast. Dann fragst du ihn/sie einfach über einer der aufgezählten Tätigkeiten aus - also Interesse zeigen.


Auch wenn er/sie nur so "langweilige" Sachen sagt wie "Schaue gerne DVD" - kann man viel draus machen.
Fragen stellen wie z.B.: Welche Genre interessieren dich am meisten, wie viele DVDs hast du zu Hause, sind Neuerscheinungen erhältlich die du mir empfehlen kannst, welche Filme sind dir besonders in Erinnerung geblieben, was hälst du von Film X, bist du Mitglied in einer Videotheke, wenn ja in welcher, wie sind die Preise/Auswahl usw. usw. usw.
Gibt also für jedes noch so kleine Thema genug Fragen, wodurch sich dann ein Gespräch entwickeln kann.


Man muss einfach nur einen Einstieg finden. Danach kommt meist alles von selbst und entwickelt sich - das "Anfangsthema" hat dann meist nach 5min schon gar nichts mehr mit dem aktuellen Inhalt des Gespräches zu tun.
 
E

EuFrank

Gast
Hallo halsschmerzen!

ich habe mir in der bücherei schon bücher besorgt zu dem thema, finde sie allerdings nicht wirklich so hilfreich, denn was bringt es mir, wenn ich listen von ausdrücken auswendig lerne, die evlt. bei jemandem positiv aufgenommen werden, aber total aufgesetzt wirken?
also, ich brauche tipps, aber gute!
oder kennt ihr ein buch, was wirklich hilfreich ist?
ich hab beim smalltalk irgendwie das problem,d ass irgendwann einfach nichts einfallen will, und wenn man dann krampfhaft überlegt, fällt einem nur etwas total bescheuertes ein! das will ch nicht! und wenn man das bescheuerte dann ncht sagt und der gegenüber auch nicht so ne granate im smalltalk ist, dann ist es blöd!
wer kann helfen?
Ich halte auch nicht viel von diesen Ratgeberbüchern. Wenn Du gut mit anderen kommunizieren willst, dann ist es meines Erachtens am hilfreichsten, wenn Du echtes Interesse an ihnen zeigst. Eine wohlwollende und interessierte Haltung dem anderen gegenüber und die Worte fliessen...:)
 

Cutty Sark

Aktives Mitglied
Ich dachte bisher immer Smalltalk wäre eine belanglose lockere Unterhaltung über das Wetter, die Politik im allgemeinen und vielleicht noch die lokalen Nachrichte, aber doch kein Kreuzverhör.
Darum heißt es doch auch Smalltalk, oder nicht?
 
B

BlueScreen

Gast
Ich dachte bisher immer Smalltalk wäre eine belanglose lockere Unterhaltung über das Wetter, die Politik im allgemeinen und vielleicht noch die lokalen Nachrichte, aber doch kein Kreuzverhör.
Darum heißt es doch auch Smalltalk, oder nicht?
Falls das auf meinen Beitrag bezogen ist, ich wollte nur Beispiele nennen! Es ist wohl klar, dass man die Fragen nicht einfach nacheinander raushaut, denn schließlich antwortet der andere ja auch auf eine Frage, woraus sich schon ein Thema entwickeln kann.

Es geht darum das Schweigen (oder Eis) zu brechen.
Eine lockere Atmosphäre aufbauen.
 

Cutty Sark

Aktives Mitglied
Falls das auf meinen Beitrag bezogen ist, ich wollte nur Beispiele nennen! Es ist wohl klar, dass man die Fragen nicht einfach nacheinander raushaut, denn schließlich antwortet der andere ja auch auf eine Frage, woraus sich schon ein Thema entwickeln kann.

Es geht darum das Schweigen (oder Eis) zu brechen.
Eine lockere Atmosphäre aufbauen.
Ja, sorry, aber ich musste ein wenig schmunzeln, bei der Aufzählung, das klang so nach Kreuzverhör.
Ich fang Smalltalk immer mit dem Wetter an, dazu kann nämlich jeder was sagen, danach ergibt sich dann meistens das ein,oder andere Thema, es baut sozusagen aufeinander auf.
Ich denke aber auch, dass es eine Altersfrage ist. Ein 16 jähriger würde wohl kaum übers Wetter plaudern, während ein 60 jähriger kaum über die neusten DVD`s lammentiert.
Ich hab jetzt auch gar nicht nachgesehen, wie alt der TE ist, steht das überhaupt irgendwo?
 
hi ihr & danke für eure antworten!
also, ja ich bin 21 und da schwätzt man über alles mögliche (auch über das seeehr kalte wetter, in dem man erfriert).
also eure ideen sind schonmal hilfreich, aber ich weiß jetzt in einem gespräch trotzdem manchmal nicht eiter. zb. gehe ich mit verein einen trinken (da sind auch welche drunter, mit denen ich nicht viel zu tun hab), dann fahcismpeln links neben mir welche über thema x, von dem ich keine ahnung habe, und meine eigene unterhalktung hinkt irgendwie und ich man hat diese gesprächspausen, die man überwinden muss (oder sollte, man will ja schließlich keinen schlechten eindruck hinterlassen). welche themen sind denn dafür geeignet oder wie macht ihr das?
 

Snoopy99

Aktives Mitglied
meine eigene unterhalktung hinkt irgendwie und ich man hat diese gesprächspausen, die man überwinden muss
Üben, üben, üben.... ;)

... die ersehnten einfachen Small-Talk-Regeln gibt es nicht, weil jede Situation anders ist. So kann eine Gesprächspause von fünf Sekunden zwar schon mal peinlich wirken, in einer anderen Situation dagegen wohltuend ...
„Auch wenn man durch üben vielleicht nicht zum Small-Talk-Profi wird,“ meint der Kölner Experte, „man lernt immer dazu, wie beim Skifahren: Das klappt am Anfang auch nicht, man fällt auch öfter hin, aber man wird doch von Mal zu Mal besser.“
 
H

hablo

Gast
no-go's sollten religion, politik, gesundheit und weltanschauung sein - zumindest als eisbrecher sind diese themen denkbar ungeeignet.

hobbies, bücher, filme, sport; ggf. pc-spiele oder die neueste eintagsfliege bei youtube könnten geeignet sein.
wenn man sich in der kneipe befindet, kann man ja auch über lieblingsgetränke plaudern; im zug vllt. über die stadt, in der man austeigt etc.
es kommt auch immer auf die situation an.....
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben