Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Wie lange trainieren bis man etwas sieht?

estron1

Mitglied
Ich trainiere jetzt seit knapp 2 Monaten sehr regelmäßig zu Hause einfach nur mit meinem Körpergewicht und steigere mich
immer in der Intensität. Trainiere abwechseln, Arme, Beine, Rücken und Bauch, muss ehrlich gesagt sagen, dass ich selbst jetzt die großen Veränderungen nicht sehe..
Wie lange dauert das so in etwa, bis man echte Veränderungen sieht?
 

Anzeige(7)

Regis

Aktives Mitglied
Das kann man so pauschal nicht beantworten, zumindest nicht ohne weitere Infos. Außerdem ist die Frage, was Du Dir unter einer "echten Veränderung" vorstellst.
Aber wenn Du die Intensität kontinuierlich steigern kannst, spricht das ja schon für eine Reaktion bzw. Anpassung Deines Körpers. Ob man Muskelzuwächse sehen kann, hängt auch immer mit dem Körperfettanteil zusammen.
 

Yado_cat

Aktives Mitglied
Ich weiß nicht welche Veränderungen du meinst? Dicke Muskeln?

Es beginnt so:
Der Körper strafft sich, der Umfang nimmt ab, die Körperhaltung wird besser.
Je mehr Intensität umso besser. Regelmäßige Erholung und gute Ernährung sind auch wichtig,
abwechselnd die Muskelgruppen trainieren, nicht jeden Tag alles.
 
N

Nekrophage

Gast
Ich trainiere jetzt seit knapp 2 Monaten sehr regelmäßig zu Hause einfach nur mit meinem Körpergewicht und steigere mich
immer in der Intensität. Trainiere abwechseln, Arme, Beine, Rücken und Bauch, muss ehrlich gesagt sagen, dass ich selbst jetzt die großen Veränderungen nicht sehe..
Wie lange dauert das so in etwa, bis man echte Veränderungen sieht?
Was willst du denn erreichen?
Im Fitnessbereich werden grundsätzlich drei Körperbautypen unterschieden.
Mit den Ektomorphen, Mesomorphen und Endomorphen Körpertypen sind Körperbautypen gemeint, die sich hinsichtlich ihres Stoffwechsels, ihrer Körperstruktur, der Muskelmasse und der Neigung zum Fettansatz enorm voneinander unterscheiden.
Die 3 Körpertypen: Ektomorph, endomorph und mesomorph (team-andro.com)
 

Fetzbold

Mitglied
Als Anfänger solltest du eigentlich eher Ganzkörpertraining machen und in jedem Workout jede Muskelgruppe trainieren. Gerade am Anfang und besonders mit Eigengewicht bekommst du keinen sinnvollen Split hin, sodass die Superkompensation dafür sorgen dürfte, dass da nicht viel passiert.

Gerade Training mit dem eigenen Körpergewicht wird auch nicht unbedingt dazu führen, dass du großes Muskelwachstum hast, dafür ist eher Hypertrophie Training mit Gewichten geeignet für schnelle Ergebnisse. Wichtig ist aber besonders auch die Versorgung mit den entsprechenden Makronährstoffen, die du für dein jeweiliges Ziel brauchst.

Am Ende muss ich dir den Tipp geben, dass du dir möglichst ein Buch kaufst, das deine Themen abdeckst, denn hier im Forum wirst du nicht die geeignete Hilfe finden, da 1. die Konzepte zu ausführlich sind, um sie in Beiträge zu verfassen, die man gerne liest aufgrund ihrer Länge und 2. viele falsche Tipps gegeben werden.
 

laurenz718

Mitglied
Am Anfang empfiehlt es sich wirklich ein Ganzkörpertraining zu machen, zumindestens mal die erste 3 Monate, damit alle Muskelgruppen erst einmal gleich trainiert werden und in den ersten 3 Monaten "sieht" man auch erst einmal nicht so viel, ich glaube, dass es bei mir so ab dem 4 oder 5 Monat angefangen hat, wo ich echt mal Ergebnisse gesehen habe und genau diese Ergebnisse motivieren einen dann auch weiter zu machen.

Ich hätte mir eigentlich direkt mal irgendwo einen Trainingsplan samt Videos kaufen sollen, so macht man weniger Fehler und weiß was man, wie oft essen sollte usw. und sowas ist auch in den meisten Fällen nicht teuer, vielleicht 30,00€

Wenn du Molke-Produkte verträgst, dann kannst du ruhig auch 2g Eiweiß je Kilo Gramm Körpergewicht zu dir nehmen. Wenn du Molke-Produkte nicht so gut verträgst, dann gibt es auch Eiweiß für Veganer, aber da gibt es auch noch einmal Unterschiede: https://www.eiweisspulver.org/eiweisspulver-fuer-veganer/
 
J

Jessica225

Gast
Bei mir hat es fast 2 Jahre gedauert bis man deutlicher etwas gesehen hat.
Das hängt auch mit deinem Körperfettanteil zusammen. Desto niedriger, desto eher wird man die Muskeln auch sehen.
Ansonsten ist die Ernährung auch immer ein sehr wichtiger Baustein. Die macht gut 70 Prozent des Ganzen aus. Denn isst du zu wenig Protein, zu einseitig, aber such zu wenig, können dies Hindernisse für einen guten Aufbau sein.

Ansonsten ist auch progressive Overload wichtig. Das bedeutet eine ständige Steigerung.
Muskelausbau ist ein Marathon und kein Sprint.
Deshalb kann man mit richtigen Ergebnisse meist such erst nach mehreren Monaten rechnen. Also ein gutes halbes Jahr sollte man schon einkalkulieren.

Einen Sixpack in ein paar Wochen oder solche Illusionen sollte man sich gleich aus dem Kopf schlagen.

Die Sache mit dem eigenen Körpergewicht ist auch dass man da schnell an seine Grenzen kommt.
Gut ist da Calisthenics. Da hierbei die Übungen mit dem eigenen Körpergewicht durchaus sehr schwer werden.
Liegestütze etc kann man variieren, auch mit Pistolsquats kann man einiges machen.
Aber auf Dauer wäre tatsächlich die Anschaffung von zumindest Resistance Bändern eine gute Sache.
Denn die Kosten nicht viel und du kannst dich damit steigern und auch ordentlich auf Widerstand gehen.
Ich trainiere damit auch schon lange in meinem Homegym und das obwohl ich sonst schwer trainiere.

Es kommt immer darauf an was du erreichen möchtest, aber auch wie sich dein Training gestaltet.
Ich denke man muss auch nicht zwingend mit einem Ganzkörper Training beginnen. Auch mit einem 2er Split kann man gut was aufbauen. Auch als Beginner.
Doch um Ergebnisse zu sehen müssen viele Faktoren auf einander abgestimmt sein.
Ganz wichtig, die Ernährung. Dann die richtige Intensität des Trainings, und auch die Regeneration.
Lässt man die aus, kann es nämlich auch sein, dass man Muskelabbau produziert statt Aufbau. Weil man dem Muskel zu wenig Zeit lässt sich wieder vollständig aufzubauen. So wird der Muskel dann mitunter sogar schwächer.

Lang Story Short, man sollte sich von der Idee schneller Ergebnisse verabschieden. Denn Muskelaufbau ist ein Marathon.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
S Wie lange hat es bei euch mit dem Kinderwunsch gedauert? Gesundheit 20
S Wie lange in der Sonne sein? Gesundheit 16
P Wie lange absetzsyptome ? Gesundheit 5

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben