Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Wie kommt man über seine Ex-Freundin hinweg?

Philly

Mitglied
Hallo zusammen,

jetzt zur Weihnachtszeit verfalle ich wieder in eine meiner "Tief"-Phasen. Ich bin nun etwa 2,5 Monate von meiner Freundin getrennt (sie meinte, wir sollten die Beziehung beenden, da sie keine Gefühle mehr für mich hätte). Das hat mich ziemlich fertig gemacht. Dann habe ich den Kontakt zu ihr völlig abgebrochen und erstmal ziemlich harte Wochen durchgemacht.
Teilweise hatte ich Zeiten, wo es mir verhältnismäßig ut ging, worauf aber auch immer wieder Phasen folgten, in denen ich mich ziemlich schlecht, allein und ungeliebt vorkam und meine Ex-Freundin sehr stark vermisse - so wie momentan wieder :-(.

Ich habe da keine Lust mehr drauf - ich möchte so gerne wieder glücklich sein und auch das Gefühl haben, wieder etwas Neues zulassen zu können (sofern ich denn mal jemanden kennenlernen würde).
Mich macht aber die Tatsache, dass ich ständig in Tief-Phasen verfalle momentan sehr zu schaffen.

Wie kommt man am besten über die Trennung hinweg? Die Trennung ist ja inzwischen 2,5 Monate her? Und kann vielleicht jemand aus Erfahrung sprechen, wie lange es dauert, mit der Trennung endlich abschließen zu können, ohne immer traurig zurückdenken zu müssen?

Viele Grüße
und frohes Weihnachtsfest

Philly
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Es wird dich noch ein wenig beschäftigen! Es dauert solange wie es dauert! Es würde jetzt auch nichts bringen sich in eine Beziehung zu stürzen um nicht alleine zu sein! Mit jeden Tag wird es besser! Bei manchen Leuten dauert es halt länger, bei anderen kürzer! Mach was dir Spaß macht, Lenk dich ab, aber suche nicht krampfhaft!
Gruss
 

Wickerman

Aktives Mitglied
hm stell dir erstmal selbst die Frage ob du SIE vermisst oder das was sie dir gegeben hat.

Zweiteres halte ich für wahrscheinlicher. Und die gute Nachricht daran ist, dass kann dir prinzipiell jede Frau geben.

Aus dem Kommentar "Wenn ich mal jemand kennenlernen würde" schließe ich allerdings dass es dir schwerfällt andere, neue Leute kennen zu lernen. Aber genau das solltest du tun.
 

Phoenix13

Mitglied
Hallo Philly,

dass du sie nach 2 1/2 Monaten noch vermisst, gerade an Weihnachten, wo man ja eher nachdenkt und mal in sich kehrt, ist vollkommen normal. Wie lange das noch dauert, kann dir niemand sagen... ich bin gerade auch wieder sehr aufgewühlt und traurig über die Trennung von meiner Exfreundin, obwohl das schon 2 1/2 Jahre her ist. Manche Menschen brauchen keinen Tag, manche eben viel länger.
Eines kann ich dir aus Erfahrung aber sagen: Der Schmerz verändert sich und kommt in größeren Abständen. Es kommt jetzt auch sehr auf dich an, was du daraus machst. Kannst du diese Trennungsschmerzen auch für dich nutzen, um eigene Anteile am Scheitern zu erkennen und dich so weiterentwickeln? Durch jeden Schmerz entwickelt man sich weiter, letztlich machen uns diese Tiefpunkte im Leben bzw. wie wir damit umgehen, zu dem, was wir sind.

Alles Gute!
Phoenix
 

Telefonmann

Aktives Mitglied
Wichtig wäre wohl zu wissen, wie lange ihr ein Paar wart. Wobei das wohl auch nicht viel hilft. Bei Jedem geht das unterschiedlich schnell oder langsam.

Wobei ich von einer längeren Beziehung ausgehe. Dann wurde ich 2,5 Monate nicht als lange empfinden.

Ablenkung kann helfen. Z.b. durch Arbeit, Freunde oder was auch immer. Andere wiederum müssen es richtig verarbeiten. Es entfernen. Oder einfach verstehen. Ich habe z.b. mal alles verbrannt, was ich aus einer Beziehung hatte (Bilder, Briefe usw.)

Was dir persönlich hilft weiß ich aus dem Stegreif auch nicht. Ich würde dir empfehlen es mit einem Ritual anzuhaken und dich auf etwas mit Zukunft zu konzentrieren. Solange du noch trauerst wird es vermutlich mit einer neuen Frau schlecht aussehen, da man ja bekanntlich viel davon ausstrahlt und auch ausdünstet. Aber ich kann ja immer nur vermuten und deshalb weist nur du was für dich am besten ist.

Ich wünsche dir noch schöne Tage und falls es dich etwas tröstet. Nicht nur du, sondern auch viele andere, einschließlich mir sind dieser Tage einsam. Aber dies wird wieder vergehen.
 
G

Gast

Gast
das dauert schon seine Zeit. wenn du sie wirklich geliebt hast, wovon ich ausgehe, dann wirst du sie nicht so einfach vergessen können.
Ich wurde vor ca. 2Jahren von meiner Ex-Freundin verlassen und habe immer noch daran zu knabbern. Und das, obwohl ich schon länger eine andere Frau in meinem Leben habe.
Mal sind es Träume, mal ist es irgend ein Liebeslied im Radio, was mich gedanklich zu ihr zurückbringt.

tut mir leid für dich. Ich fühle mit dir.

Trainee
 

digitus

Aktives Mitglied
Hallo Philly

Schön dass Du Dich wieder meldest, auch wenn ich Dir gewünscht hätte, dass es mit guten Nachrichten wäre. Zweieinhalb Monate ist das schon wieder her? War damals mein erstes posting hier.

Wie kommt man am besten über die Trennung hinweg? Die Trennung ist ja inzwischen 2,5 Monate her? Und kann vielleicht jemand aus Erfahrung sprechen, wie lange es dauert, mit der Trennung endlich abschließen zu können, ohne immer traurig zurückdenken zu müssen?
Es dauert solange es eben dauert. Bei 4 1/2 Jahren kann das schon länger sein.

jetzt zur Weihnachtszeit verfalle ich wieder in eine meiner "Tief"-Phasen.
Na gut, Weihnachten ist aber auch die schwiergste Zeit für jmd. in Deiner Lage. Wenn Die Feiertage vorbei sind, wirds Dir bestimmt wieder besser gehen.

Wie kommt man am besten über die Trennung hinweg?
Mit einer anderen Frau! Ist natürlich leichter gesagt als getan.

Ich habe da keine Lust mehr drauf - ich möchte so gerne wieder glücklich sein und auch das Gefühl haben, wieder etwas Neues zulassen zu können (sofern ich denn mal jemanden kennenlernen würde).
Es hat keinen Sinn Dich da unter Druck zu setzten, weil Dus nunmal nicht erzwingen kannst. Aber eines würd ich Dir raten: Nimm was Du kriegen kannst! Wenn Dir ein Mädchen gefällt und sie Dir Interesse signalisiert, dann verabrede Dich mit ihr, auch wenn Du Dich noch nicht "bereit" fühlst - das kann sich nämlich sehr schnell ändern, wenn Du ihr mal gegenüber sitzt; und wenn nicht, dann wirds Dir helfen, es zumindest versucht zu haben. Es muss ja nicht gleich das "volle Programm" sein und solange Du dabei aufrichtig bist (auch Dir selber gegenüber) ist ja auch nichts gegen ein unverbindliches Techtelmechtel oder einen ONS zu sagen, wenn sich die Gelegenheit ergibt - schon mal eine andere Frau im Arm zu haben, würde Dir sehr gut tun.

Ansonsten machst halt das, was Du bisher hoffentlich auch getan hast: Freundeskreis aufbauen, Studium, eigene Interessen - alles was verhindert, dass Du untätig allein zuhause sitzt.

digitus
 

frara

Urgestein
hallo!! oh, ich bin da aus anderem holz gebastelt... wenn ich bemerke, dass eine beziehung sich dem ende entgegen neigt, such ich mir immer gleich was "frisches". das ganze hilft mir und meiner seele dabei, zu über-leben.meinem herz auch.ich, also nur für meinen teil, komm dann besser darüber hinweg...ich bin kein "allein-mensch"
 

Philly

Mitglied
Hallo Philly

Schön dass Du Dich wieder meldest, auch wenn ich Dir gewünscht hätte, dass es mit guten Nachrichten wäre. Zweieinhalb Monate ist das schon wieder her? War damals mein erstes posting hier.

digitus
Hallo digitus :)
Alsich sah, dass du hier geantwortet hast, musste ich erstmal schmunzeln - du hattest ja "damals" recht aktiv auf meinen Thread geantwortet und hast mir dabei auch die Augen geöffnet und mir das ganze etwas erleichert - vielen Dank nochmal dafür.

Ja, gute Nachrichten gibt es nicht unbedingt, wie du diesem Thread ja entnehmen kannst, aber auf jeden Fall geht es mir schon erheblich besser als im Oktober kurz nach der Trennung. Bei mir es zur Zeit eine Achterbahnfahrt; mal länger anhaltende "Hochs", wo ich zum Teil gar nicht an sie denke; dann wieder "Tiefs", die mich herftig zurückwerfen. Allerdings habe ich zur Zeit den Eindruck, dass dies Tiefs inzwischen immer kürzer werden :) Heute gehts mir auch wieder relativ gut. Momentan versuch den den damaligen Ratschlägen nachzukommen und mir einen neuen Freundeskreis aufzubauen, was anscheinend auch schon ein wenig erfolgreich ist.


hm stell dir erstmal selbst die Frage ob du SIE vermisst oder das was sie dir gegeben hat.

Zweiteres halte ich für wahrscheinlicher. Und die gute Nachricht daran ist, dass kann dir prinzipiell jede Frau geben.

Aus dem Kommentar "Wenn ich mal jemand kennenlernen würde" schließe ich allerdings dass es dir schwerfällt andere, neue Leute kennen zu lernen. Aber genau das solltest du tun.
Diese Sichtweise habe ich ehrlich gesagt vollkommen übersehen und finden den Ansatz sehr interessant; das Problem ist nur, dass ich den Eindruck hatte, dass sie zu mir passt...und das wiederum kann man leider nicht von jeder Frau erwarten.

Ja, es fällt mir irgendwie schwer, andere Leute kennenzulernen; ich bin eher etwas zurückhaltender und spiel mich nicht gerne in den Mittelpunkt der Unterhaltung. Und auf fremde Personen einfach so zuzugehen, fällt mir entsprechend ebenfalls schwer. Ich hab fürs neue Jahr vorgenommen, etwas offener zu sein (wie immer ich das auch anstelle) und werde wohl versuchen, regelmäßig in eine Bar zu gehen (dann auch allein, um ggf wen neues kennenzulernen).

Wichtig wäre wohl zu wissen, wie lange ihr ein Paar wart. Wobei das wohl auch nicht viel hilft. Bei Jedem geht das unterschiedlich schnell oder langsam.

Wobei ich von einer längeren Beziehung ausgehe. Dann wurde ich 2,5 Monate nicht als lange empfinden.

Ablenkung kann helfen. Z.b. durch Arbeit, Freunde oder was auch immer. Andere wiederum müssen es richtig verarbeiten. Es entfernen. Oder einfach verstehen. Ich habe z.b. mal alles verbrannt, was ich aus einer Beziehung hatte (Bilder, Briefe usw.)

Was dir persönlich hilft weiß ich aus dem Stegreif auch nicht. Ich würde dir empfehlen es mit einem Ritual anzuhaken und dich auf etwas mit Zukunft zu konzentrieren. Solange du noch trauerst wird es vermutlich mit einer neuen Frau schlecht aussehen, da man ja bekanntlich viel davon ausstrahlt und auch ausdünstet. Aber ich kann ja immer nur vermuten und deshalb weist nur du was für dich am besten ist.

Ich wünsche dir noch schöne Tage und falls es dich etwas tröstet. Nicht nur du, sondern auch viele andere, einschließlich mir sind dieser Tage einsam. Aber dies wird wieder vergehen.
Wir waren 4,5 Jahre zusammen; war aber Fernbeziehung, in der wir uns alle 2 - 3 Wochen im Durchschnitt paar Tage trafen. Sie war eben auch für mich DIE Bezugsperson, Freundin und beste Freundin zugleich.

Alles zu vernichten, was mich an sie erinnert, fällt mir auch schwer. Ich bin leider irgendwie so, dass ich ständig in Erinnerungen schwelge und mir Dinge aufbewahre, um mich später wieder an schöne Momente zurückzuerinnern. Die Trennung ist sicherlich nun schwer und es ist gewiss nicht sinnvoll, jetzt sich anhand von Fotos oder Gegenständen zurückzuerinnern - aber moment habe ich die Sachen irgendwo verstaut (Kiste, Ordner), um sie vielleicht in ein paar Jahren mal rausholen zu können. Immerhin hat sie 4,5 Jahre meines Lebens mit mir geteilt und war jeden Tag präsent, sie war auf meiner Abi-Feier, ich auf ihrer und so gehört sie als Teil meines Lebens dazu, den ich jetzt auch nicht einfach weglöschen möchte - die Zeit war ja eben schön, aber ich muss mich wohl nun irgendwie damit abfinden, dass es Vergangenheit ist und ich solche Momente mit dieser Person nicht wieder erleben werde.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
V Wie kommt man von Typen weg, die einem einen Korb gegeben haben? Liebe 5
V Wie flirtet man? Liebe 9
M Online-Dating: wie wenn mehrere interessant? Liebe 9

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.

    Anzeige (2)

    Oben