Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Wie komme ich da raus?

G

Gast

Gast
Ich brauche dringend Hilfe,
Eigentlich weiß ich nicht einmal wo ich anfangen soll, darum erst mal zu meiner Person .
Ich bin 36 Jahre alt ,verheiratet und habe vier Kinder , von denen zwei auch schon erwachsen sind da ich sehr früh geheiratet hatte,was mir damals alles nicht so bewusst erschien und ich sehr naiv war, nun ja es gab auch andere Gründe die zur damaligen Heirat mitwirkten.
Mit den Jahren merkte ich aber auch schnell das es nicht die Liebe war die uns zusammen hielt ,sondern unsere Kinder,wir waren zu verschieden und um so älter die Kinder wurden umso strenger wurde er,dazu muss ich noch sagen dass er Muslim ist und ich damals zum Islam konvertierte.
Am Anfang unserer gemeinsamen Zeit war alles in Ordnung ,aber nur da ich mir hab alles gefallen lassen ,er hatte mich schon damals immer eingeschüchtert und mich erpresst.Da ich aber niemanden hatte der mir hätte helfen können und ich auch nicht reif genug war um professionelle Hilfe zu holen ,hab ich meine Situation eben akzeptiert und leise das Leid ertragen.
Es ist schwierig die Probleme zu erläutern da mein Wortschatz nicht gerade sehr groß und meine Wortwahl nicht die beste ist,da wir sehr isoliert Leben.Nur zwei meiner Kinder gehen noch zur Schule ,gehen aber kaum raus da sie keine Freundschaft aufbauen können,da er aus irgendeinem Grund sie dann anschreit sodass sie aus Scham und Angst es lieber lassen,also spielen sie nur unter sich um Stress zu vermeiden.
Bei mir ist es genau dasselbe ,meine letzten Kontakte hatte ich vor 8 Jahren,seit dem hatte ich keine Freundschaft mehr geschlossen oder auch schließen können da er mir den Umgang mit “ bestimmten Personen verweigert hat.
Nach meinem Schulabschluss durfte ich weder eine Ausbildung anfangen noch mich in irgendeiner Form mich weiterbilden.
Ich hatte noch nie im meinem Leben gearbeitet oder mein eigenes Geld verdient.Das ganze Geld was wir zum Teil von Harz 4 beziehen inklusive. Kindergeld verwaltet er .
Immer wieder erniedrigt er mich und schreit uns an.
Seit 3 Jahren Leben wir getrennt in der gemeinsamen Wohnung und doch bestimmt er mein Leben.
Meine Tochter würde sogern eine Ausbildung anfangen,doch da er fast alle Berufe für inakzeptabel hält da dort auch Männer anwesend sind hat sie es sehr schwer ,sie geht kaum noch raus, auch da sie nur mit einem Rock hinaus darf, den sie aber verweigert und heimlich mit einer Hose raus geht.
Sie ist wie ich psychisch am Ende weil wir keine Zukunft mehr sehen.
Selbst zu Hause macht er sie darauf aufmerksam wenn sie ein zu enges T-Shirt trägt.
Jetzt zu meinem größtem Problem, er bedroht mich im Falle falls ich mit meinen Kindern abhauen sollte mich ins Grab zu schicken.
Natürlich könnte ich jetzt in einem Frauenhaus Schutz finden,aber für wie lange? Er würde natürlich dann taktisch vorgehen,indem er dem Richter das heillige Lämmlein vorspielt,er ist in solchen Dingen nicht auf dem Kopf gefallen ,ich kenne seine Strategien.
Manchmal denke ich, es wäre besser das nur ich gehe um meine Kinder nicht auch noch in Gefahr zu bringen oder der Angst auszusetzen,denn ich weiß er würde alles geben um mich zu finden und ich denke dann wird sich auch das Jugendamt einschalten ,das kann ich nicht riskieren.
Und er erpresst mich noch mit Dingen wie,falls ich sie verlasse dann wird er mit den Kindern in sein Heimatland verschwinden und der grosse müsste dann seine Ausbildung abbrechen,sodass er die schuld mir geben kann und ich vor den Kindern schlecht da stehe.
Zu meiner Familie habe ich auch kein gutes Verhältnis mehr, zb.hatte meine Mutter vor 15 Jahren einen neuen Mann geheiratet den ich bis heute nicht kennen lernen durfte,sein Grund ,er sei ein schlechter Mensch.
Anderes Beispiel,ich hatte einen akzeptablen Job als muslima für mich gefunden,indem ich bei einer behinderten FRAU den Haushalt mache ,als ich ihm davon berichtete ist er ausgeflippt und sagte darauf hinnur noch zu meinem ältesten ,falls ich diesen Job annehme ,sollen meine Kinder sich bereit für die Reise machen ansonsten wird er ein krimineller.
Er spielt mit uns als wären wir seine Marionetten und tatsächlich er hat mich wirklich in seiner Hand.
Das Problem ist,ich werde älter und mein einzigster Wunsch wäre endlich ein Leben in Harmonie und Ruhe zu leben ohne Angst,einfach tun und lassen was ich möchte ,meine Familie besuchen können ohne Stress .
Ich habe Freundschaften abbrechen müssen ,obwohl mir sehr an der Freundschaft lag.
Es war eine Zeit,da hatte ich Depressionen ,zum Glück hab ich es da raus geschafft .
Ich hätte sogern eine friedliche Lösung meines Problems gefunden aber dieser Mann ist unberechenbar ,er bleibt bei seinem ding.
Entweder gehe ich ohne meine Kinder dann bin ich zwar nicht mehr in Gefahr bzw. Er bedroht mich nicht ,aber er wird versuchen meinen Kindern zu lernen mich zu hassen und ect.
Oder ich riskiere es und flüchte mit ihnen wer weiß wohin!! Lebe in Angst umgebracht zu werden und meine Kinder leiden auch darunter.
Ich habe keinen Ausweg ,brauche deshalb dringenden Rat.
LG Maria
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Du musst da raus. Kehre ihm, seiner Familie, dem Islam, deiner gesamten Umgebung komplett den Rücken. Sag niemandem, wo du bist, tauche unter. Verlasse am besten die Stadt oder gar das Bundesland.


Hilfe für Mädchen / Frauen - Serap Cileli


Sabatina e.V. | Hilfe für unterdrückte, missbrauchte und schutzlose Frauen

Suche dir die Telefonnummer von S***** und G****** heraus, ruf sie an, frag um Rat und Hilfe in deiner Gegend. Es ist ernst.

Es ist immer das gleiche. Es wird nur schlimmer werden. Geh und geh schnell. Ich weiß es. Es wird nicht einfach und dein Leben wird komplizierter. Merke dir, niemals mehr einen muslimischen Mann. Nie. Lerne daraus. Ich musste es auch.

Anonym
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Fragende

Aktives Mitglied
Hallo Gast TE,

ja, du solltest dir unbedingt Hilfe holen. Da hat der Gast vor mir absolut recht.

Hier ist noch ein Link:

Telefonseelsorge für Muslime - Hilfe ohne Grenzen - Panorama - Süddeutsche.de

Meine Tochter würde sogern eine Ausbildung anfangen.

Wenn man Kinder hat, ist man verpflichtet, deren Ausbildung aufgrund ihrer Fähigkeiten bestmöglich zu fördern und zu finanzieren. Das finde ich absolut richtig. Gewährleistet dein Mann diese Ausbildung nicht, würde ich mir Unterstützung holen. Da ist mal schon ein Paragraph, den auch dein Mann nicht ignorieren sollte. Macht er das. Dann setzt er sich ins Unrecht.

Du kannst dich auch bei der Caritas oder der Erziehungsberatungsstelle jeder Stadt wenden. Du musst dafür kein Kirchenmitglied sein. Du bekommst trotzdem Hilfe.

Steht im Telefonbuch oft unter 'Kirchen'

Hole dir Hilfe. Deine Kinder werden es dir danken :)

Lieben Gruß
Fragende
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer

    Anzeige (2)

    Oben