Anzeige(1)

Wie komme ich an mein Gehalt?

Vermisst

Aktives Mitglied
Hallo, ich habe beim Arbeitsgericht gewonnen und trotzdem zahlt mein Ex AG nicht. Was kann ich noch tun?
Wie lange kann/muss ich nach dem Urteil warten?
Der Richter sagte, er muss sofort zahlen, da das Gehalt von August 08 etc. ist....
Kann ich nun beim Arbeitsamt noch Insolvenzgeld beantragen?
Wie kann man den AG zur Insolvenz "zwingen"?
Denn solange keine Ins. bekannt ist, kann man ja auch nicht klagen, oder?
Wer hat Erfahrung?
 

Anzeige(7)

chrissie77w

Aktives Mitglied
Hallo, ich habe beim Arbeitsgericht gewonnen und trotzdem zahlt mein Ex AG nicht. Was kann ich noch tun?
Wie lange kann/muss ich nach dem Urteil warten?
Der Richter sagte, er muss sofort zahlen, da das Gehalt von August 08 etc. ist....
Kann ich nun beim Arbeitsamt noch Insolvenzgeld beantragen?
Wie kann man den AG zur Insolvenz "zwingen"?
Denn solange keine Ins. bekannt ist, kann man ja auch nicht klagen, oder?
Wer hat Erfahrung?
Hallo,

Ich würde solange meinen Anwalt damit nerven, dass er alle Hebel in Bewegung setzt.
das mit dem Insolvenzverfahren macht dein Anwalt dann schon, darum musst du dich erstmal nicht kümmern.

Chrissie
 

Vermisst

Aktives Mitglied
Hallo derzeit ist der GV dorthin unterwegs und machte mir keine
Hoffnungen......wobei ich von einem Anwalt weis, dass
ich 30 Jahre meinem Geld hinterher laufen könnte also bestehen
da dann doch Hoffnung, denn Gehälter verfallen nicht, außer er meldet Insolvenz an.
 
G

Gast

Gast
Hallo, ich habe beim Arbeitsgericht gewonnen und trotzdem zahlt mein Ex AG nicht. Was kann ich noch tun?
Wie lange kann/muss ich nach dem Urteil warten?
Der Richter sagte, er muss sofort zahlen, da das Gehalt von August 08 etc. ist....
Kann ich nun beim Arbeitsamt noch Insolvenzgeld beantragen?
Wie kann man den AG zur Insolvenz "zwingen"?
Denn solange keine Ins. bekannt ist, kann man ja auch nicht klagen, oder?
Wer hat Erfahrung?
Also du kannst eigentlich nicht viel machen, bis auf warten. Ich spreche da aus eigener Erfahrung. Ich war auch im Jahr 2004 mit einem ehemaligem AG vor dem Arbeitsgericht und habe drei Monatsgehälter eingeklagt (die ich bis heute nicht ausgezahlt bekommen habe) Mein ehemaliger AG hat Insolvenz angemeldet und kann nicht bezahlen:mad: somit kann ich mir das Geld abschmiern:(
Aber so ist das leider in unserem Rechtsstaat.

Du kannst eigentlich nur warten bis dein AG zahlt. Wenn er das nicht macht kannst du einen Gerichtsvollzieher beauftragen der dein Geld versucht einzutreiben (das kostet dich aber wieder Geld). Der Gerichtsvollzieher versucht zu pfänden wenn nicht bezahlt wird. Falls nichts zu holen ist nennt sich das "unfruchtbare Pfändung" du kriegst kein Geld musst aber den Gerichtsvollzieher bezahlen:(

Falls du einen Rechtsanwalt hast lass dich von ihm beraten andernfalls musst du warten. Für die Richter vom Arbeitsgericht ist die Sache jedenfalls erledigt.

Also alles Gute ich hoffe ich konnte etwas helfen.
 

Vermisst

Aktives Mitglied
Hallo der GV ist ja schon unterwegs.....für alle die wenig geld haben:
den GV musst nicht bezahlen, stellst Antrag beim Gericht in deinem Landkreis und bekommst einen Bescheid, den du orginal den GV schickst, dann bekommt der GV 30 Euro oder so, wenn man Hartzler ist.....das ist wohl son Mindestbetrag, den man an einen GV zahlt.....
Ich war überrascht, dass der GV nicht mehr kostet....
Bin gespannt, was der Gv erreichen wird...
 
G

Gast

Gast
Hallo der GV ist ja schon unterwegs.....für alle die wenig geld haben:
den GV musst nicht bezahlen, stellst Antrag beim Gericht in deinem Landkreis und bekommst einen Bescheid, den du orginal den GV schickst, dann bekommt der GV 30 Euro oder so, wenn man Hartzler ist.....das ist wohl son Mindestbetrag, den man an einen GV zahlt.....
Ich war überrascht, dass der GV nicht mehr kostet....
Bin gespannt, was der Gv erreichen wird...
um die 1000 euro kostet der GV wenn man ihn beauftragt. wird vom erlös abgezogen.
 

Vermisst

Aktives Mitglied
Hallo Gast,
aber sofern er wirklich soviel kostet, wird er nicht vom Erlös abgezogen....dafür hatte ich ja eine Kostenübernahme vom Amtsgericht...
Damit bleibt für mich der Betrag der mir geschuldet wird.....und ich habe 30 Jahre zeit es ein zu fordern, sofern er Insolvent ist.
 

Lilalaunefee

Aktives Mitglied
Es ist mir völlig neu, dass man den Gerichtsvollzieher selbst bezahlen muss, wenn man einen Titel hat! Das wäre ja auch völlig sinnfrei! Erkundige dich mal beim Arbeitsamt und bei der KV, ob er dein Ex-Arbeitgeber Beiträge für dich gezahlt hat. Sonst können die Insolvenz beantragen.
Und hol dir nochmal Rechtsauskunft beim Gericht. Den GV muss dein Ex-Arbeitgeber bezahlen, nicht du.
LG Lila
 

Vermisst

Aktives Mitglied
Hallo, doch man muss in Vorkasse gehen, da ich aber einen Schein vom Amtsgericht hatte, bezahlt das der Steuerzahler.
Natürlich holt sich das der GV dann wieder vom EX Arbeitgeber nur wenn nix zu holen ist, bleibt man auf den Kosten sitzen, sofern man kein Recht auf einen Schein hat.....
Mittlerweile wurde ein Termin zur Abgabe der eidesstattlichen VS gemacht und wenn er nicht erscheint, wird er von der Polizei geholt, da Vollstreckung per Haft...meistens kommt es aber nicht so weit.....
Ab dann hat man wohl 30 Jahre....
Ach wo wir gerade bei sinnfrei sind: ;) ich musste sogar den Rechtsanwalt selber bezahlen, als ich mein Gehalt eingeklagt habe.....nächstes Mal mache ich es wieder gleich selbst über das Arbeitsgericht.....ich hoffe, es passiert nicht gleich wieder...:rolleyes:
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
T Wie komme ich aus der Zeitarbeit raus? Beruf 36
T Wie am besten weitermachen? Beruf 26
A Wie geht ihr mit lügende Arbeitskollegen um? Beruf 1

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben