Anzeige(1)

Wie kann ich meiner Freundin helfen ?

G

Gast

Gast
Ich weiß dieses Forum heißt "Ich" aber mir geht es in erster Linie um meine beste Freundin. Ich befürchte, dass sie ein sehr großes Problem hat Verluste zu verarbeiten. Ein paar kleine Eckdaten: sie ist 27, ich kenne sie schon mein Leben lang. Bisher hatte sie das "Glück" dass es nur "kleine" Verluste waren wie zerbrochen Freundschaften, aber selbst die waren immer sehr dramatisch. Glücklicherweise musste sie oder ich nie einen Tod eines nahestehenden Menschen verkraften, aber genau davor habe ich jetzt höllische Angst, dass sie diesen Verlust niemals verkraften könnte.
Die aktuelle Situation: Sie kam vor 2 Jahren mit ihrem ersten Freund zusammen (d.h erst mit 25),sie hat ihn in ihrem Auslandsaufenthalt kennengelernt daher leben sie in einer Fernbeziehung (sie Deutschland, er China). Die Beziehung basiert aber eigentlich schon von Anfang an auf Streitereien und wieder Versöhnungen und in letzter Zeit sind die Streitereien Tagesordnung und er behandelt sie mehr als mies und hat schon mehrmals gedroht Schluss zu machen. In meinen Augen hat diese Beziehung auch schon keine Zukunft mehr weil er einen Charakter hat der sie auf Dauer kaputt machen wird sie steckt jetzt schon in einem tiefen Loch. Sie ist sehr emotional und sensibel und klammert sich an ihn fest und ist felsenfest der Meinung dass er der richtige für sie sei und dass es ja ganz anders sei wenn sie sich sehen (momentan haben sie nur per Telefon und Internet Kontakt). Momentan ist das so dass er sie behandelt wie Dreck aber sie lässt sich alles gefallen und redet sich ein er wird ganz anders wenn sie sich sehen und er soll ihr dabei in die Augen schauen. Jetzt versucht sie von allen möglichen Leuten Geld zu leihen um zu ihm zu fliegen, aber er sagt ständig er möchte garnicht dass sie kommt. Ich habe so Angst dass sie zu ihm fliegt und er lässt sie amFlughafen stehen, habe leider auch garkein Geld um sie zu begleiten. Ich weiß jetzt absolut nicht was ich mit ihr tun soll ich rede schon seit Monaten auf sie ein und versuche sie von ihm abzubringen, aber es nützt einfach garnichts sie hat sich da total verbissen. Jetzt überlege ich mir ob ich sie einfach unterstützten soll bei ihrem Vorhaben und vielleicht braucht sie einfach diesen Weg um damit abzuschließen, und wenn ich sie unterstütze kann ich sie besser kontrollieren, aber andererseits leidet sie jeden Tag sie weint jeden tag und wartet bis er sich meldet und er ignoriert sie und sie geht einfach durch die Hölle ich habe keine Ahnung wie lange das noch weitergehen soll das ist für sie einfach der grö´ßte Psychoterror. Ich bin einfach ratlos wie ich ihr helfen kann oder welche Tips ich ihr noch geben soll ich habe das Gefühl dass ich schon alles durch habe...
Sie sagt immer wieder das ist gerade der erträglichste Weg den sie gehen kann lieber leidet sie jeden tag als ihn ganz zu verlieren. Alle Argumente dagegen bringen nichts.
Vielleicht war ja mal einer in der geichen Situation und kann mir helfen ..
Normalerweise nimmt sie jeden Rat von mir an und meine Worte haben immer eine seh große Bedeutung für sie, es ist zum 1 Mal dass sie überhaupt nicht auf meine Worte hört
 

Anzeige(7)

Gehirnwäsche

Mitglied
Vielleicht muss sie erst diese große Enttaeuschung erleben, damit sie danach realisieren kann, dass du Recht hattest. Du solltest sie nach der Enttaeuschung dann unterstuetzen. Du hast alles getan, was du konntest. Sie ist wahrscheinlich blind vor Liebe.
 
G

Gast

Gast
Lebst du mit deiner Freundin zusammen, da du alles so für Sie machen mußt und regeln?
Bist du in einer Partnerschaft,,oder ist deine Freundin ein ( Ersatz ) dafür?
Wie unselbständig ist Sie , ,oder wurde durch wenn dazu gemacht?
Du denkst, Sie schafft das und das nicht, wenn jetzt auch noch jemand stirbt.
So denken Eltern bei Ihren Kindern, aber beim einer Freundin.
 
G

Gast

Gast
Dem kann ich mich nur anschließen. Manche Erfahrungen MUSS man einfach selber machen. Reden nützt nichts. Mach ihr nur klar, dass egal was passiert, sie sich an dich wenden kann. Das wird aber auch für dich nicht einfach.
 
G

Gast

Gast
Hallo, danke für eure lieben Antworten,
ich weiß, dass sie die Erfahrung vielleicht selbst machen muss, aber ich kann doch nicht einfach zusehen wie sie ins offene Messer rennt oder ? Außerdem glaube ich nicht, dass sie eines der Mädchen ist die verlassen wird, paar Wochen weint und alles ist wieder gut. Sie hat sich an ihn richtig festgeklammert und ich habe Angst dass sie sich sgar was auntun würde. Deswegen weiß ich nicht was ich tun soll...
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben