Anzeige(1)

Wie kann ich meine "abwertende Grundeinstellung" verlieren?

Gretchen Wieners

Aktives Mitglied
gestern ist es mir wieder aufgefallen, als ich in meiner selbsthilfegruppe war:
ständig (oft) werte ich leute aufgrund von ihren körperlichen oder psychischen eigenarten ab. und ich finde das richtig widerlich von mir selber, aber ich mach es trotzdem immer wieder (zumindest in gedanken).:(
und das mache ich auch oft, wenn ich mir eigentlich selber "minderwertig" oder sagen wir mal "unterlegen" gegenüber einer anderen person/personen vorkomme.


ein paar beispiele:

ich gehe auf der straße und mir kommt ein pärchen entgegen, dass sich an den händen hält und sich gegenseitig anstrahlt. ich denke oft gleich wieder "oh mann, sind die blöd, voll peinlich, können die das nicht zu hause machen, wie kindisch ist das denn, händchen halten, blabla!" nur selten sehe ich leute und freue mich ganz bewusst für sie/mit ihnen, das passiert fast nur, wenn ich selber wirklich gut drauf bin.
das mache ich eigentlich nur, weil ich neidisch und verunsichert bin, weil ich keinen partner habe, aber trotzdem mir das klar ist fühle/denke ich in den situationen dann trotzdem so!

oder gestern in der selbsthilfegruppe. da gibt es z.b. auch ein paar leute, denen sieht man einfach an, dass sie gehandicapt sind, am gesicht oder an ihrer körperhaltung. da gibts z.b. einen, der lacht eigentlich immer ganz verkrampft, wenn er angesprochen wird, wenn er vor den anderen was sagen muss, wenn ihm was peinlich ist usw. weil er eben sehr unselbstbewusst ist und ihm alles peinlich und unangenehm ist. aber obwohl ich das vom verstand her ja total begreife ertappe ich mich trotzdem immer wieder dabei, wie ich z.t. echt arge abwertende gedanken gegenüber ihm habe, so nach dem motto "oh mann, warum grinst der spasti schon wieder so bekloppt, meine güte sieht der schei*e aus, das nervt so, warum kann der nicht einfach ganz normal schauen?" usw. und ich merke, wie in mir die verachtung wächst, obwohl ich ja verstandesmäßig weiß, dass das eigentlich total gemein ist, weil er nichts dafür kann. trotzdem mach (denke) ich es ständig wenn er so ist.
auch in der selbsthilfegruppe ist eine frau, schon etwas älter, die ihre hände und arme immer komisch hält, die finger an einer hand sind auch total komisch "geknickt", die finger sind ganz steif und "schlangenförmig". und gestern haben wir dann pantomimisch was darstellen gespielt und als die frau dran war sah eigentlich alles was sie versucht hat dazustellen immer gleich aus, weil sie mit ihren verkrampften und verbogenen händen/armen keine großen bewegungsmöglichkeiten hatte. und ich dachte mir nach ein paar augenblicken sofort wieder "meine güte, das rät doch sowieso keiner, sieht alles gleich aus, wie soll man da dauf kommen, wenn die alte nur wie ein behindi herumfuchtelt?"


wie kann man das abstellen dass man immer so denkt? ich sag mir ja dann auch immer, sobald es mir bewusst wird "hey, halt die klappe, hör auf schon wieder so abwertend zu sein", aber spätestens wenn ich wieder unachtsamer werde denke ich das schon wieder.:eek:

habt ihr irgendwelche ideen wie man das abstellen kann?
 

Anzeige(7)

spamburger

Urgestein
Die Gedanken und Einstellungen sind frei. Ich glaube nicht, dass sich da groß was ändern lässt. Vielleicht hilft es dir, mal selbst richtig tief in der Scheisse zu sitzen. Das kann die Sicht auf so einige Dinge verändern. Muss es nicht. Kann aber. Im Prinzip ist es ja egal, was du von anderen denkst, sie merken es eh nicht. Und wir alle denken manchmal Dinge, die wir nicht aussprechen würden.
 
G

Gast

Gast
oh.. alle achtung.. im ernst.. ich kenne wenig, die so zu ihren gedanken stehen!! ja, das überhaupt wollen. die leben das eins zu eins aus. find ich super. und dass du auch merkst, dass es situationen sind, wo du dich unterlegen fühlst, wo du dich schlecht fühlst.

überall wo kein verständnis ist, da ist "aburteilung".

also den ersten schritt machst du schon.. deine gedanken wahrnehmen, erkennen.. die anderen schritte werden folgen!

wir leben nunmal in einem verseuchten milieu von abwertenden gedanken. ich habe sogar den kontakt zu gewissen menschen eingestellt, die nur über andere herziehen und hammermässig abwerten. *kotz* (weil sie sich eben so minderwertig vorkommen!). man kann mit so menschen nicht viel machen. also ich nicht. ich fühl mich dann immer wie im zombietheater.

ich schätze menschen, die sich ihrer gedanken und gefühle bewusst sind. ich kann mich besser unterhalten mit diesen menschen, ich bin näher dran, es macht mehr spass, es ist einfach.. schön und gut. als wenn sich menschen selber belügen, dann andere belügen. das ist ... frustrierend. das nervt total. es hat im kindergarten genervt, später in der schule, dann später im arbeitsleben.

wir hatten mal nen mitarbeiter, der immer ganz schlimme emails verschickte. wir waren immer alle total baff, schockiert. niemand hat was gesagt. ich bin ihm mal fast an die gurgel. der hat mitten in der nacht, seine ganzen paranoiden und abwertenden gedanken in schöne sätze formuliert UND abgeschickt!!
aber ihm liess man das zum beispiel durchgehen, weil er wichtiges kader war. ich habe diesen saftladen verlassen. ich verlasse jeden und alles, der meint andere abwerten zu dürfen und das auch geflissentlich tun. man hat ja in der gesellschaft immer ein "erlaubtes" opfer, wo es sogar zum guten gehört, über diese personen abzulästern. und das sind menschen, die sich für hehre ziele abmühen, die vorne auf der bühne stehen und auf sabuerobermoralmensch machen und sich orden anstecken lassen. und wenn man sie mal kritisiert.. oioioioi.. da fahren sie ganz ab! da achten sie aber ganz genau auf respekt und sonen scheiss. so typen könnt ich regelmässig ****************. ich hasse sowas einfach. ich fühl mich nicht wohl. es macht mich aggressiv. und es ist nicht meine welt.
 

little.vampire

Aktives Mitglied
das zauberwort ist mitleid :rolleyes: wenn du mitleid hast, kannst du über solche dinge besser hinwegsehen.
außerdem muss man sich nicht ständig über andere ein urteil bilden. ignoriere sie.
 
L

Lena7

Gast
Das Gute das ich tun will (oder denken will) tue ich nicht,sondern das, was ich nicht will....so in etwa steht das schon in der Bibel.
Es ist schon mal gut,das Du es erkennst,das diese Gedanken ungerecht und gemein sind.
Warscheinlich steigen jetzt wenn Du das liest ähnliche Gedanken in Dir auf.

Ich bin überzeugt,es gibt nur einen Weg das zu ändern.Du kannst es selber nur sehr begrenzt ändern,indem Du schon mal Deinen Willen benutzt und nein zu solch miesen Gedanken sagst!

Das andere was Du machen kannst und solltest,ist Gott zu bitten Dein ganzes Denken zu ändern.Wenn Du das ernsthaft tust,wird ER das erhören,vielleicht auch verschiedene Umstände in Deinem Leben benutzen das Deine abwertende Haltung nach und nach verschwindet.

LG
Lena
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Schokokuchen

Gast
ich glaube auch, wenn es einem selbst gut geht und man sich und sein leben hin- und annehmen kann, dann denkt man nicht so schlecht von anderen. wenn man davon ausgeht, dass jeder so lebt, wie er möchte und man selbst auch das recht dazu hat, warum sollte man dann andere abwerten? die gedanken über andere spiegeln ja doch nur wider, womit man sich selbst gerade befasst. ergo: werde mit deinem eigenen leben zufrieden, dann kann es dir doch auch egal sein, was hinz und kunz machen.

außerdem ist es gesunder egoismus, sich positive gedanken über andere zu machen, denn: im endeffekt machen diese gedanken nicht froh.

vielleicht solltest du auch einfach nicht in diese selbsthilfegruppe gehen, wenn dir die leute dort nicht gefallen. das wäre auch eine selbsthilfe. aber ich weiß ja nicht, in welcher situation du dich befindest und ob diese gruppe vielleicht gerade notwendig ist.
 

Micky

Namhaftes Mitglied
Ursache erkennen,Humor benutzen...

Hat ja eine URSACHE,warum Du das machst?!

Frag Deinen Therapeuten ?

Du siehst Dich STÄNDIG "abgewertet" --und dieses "andere runtermachen automatisch" ist also ein sich verselbständigt habende "Masche"--> ein Reflex --> wenn andere mies,komisch,defekt...sind,
bist Du "nicht ganz so mies..",nicht ganz so peinlich",nicht "alleine die komische Gestalt" .

So ähnlich wird dort das Muster gebildet worden sein.
Du hast Dir "instinktiv" Auch-Ausgelachte in Deine "Unterwelt" organisiert.
So traf Dich der Spott Deiner "Mutter" nicht ganz so brutal...

Wer mit sich im Reinen ist, wer gar keinen Gedanken an eigene "Wertigkeit" gibt ,
beschäftigt sich NICHT mit den Absonderlichkeiten anderer (bei JEDEM fände man die!).

Je fieser man auf Dir rumtrampelte..desto "automatischer" spielte sich dieses "Überlebenstraining" ab. Dein Körper rudert damit immer wieder an die Oberfläche.

Der riesige erfreuliche Unterschied zwischen Dir und "anderen hier unterwegs seienden Kandidatinnen" ist:
Dir ist KLAR ,wie unsozial dieses Muster ist,Du reflektierst und wirst es
Dir "ablernen"
-- grinse über Dich, das dürfte bissel helfen -->

("Hey,ich komische Nuß muß doch SCHON WIEDER zuallererst auf die Makel starren..dabei REDET der Typ ganz niedlich..." )

Du bist nicht "böse",Du bist einfach dadurch über die fiese Kindheit gekommen.

Naja---wenn man "wunderlich" wird,ist das IMMER NOCH BESSER,als RICHTIG FIES zu sein?!


So in etwa denke ich mir das.

Aber--frag Deine Thera-Menschen!
 
Zuletzt bearbeitet:
F

fritzie

Gast
habt ihr irgendwelche ideen wie man das abstellen kann?

Ja. Mit Zeit, Geduld und Nachsicht vor allen Dingen für sich selbst. Solche Gedanken hatte ich früher sehr oft. Irgendwann bin ich dahinter gekommen, daß dies auch die Art war, wie ich mich selbst gesehen habe. Und daß dies die Art war, mit der ich gesehen (und "geimpft") worden bin.

Ich finde deine Ehrlichkeit gut. Es wird irgendwann von selbst weniger und irgendwann wirst du rückblickend feststellen, daß sich dein Blick auf andere in dem Maße verändert, wie du Zugang zu dir selbst und deinen Gefühlen bekommst. Du bist schon auf dem richtigen Weg, und ich bin ganz sicher, daß in dem Maße, wie du dich kennen- und mögen lernst, dein Blick auf andere freundlicher wird.
 

Gretchen Wieners

Aktives Mitglied
Die Gedanken und Einstellungen sind frei. Ich glaube nicht, dass sich da groß was ändern lässt. Vielleicht hilft es dir, mal selbst richtig tief in der Scheisse zu sitzen. Das kann die Sicht auf so einige Dinge verändern. Muss es nicht. Kann aber. Im Prinzip ist es ja egal, was du von anderen denkst, sie merken es eh nicht. Und wir alle denken manchmal Dinge, die wir nicht aussprechen würden.

hallo spamburger,
danke für deine antwort!
nein, also in der scheiße sitzen muss ich nicht mehr, das tu ich schon sehr, sehr lange. und trotzdem hab ich noch so miese gedanken!:confused:
und leider ist es ja eben auch so, dass ich mir das nicht nur denke, sondern dann auch dementsprechend handle. nämlich entweder kühl und abweisend zu den personen bin, wie z.b. der frau mit den verkrümmten armen und händen oder dem ständig verkniffen lachenden jungen oder aber sauer und streitlustig werde und, wenn sich die situation dementsprechend entwickelt, ich meine wut und meinen ärger auch volle kanne rauslasse. meistens nur versuche ich ja dann die situation zu verlassen oder mich zusammen zunehmen, deshalb bleibt es meistens bei bösen gedanken...
 

Landkaffee

Urgestein
Ist manchmal ähnlich wie bei der Angst vor Spinnen... .
Fremdes, Unbekanntes stösst ab.
(Nicht jede Spinne ist giftig. Eigentlich zumindestens hier in Europa kaum eine.;))

Unbekanntes kann evtl. abstossend wirken.
Die Abwertung kommt dann schnell. Sie ist der Furcht ganz nah.
Angriff oder Flucht.

Probiere doch ´mal aus, ob Du nicht doch noch mehr kannst.

Wie wäre es mit schrittweiser Annäherung?;):)

Mein Hund muss auch manchmal erst schnuppern und ich im übertragenen Sinne auch. Das ist doch wirklich normal.

Wenn Du Dich nicht mehr traust.... . Dann ist das zumindestens bedenklich.

Trau Dich! :)


LG
Landkaffee
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • A (Gast) Ale1979
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    MARA hat den Raum betreten.
  • @ MARA:
    Hallo
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    MARA hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Gast Ale1979 hat den Raum betreten.
  • (Gast) Ale1979:
    Hallo und wieder sehen :O
    Zitat Link
    (Gast) Ale1979: Hallo und wieder sehen :O

    Anzeige (2)

    Oben