Anzeige(1)

Wie kann ich den Kontakt beenden ohne ihr vor den Kopf zu stoßen?

G

Gast

Gast
Liebe Community!

Ich befinde mich gerade in einem echten Konflikt.
Seit kurzem habe ich wieder Kontakt zu einer ehemaligen Bekannten, die ich zufällig wiedertraf. Sie ging mir vor Jahren ziemlich auf den Senkel, aber ich dachte mir, durch ihren halbwegs gebildeten und zuverlässigen Partner hat sie sich inzwischen vielleicht zu ihrem Vorteil verändert.
Doch es geht nicht mehr, obwohl ich ein wirklich gutmütiger Mensch bin. Ich rege mich nur auf über sie!

Es tut mir leid, daß ich das so schreiben muss, aber sie ist so unglaublich dumm! Fast alles, was sie von sich gibt sind Aussagen, die sie von ihrem Freund nachplappert. Da sie aber leider nicht genau hinhört oder ihn manchmal nicht richtig versteht, ist das meiste falsch. Wenn sie nur mal ein bisschen selbst nachdenken würde, würde sie es bemerken oder sie kann soweit nicht denken.
Neulich rief sie mich kichernd an und erzählte, dass ihr Freund und sie eine Flasche Wein geleert und gerade miteinander geschlafen haben. Es handelt sich um eine Frau von Anfang 50!

Was mich wahnsinnig macht ist auch, daß sie sich in alles so reinsteigert, deswegen teilweise hysterisch reagiert.
Ihrem Freund wurde im letzten Jahr gekündigt. Er rief sie am Arbeitsplatz an, um ihr das schon mal mitzuteilen. Daraufhin hat sie nach eigenen Angaben geschrien und geweint. Die Kolleginnen fragten besorgt, ob jemand verstorben sei.
Dann hat sie Probleme mit ihren Füßen in Form von Senk-und Spreizfuß und Hühneraugen. Sie malt sich deswegen aus, daß sie vielleicht mal im Rollstuhl enden könnte!

Ich wollte ihr helfen, was gesundheitliche Dinge betrifft. Empfahl ihr für ihre Zahnfleischentzündung eine sehr gut wirkende Tinktur. Sie notierte sich den Namen. Als ich nachfragte, als sie wieder jammerte, meinte sie, sie habe den Zettel verkramt. Ob ich ihr den Namen noch mal nennen könne. Beim nächsten Telefonat jammerte sie wieder, doch sie habe einfach keine Lust gehabt, sich die Tinktur zu kaufen.
Sie war fertig wegen Schlafstörungen. Ich brachte ihr zu einem Treffen 2 Schlaftabletten mit zum Ausprobieren. Als ich kurze Zeit später nachfragte, ob sie sie mal genommen habe, kam wieder, sie habe die Tabletten in ihrer Handtasche verkramt.

Hinzu kommt, daß sie nie Interesse hatte, einen Beruf zu lernen. Sie geht nur täglich 2 Stunden putzen, und das reicht ihr.
Das muss ja auch jeder für sich selbst entscheiden. Nur jammert sie dann ständig rum, daß sie im Vergleich zu ihren Geschwistern überhaupt nichts erreicht hat. Bei jedem Treffen macht sie Geld zum Thema. Sie erzählt, was sie sich gekauft hat oder haben möchte und wieviel es kostet.
Auch wenn sie es nicht deutlich ausspricht, so höre ich aus ihren Worten raus, daß sie es kaum erwarten kann bis ihre Mutter unter der Erde liegt. Ihre Mutter hat von einem Hausverkauf für sie und ihre Schwester Geld angelegt, daß die beiden dann erben werden. Einmal sagte sie, jetzt sei ihre Mutter schon 80, aber immer noch fit wie ein Turnschuh. Es klang richtig bedauernd.
Gleichzeitig ist sie geizig ohne Ende. Sie will nur nehmen, aber nichts geben.
Weihnachten tauschten wir Geschenke aus. Ich schenkte ihr eine hübsche Geschenkkugel aus der Apotheke mit Duschgel, Bodylotion und Handcreme sowie Pralinen. Schön verpackt und in einer Geschenktüte. Sie überreichte mir einen Karton mit M*lka-Schokolade für 2 Euro und das noch nicht mal in Weihnachtspapier verpackt. Ihrer Familie schenkte sie auch kaum was mit den Worten, daß sie nicht viel Geld habe. Doch für Zigaretten für monatlich 75 Euro ist immer Geld da!

Sie ist auch sehr fordernd und will mich immer festnageln, wann wir wieder telefonieren. Wenn ich mich dann nicht melde, macht sie mir Vorwürfe.
Ich hatte einmal zugesagt, ich würde mich in der kommenden Woche melden, fühlte mich dann aber nicht danach. Da rief sie gleich an, ob sie etwas falsch gemacht habe. Wenn ich keinen Kontakt wollte, sollte ich ihr doch zumindest eine sms schicken.
Sie kann nicht nachvollziehen, daß man einfach mal seine Ruhe haben möchte. Vor allem, wenn man gerade viele Probleme hat.

Nachdem ich mir über all das, was mir missfällt, meine Gedanken gemacht habe, glaube ich, daß ich besser den Kontakt beende.
Nur wie soll ich es anstellen, es ihr zu verstehen zu geben, ohne ihr gewaltig vor den Kopf zu stoßen?
Mit einem "es passt mit uns einfach nicht" würde sie sich nicht zufrieden geben. Sie möchte alle möglichen Erklärungen haben.
Das habe ich nämlich einmal so erlebt. Nachdem ich ihr gesagt hatte, dass es mir einfach zu nervig mit ihr sei, traf ich sie kurze Zeit später im Bus wieder. Auf der ganzen Strecke keifte sie mich voll, daß sie mein Verhalten nicht verstehen könne und ich eine egoistische Person sei. Wie unangenehm, weil andere Fahrgäste natürlich die Ohren spitzten!

Könnt ihr mir einen Rat geben, wie ich es ihr sagen könnte?
 

Anzeige(7)

G

Gelöscht 60940

Gast
Im Grunde musst du in den sauren Apfel beißen.
Es ist dein Leben, und deine Entscheidung mit wem du befreundet sein willst, und mit wem nicht.

Sie ist ja nicht dein Strippenzieher.

Dir fehlt es an Bestimmtheit.

Steh für dich selbst ein, was du im Leben möchtest, wen du im Leben HABEN möchtest.
Sie scheint wohl eine sehr manipulative und herrschsüchtige Person zu sein, und du wohl nicht genug Selbstbewusstsein auch mal auf den Tisch zu hauen und zu sagen "Meinetwegen bin ich egoistisch. Es ist mein verd**ammtes Leben." Warum kümmert es dich denn, wenn sie das sagt? Verletzt es dich? Willst du dich selbst nicht so sehen? Willst du der gutmütige sein?

Natürlich wirst du ihr vor den Kopf stoßen, weil du ihr die Macht über dich nimmst, weil sie sich nicht in dein Leben zurückschreien kann. Aber im Grunde, was bleibt dir übrig?

Willst du ansonsten das "Schicksal" auf dich nehmen, und für immer mit ihr befreundet sein, obwohl du das nicht willst?

Hast du mal geraucht? Oder rauchst du? Damit kann ich es dir nämlich ganz gut erklären.

Sie ist wie die Zigarette. Du weißt, dass sie nicht gut für dich ist, dennoch rauchst du sie. Aber du bist diejenige, die die Zigarette in der Hand hält, sie anzündet, inhaliert, wissend, dass sie dir nicht gut tut.
Falls du mal aufgehört hast zu rauchen, kannst du es dir so vorstellen. Der Drang wieder anzufangen ist groß, vorallem wenn dir der Qualm ins Gesicht bläst. Weil es dir etwas wieder gibt. Vielleicht weil es dann nicht mehr so ein unangenehmes Gefühl ist, weil es dir dann nicht im Kopf rumbohrt "Vielleicht, wenn ich einen Satz sage, ihr gut zu rede. Vielleicht nimmt das Gefühl dann ab. Vielleicht wird es diesmal besser."
Und schon bist du wieder drin.

Mach einfach einen kalten Entzug. Sei dein eigener Herr im Leben. Ist deine eigene Entscheidung.
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben