Anzeige(1)

Wie ist es möglich, viele schöne Jahre einfach auszublenden?

Alopecia

Namhaftes Mitglied
es ist kaum zu glauben, dass deine cousine, die du als klug, taff, realistisch und selbstbewusst beschreibst, ZEHN jahre mit diesem typen zusammengeblieben ist, der quasi von anfang an sein ding gemacht hat, sich nen mist drum gekümmert hat, dass sie neben job und co noch erziehung und haushalt quasi alleine wuppen muss und auch sonst sich komplett gegenteilig zu einem "guten partner" verhalten hat. wieso machen menschen sowas?

was die hochzeit angeht : hat sie ihm mal ne klare ansage gemacht? generell bin ich immer wieder erstaunt, in was für beziehungen menschen verweilen. zehn jahre des lebens verschwendet an einen, der schon ganz zu beginn klargemacht hat, wo der hase langläuft. i raff it not.
 

Anzeige(7)

Wildkatz

Aktives Mitglied
Ein anderer Grund für das Scheitern ist die Tatsache, dass meine Cousine ihren Partner nicht heiraten wollte. Das trägt er ihr immer noch nach. Meine Cousine ist nicht prinzipiell gegen die Ehe und hätte diesen Mann auch sehr gerne geheiratet. Aber sie hatte bei dem Gedanken ein schlechtes Bauchgefühl, wegen seiner mangelhaften Unterstützung im Haushalt und seiner Knausrigkeit.
Bis zu diesem Absatz hatte ich recht viel Mitleid für deine Cousine übrig. Aber so clever scheint sie wohl doch nicht zu sein. Sie hätte mit einem finanziellen Ausgleich aus der Beziehung gehen können. Diese Chance hat sie verspielt. Stattdessen hat sie noch das Haus zur Hälfte mitfinanziert. Hoffen wir mal für sie, dass ihr Name im Grundbuch steht. Und dass sie ein Polster angelegt hat.

Ein gemeinsames Leben würde ich* aus gutem Grund auf einer Heirat aufbauen.

*ich = meine persönliche Meinung
 

Zauberfee78

Aktives Mitglied
Bis zu diesem Absatz hatte ich recht viel Mitleid für deine Cousine übrig. Aber so clever scheint sie wohl doch nicht zu sein. Sie hätte mit einem finanziellen Ausgleich aus der Beziehung gehen können. Diese Chance hat sie verspielt. Stattdessen hat sie noch das Haus zur Hälfte mitfinanziert. Hoffen wir mal für sie, dass ihr Name im Grundbuch steht. Und dass sie ein Polster angelegt hat.
In Deutschland würde sie als verheiratete Frau sicher besser dastehen. Sie lebt aber in einem anderen Land, ich kenne die Gesetze dort nicht. Ihr Ex wird ihr das ganze Geld, welches sie für das Haus überwiesen hat, zurückzahlen.


@Alopecia: Wie die meisten Leute, deren Beziehungen scheitern, hat meine Cousine nach den falschen Kriterien gewählt. Sie wollte einen beruflich erfolgreichen Mann, der sehr attraktiv und sportlich ist - den hat sie bekommen. Als die Beiden damals in ihre Mietwohnung gezogen sind, war sie noch Studentin und hatte mehr Zeit für Haushalt und Co.

Vermutlich hat sie gedacht, er würde sich ändern, wenn die Beiden Eigentum, Kind, usw. haben. Sie war schon immer ein Familienmensch und dachte, er würde mehr "wir" als "ich" leben, wenn er Vater wird.

Einer Bekannten von mir geht es ähnlich. Sie hat einen Mann geheiratet, der schon immer sein Ding gemacht hat. Die Beiden haben wohnen zur Miete und sind letztes Jahr Eltern geworden. Während die Frau ihre Freizeit mit dem Baby zu Hause verbrachte, war der Mann bis Corona 2-3 Wochenenden im Monat und manchmal auch unter der Woche abends unterwegs. Er hat ein sehr zeitintensives Hobby, welches er seiner Familie zuliebe kein Bisschen eingeschränkt hat (bzw. jetzt schon, aber nur weil wegen Corona weniger Veranstaltungen stattfinden). Das hat sie sich auch ganz anders vorgestellt. Früher hat sie ihn oft begleitet, während er sie nie für ihre Interessen interessiert hat.
In diesem Fall erweist sich die Heirat als negativer Punkt für die Frau. Sie verdient 300 Euro mehr und wäre somit bei einer Trennung unterhaltspflichtig.
 

Zauberfee78

Aktives Mitglied
selbst schuld, kann man dann nur sagen. wer beruflichen erfolg als eines der hauptkriterien bei der partnersuche nutzt, hats auch nicht anders verdient.
Meiner Meinung nach scheitern die meisten Beziehungen, weil die Leute sich ihre Partner aus den falschen Gründen aussuchen. War bei mir früher nicht anders.

Die oben erwähnte Bekannte hat ein wenig gestichelt, als sie vor einigen Wochen von meiner frischen Beziehung gehört hat. Mein Partner war nämlich "nur" auf der Hauptschule und hat eine handwerkliche Lehre abgeschlossen. Ihr wäre er als Partner "nicht gut genug". Ich aber möchte sein großes Herz gegen keinen Abschluss und Beruf auf diesem Planeten eintauschen ❤.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.

    Anzeige (2)

    Oben