Anzeige(1)

Wie ist es möglich, viele schöne Jahre einfach auszublenden?

Zauberfee78

Aktives Mitglied
Hier geht es jetzt nicht um ein aktuelles Problem von mir. Trotzdem beschäftigt es mich.

Meine Cousine hat sich von ihrem Partner getrennt. Die Beiden waren 10 Jahre zusammen und haben ein gemeinsames Kind. Ganz überraschend kommt es für mich nicht, weil sie sich in den letzten Monaten hier und da mal sporadisch über ihn beschwert hat und auf ihrem FB-Profil nur noch Bilder von ihr und ihrer Tochter zu sehen sind.

Aber trotzdem ist das irgendwie ein Schock, weil die Beiden lange Zeit ein echtes Traumpaar waren. Sie haben sich geliebt. Ihre Kleine ist ein echtes Wunschkind, beide Elternteile sind total vernarrt in sie. Und sie haben sich gemeinsam ein Haus gekauft. Alles sprach lange für eine gemeinsame Zukunft.

Jetzt ist alles aus und vorbei. Meine Cousine zieht schon bald mit ihrer Tochter in eine Wohnung. Ihre Beziehung ist an den unterschiedlichen Vorstellungen des alltäglichen Lebens zerbrochen. Ihr Ex-Partner ist sehr tüchtig und investiert viel Zeit in seine Karriere. Er ist öfters auf Dienstreisen, macht viele Weiterbildungen und verdient richtig gut. Weil er eben aus beruflichen Gründen oft nicht zu Hause ist, kann er leider nicht so viel Zeit mit meiner Cousine und der Kleinen verbringen. Dazu kommt noch, dass der ganze Haushalt meistens an meiner Cousine hängen geblieben ist, weil er eben oft tagelang am Stück weg war.

Meine Cousine hat einen Vollzeitjob im Büro, kommt aber nach Feierabend immer nach Hause. Es gibt keine Dienstreisen bei ihr. Trotzdem verstehe ich ihren Frust natürlich. Immerhin arbeitet sie auch ihre 8 Stunden am Tag, wieso sollte sie dann den ganzen Haushalt alleine machen. Meine Cousine ist kein Unmensch und hätte den Großteil des Haushaltes gerne gemacht, wenn ihr Ex-Partner ihr wenigstens finanziell ein wenig unter die Arme gegriffen hätte. Jetzt weiß ich auch, warum sie gleich nach ihrer Elternzeit wieder in Vollzeit arbeiten gegangen ist und nicht auf Teilzeit umgesattelt hat, wie die meisten Mütter nach der Elternzeit das machen. Ihr Ex hat tatsächlich auf eine 50/50-Teilung aller anfallenden Kosten bestanden... Rate für das Haus, Nebenkosten, Lebensmittel, TV/Internet, Kleidung etc. für das Kind, alle anderen Rechnungen - sie musste immer die Hälfte bezahlen, obwohl ihr Ex deutlich mehr verdient als sie.

Für mich wäre das ein Grund gewesen, um erst gar nicht mit ihm zusammenzuziehen. Aber meine Cousine dachte sich, dass er ihr sicher im Haushalt und mit der Kleinen helfen würde, was die Männer in unserer Familie in der Elterngeneration nicht wirklich gemacht haben. Hat er aber nicht. Meine Cousine hat schon öfters das Gespräch gesucht und ihm gesagt, entweder er hilft ihr mehr oder er zahlt den größeren Anteil der Kosten. Er ist aber null darauf eingegangen und hat weiterhin sein Ding gemacht. Als sie vor ein paar Tagen zu ihm sagte, dass sie die Trennung will, war er eiskalt und versuchte gar nicht, sie vom Gehen abzuhalten. Es war ihm völlig egal. So als ob es die vielen schönen Jahre niemals gegeben hat.

Wie können Menschen nur so sein? Wie kann man die schönen Zeiten einfach ausblenden und einen Menschen, mit dem man so viel erlebt hat, einfach aus seinem Leben ausblenden? Meine Cousine hätte ihre kleine Familie gerne erhalten. Aber sie hatte keine Wahl als zu gehen, sonst hätte sie ihren Stolz verloren. Der Mann war am Ende nur noch kalt und gleichgültig zu ihr :( .
 

Anzeige(7)

-sofia-

Namhaftes Mitglied
Wenn ihr Partner nur mit seiner Karriere beschäftigt war und keine Zeit für seine Familie hatte, war deine Cousine immer schon alleinerziehende Mutter.
Viel geändert, hat sich durch die Trennung nicht.

Alle anfallenden Kosten akribisch aufzuteilen, erweckt eher den Eindruck einer WG, als einer Familie, wo üblicherweise alles in einen gemeinsamen Topf kommt.

Ihr Partner war ja auch zu keinen Kompromissen bereit, deshalb war eine Trennung wohl unausweichlich.

Sie wird sich den Schritt gut überlegt haben. Die "schönen Jahre", waren wohl doch nicht so schön.

Mit so einem Erbsenzähler, könnte ich auch nicht leben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Alopecia

Namhaftes Mitglied
tja

leider sind die schönen jahre oft auch einbildung, weil man sich selbst weigert, den anderen so zu sehen, wie er ist. warum auch immer.

dieser mann wird auch vorher so gewesen sein, oder glaubst du, der hat erst mit beginn der ehe dieses verhalten (nix machen, kosten halbe halbe, eigenes ding durchziehen, beruf an erster stelle) an den tag gelegt?

mit anderen worten, diese tollen jahre gab es gar nicht. nur pech, wenn man an solche menschen dann 10 jahre des kostbaren lebens verschwendet.
 

Zauberfee78

Aktives Mitglied
Ja, da habt ihr mit Sicherheit Recht. Wobei ich erstaunt bin, weil meine Cousine niemals ein naives Mädchen war, welches alles durch die rosarote Plüschbrille gesehen hat. Sie war schon immer eine selbstbewusste Frau, die sich nichts gefallen lässt. Sie hat sich damals nicht blind auf diesen Mann eingelassen. Er musste eine ganze Weile um sie kämpfen, bis er sie von sich überzeugt hatte.

Ich kenne einige Frauen, denen es in ihren Beziehungen ähnlich oder noch schlechter geht als meiner Cousine und die trotzdem nicht gehen, weil der Wunsch nach Familie größer ist als das Selbstwertgefühl. Jetzt werden mir auch so einige Dinge klar, die ich in all den Jahren nie so richtig verstanden hatte. Z. B. fand ich das immer merkwürdig, dass meine Cousine und ihr Ex nur alle paar Jahren Urlaub gemacht haben, obwohl sie so gerne reist und das Geld locker gereicht hätte. Ich hatte keine Ahnung, wie die Finanzen bei ihnen geregelt wurden. Und der Mann wollte den Großteil seines Geldes lieber für sein teures Hobby verbraten als jedes Jahr der mit Familie zu verreisen.
Jetzt verstehe ich auch, warum meine Tante so oft zu ihrer Tochter gefahren ist. Meine Cousine hatte es schwer, neben Vollzeitjob (sie hatte eine längere Zeit einen sehr weiten Anfahrtsweg zur Arbeit, als ihre damalige Firma umgezogen ist) noch den ganzen Haushalt (das Haus ist riesengroß) zu machen und das Kind großzuziehen. Ihre Mutter hat ihr viel im Haushalt geholfen. Eine Haushaltshilfe hatte das Paar nur für das Putzen der vielen Fenster. Für das restliche Haus wollte der Mann keine einstellen bzw. hat er zu meiner Cousine gesagt, dass sie die Frau dann selbst bezahlen müsse.

Ein anderer Grund für das Scheitern ist die Tatsache, dass meine Cousine ihren Partner nicht heiraten wollte. Das trägt er ihr immer noch nach. Meine Cousine ist nicht prinzipiell gegen die Ehe und hätte diesen Mann auch sehr gerne geheiratet. Aber sie hatte bei dem Gedanken ein schlechtes Bauchgefühl, wegen seiner mangelhaften Unterstützung im Haushalt und seiner Knausrigkeit.

Es gibt viele Familien, in denen ein (manchmal auch beide) Elternteil Karriere macht und öfters unterwegs ist. Mein Bruder ist auch so ein Fall. Aber er macht dann schon was im Haushalt und mit den Kindern, wenn er da ist. Außerdem haben seine Frau und er ein gemeinsames Konto, seit sie damals zusammengezogen sind. Sie arbeitet nur 2 Tage in der Woche. Bei ihnen gibt es kein "meins" und "deins", alles gehört Beiden.

Ich kann schon verstehen, dass meine Cousine ihren Partner verlassen hat und hätte das an ihrer Stelle auch getan. Geschockt bin ich eher über das Verhalten des Mannes, dass ihn das alles scheinbar richtig kalt lässt und er überhaupt nicht um seine kleine Familie kämpft. Lieber lässt er meine Cousine gehen, anstatt mal etwas kompromissbereiter zu werden :( .
 

Zauberfee78

Aktives Mitglied
Ja, es ist wahrscheinlich besser so.

Meine Cousine hat viel Unterstützung von ihrer Mutter und Schwester bekommen. Die Beiden sind öfters mal zu ihr gefahren (1,5 Stunden in eine Richtung!!) und haben ihr geholfen... Hausputz, Wäsche, Einkauf, Kochen, auf die Kleine aufpassen - alles mögliche. Die Eltern und die Schwester des Mannes wohnen in der gleichen Stadt wie er und meine Cousine. Aber von ihnen hat das Paar gar keine Hilfe im Alltag bekommen. Der Ex von meiner Cousine hat generell kein sehr enges Verhältnis zu seiner Familie, er sieht sie nur an Geburtstagen, Weihnachten und Ostern. Zwischendurch haben sie so gut wie keinen Kontakt. Für ihn ist das normal, das war bei ihm schon immer so. Vermutlich ist er so geworden, wie er ist, weil seine Eltern ihm das vorgelebt haben.

Meine Cousine war schon sehr kompromissbereit, finde ich. Wenn es nach ihr ging, hätten sie dieses Haus nicht kaufen müssen. Sie wäre mit einer Eigentumswohnung oder einer Mietwohnung durchaus zufrieden gewesen, sie hat ja mit ihren Eltern und ihrer Schwester immer in Mietwohnungen gelebt. Aber der Mann wollte unbedingt ein großes Haus. Das war seine Bedingung, als meine Cousine damals ihren Kinderwunsch äußerte. Der Knackpunkt war halt, dass sie mit ihrem deutlich niedrigeren Gehalt seinen Herzenswunsch zur Hälfte mitfinanzieren musste.
 
Zuletzt bearbeitet:

Amory

Namhaftes Mitglied
Deine Cousine war sogar viel zu kompromissbereit.
Und letztendlich waren es jetzt zuviel der Kompromisse. Bestimmt hat sie sich so auch schon längst ungeliebt gefühlt. Und deshalb ist sind ihr die Kompromisse nun zuviel und sie zieht zum Glück die Konsequenzen.
Mit ihm hat sie ja offenbar genügend versucht, über die Probleme zu reden. Aber er ist offenbar null kompromissbereit und das würde sich auch nicht ändern, wenn sie noch länger bei ihm bliebe.
 
A

Alböguhl

Gast
Was betrifft dich den daran?
Was da wirklich zwischen den beiden abging weißt du nicht.
Nur was du rein interpretierst, was die nach ( außen ) gezeigt haben.
Hinter den Türen sieht es anders aus:
Nichts ist so kostbar wie die Freiheit und nichts so wertvoll wie Vertrauen.
Mache dir keine Gedanken um die Menschen deiner Vergangenheit.
Denn es hat seine Gründe, warum sie es nicht bis in deine Zukunft geschafft haben!
Das Glück besteht darin, zu leben wie alle Welt und doch wie kein anderer zu sein.
 

Zauberfee78

Aktives Mitglied
Ich sollte vielleicht noch erwähnen, dass ich den Ex-Partner meiner Cousine gar nicht kenne. Sie wohnen nicht in Deutschland. Meine Cousine hält den Kontakt mit uns per Telefon und FB, aber ihren Ex kennen wir nur aus Erzählungen und von Bildern. Das ist wohl wieder so ein klassisches Beispiel dafür, dass Fotos die Wahrheit ganz schön verfälschen können.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer

    Anzeige (2)

    Oben