Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Wie ist eine Geburt?

L

LisaLicious

Gast
Ich weiss nicht genau ob das hier unter "Gesundheit" gehört, aber das schien mir von allen Themen am passensten zu meiner Frage.

Und zwar: Ich bin schwanger im 6. Monat. Und so weit ist es nicht mehr bis zur Geburt. Nur noch wenige Monate. Und ich werde immer nervöser. Hab irgendwie Angst davor. Vor den Wehen, ob alles gut geht usw. Kann mir vielleicht jemand sagen ob das wirklich so schlimm ist wie einige sagen?

Wäre echt total lieb.

Liebe Grüße.
 

Anzeige(7)

K

Kati28

Gast
Hallo :)

Jede Geburt ist anders, mach Dich nicht verrückt und genieße die letzten Monate noch. Jeder hat Schmerzen, aber sobald Du Dein Baby im Arm hast sind all die Schmerzen vergessen. Dein Körper gibt Dir genaue Signale, und Du wirst das Richtige machen...
 
S

Satansbraten

Gast
Hab irgendwie Angst davor. Vor den Wehen...
Angst musst du nicht haben - drin geblieben ist noch keins ;)
Die Wehen sind wie Seitenstechen nur etwas weiter unten und auf beiden Seiten. Sie dauern aber immer nur einen kurzen Moment. Mir persönlich hat es geholfen in dem Moment mit den Händen leicht dagegenzudrücken was den Schmerz linderte.
Bei mir lagen zwischen der ersten Wehe und Geburt 14 Stunden, bei meiner Schwester dagen nur 30 min. sie hat es gerade so noch bis zum Krankenhaus geschafft. Über die Zeit kann man also nichts genaues sagen da es da große Unterschiede gibt.
In dem Moment wo ich dann anfing zu pressen war ich so auf das richtige pressen konzentriert das ich die Schmerzen kaum spürte.

Und wie Kati28 schon erwähnte: sobald Du Dein Baby im Arm hast ist alles vergessen.
Mach dich vorher nur nicht verrückt. Zu viel Ängste und Gedanken hindern dich nur daran dich zu entspannen.
Nutze die Zeit lieber um nochmal richtig auszuschlafen. Wenn der kleine Schreihals erst mal da ist wirst du ne ganze Weile nicht mehr dazu kommen.
 
C

Catherine

Gast
Mir gings genauso und fragte mich WIE weh das denn wohl tun wird. Und ich fragte auch Andere. Meist kamen beschwichtigende Antworten: och, sooo schlimm ist das nun ja doch nicht, wenn´s Kind erstmal da ist, Alles vergessen.....bli bla blub...........

..........ich dachte mich zerreißts. Mag ja sein, dass ich ein Weichei bin, aber wurscht. Habe ein festes Bindegewebe und mein Muttermund dachte auch nach Wehen die alle 3 Minuten kamen nicht im Traum daran sich weiter als 3-5 cm zu öffnen.

Meine Rettung kam im Form einer PDA - so ne Rückenmarksbetäubung. Ach war das toll :D:) Schmerzen weg.

Antrengend war´s zwar immernoch ohne Ende und ich hab bei beiden Kindern gekotzt, aber am nächsten Tag ging es mir wieder hervorragend.

Versuche also nicht Dich an irgendwelchen Supermamis zu orierentieren die ihre Kinder mal so nebenbei "werfen". Die Schwestern meines Ex sind so veranlagt. Kurz ins Krankenhaus, zweimal pressen und danach wieder nach hause - und das noch in der Hose von vor der Schwangerschaft.

Kannst Dir vorstellen wie scheiße ich mich gefühlt hab.

Sei Du selbst. Und wenn Du meinst, dass es zu schmerzhaft ist gibts Möglichkeiten diese zu lindern, oder wie bei mir auszuschalten.

Erzähl mal hinterher wie´s war - vielleicht gehörst Du ja auch zu den Frauen, bei denen das so leicht ist.
 
C

Catherine

Gast
Seitenstechen?

Ich dachte mich zerreißts.........wohl eher wie Seitenstechen mit beiderseitigen Wadenkrämpfen gemischt. :(:confused:
 
T

Tramnovi

Gast
Angst musst du nicht haben - drin geblieben ist noch keins ;)
Die Wehen sind wie Seitenstechen nur etwas weiter unten und auf beiden Seiten. Sie dauern aber immer nur einen kurzen Moment. Mir persönlich hat es geholfen in dem Moment mit den Händen leicht dagegenzudrücken was den Schmerz linderte.
Bei mir lagen zwischen der ersten Wehe und Geburt 14 Stunden, bei meiner Schwester dagen nur 30 min. sie hat es gerade so noch bis zum Krankenhaus geschafft. Über die Zeit kann man also nichts genaues sagen da es da große Unterschiede gibt.
In dem Moment wo ich dann anfing zu pressen war ich so auf das richtige pressen konzentriert das ich die Schmerzen kaum spürte.

Und wie Kati28 schon erwähnte: sobald Du Dein Baby im Arm hast ist alles vergessen.
Mach dich vorher nur nicht verrückt. Zu viel Ängste und Gedanken hindern dich nur daran dich zu entspannen.
Nutze die Zeit lieber um nochmal richtig auszuschlafen. Wenn der kleine Schreihals erst mal da ist wirst du ne ganze Weile nicht mehr dazu kommen.
Also Wehen mit Seitenstechen zu vergleichen, dieser Vergleich hinkt doch sehr.
Jede Frau empfindet Wehen anders, aber wie schon gesagt, wenn das Baby da ist, ist eh alles vergessen. Außerdem kannst Du Dir ja eine PDA geben lassen.

LG, Ivonne
 
L

Lilyan

Gast
Ich hatte auch wahnsinns Angst in meiner ersten Schwangerschaft wegen der Schmerzen . Oft haben mir Mütter regelrecht die Geburt als ganz schlimm vermittelt .
Als es dann so weit war dachte ich gar nicht mehr so angstbeladen . Ich war ja mitten im Geschehen da sieht man diese Sache als gegeben an . Die Wehen beginnen in der Regel vereinzelt und nicht so schmerzhaft .
Du wirst sehen es ist zu schaffen . Wäre es wirklich so schrecklich hätten wir auch ich nie mehr ein Kind haben wollen .
Wünsche Dir alles gute für Deine Schwangerschaft .
 
K

kriemhild

Gast
Kinder sind immer geboren worden und SEINES anschließend im Arm zu haben, ist einfach wunderschön! Ich selbst habe 2 geboren, das erste mit Rückenmarksspritze, das zweite mit etwas Lachgas zum Schluss. Es war sicher kein Spaziergang, aber ich habs gut überstanden.Hab jedenfalls nicht geschrien wie man es manchmal im Fernsehen sieht.
Es gibt heute Möglichkeiten, den Frauen die Geburt zu erleichtern, informier dich vorher.Doch vor allem, hab keine Angst! Je lockerer du da rangehst, desto besser.Freu dich auf dein Kind!Und es ist wirklich so: hinterher ist alles vergessen.
Viel Glück!
Kriemhild
 

Sherlock Helga

Aktives Mitglied
Hm.. wenn ich sowas lese/ höre dann hadere ich immer. Was soll man sagen? man will keine Angst machen, aber verharmlosen auch nicht.

Es ist wirklich ganz verschieden bei jeder Frau und auch bei jeder Entbindung ist es anders. Aber: es ist nicht leicht und es tut weh. Schmerz empfindet jeder anders, nur du weißt, wie du ihn empfindest.

Vielleicht hattest du während deiner Periode mal Unterleibschmerzen? Stell es dir so ähnlich vor, es zieht, auch in den Rücken,in die Beine...

Nutze unbedingt die Zeit zwischen den Wehen um dich auszuruhen. Und bitte: keine falsche Schahm, wenn es zur Press-Phase kommt! Je heftiger du mitpresst, desto schneller ist es vorbei. " versuch dich fallen zu lassen.

Bei meiner Tochter hab ich im Stehen entbunden, das war die beste Entbindung überhaupt, es ging sehr schnell und war besser auszuhalten: Schwerkraft und ich konnte mich abstützen...

Aber der eine Satz, den du immer und überall hörst, der ist wahr:

Sobald das Kind auf deinem Bauch liegt ist ALLES vorbei!! Kein Schmerz mehr, alles ist gut.:):)

Viel Glück!!
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
T wie viel alkohol am tag ist ok Gesundheit 90
A Wie viel Schwitzen ist normal? Gesundheit 8
FeuerLöwin Wie mit Problemen und Wut klarkommen... Gesundheit 14

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 1) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben