Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Wie geht man mit unehrlichen Kollegen um?

Geißblatt67

Aktives Mitglied
Hallo zusammen,

es geht um eine Kollegin, mit der ich schon über 10 Jahre zusammenarbeite. Wir haben uns eigentlich immer gut verstanden. Sie hat eine andere Arbeitsweise als ich - eher locker, wenn ihr versteht, aber sei's drum, bisher habe ich das so hingenommen. Wir haben ziemlich getrennte Arbeitsbereiche, daher auch kein Problem.

Seit Corona habe ich aber große Probleme mit ihr. Lange Zeit saßen wir noch zusammen im Büro und sie hat mir immer munter erzählt, mit wem sie sich so alles trifft. Ich bin Risikogruppe 2 und hatte ständig Angst.
Dann hat sie hat mich (über WhatsApp) heftig beschimpft, weil ich die erste war, die (krankheitsbedingt) ins Homeoffice durfte, das sei sooooo unkollegial und sie hätte deswegen so viel mehr Arbeit (totaler Quatsch).
Seitdem bekomme ich immer mehr mit, dass sie trickst, wo es nur geht, bezüglich Arbeitszeit etc. Wir haben einen sozusagen allgemeinen Mailaccount, auf dem man auch die Mails der Kollegen sieht.
Nur ein Beispiel: Sie konnte nicht mit mir einen Präsenztag tauschen, weil sie angeblich einen Arzttermin mit langer Anfahrt hatte, hat sich aber den ganzen Tag als Arbeitszeit eingetragen. Die Chefs bekommen gar nichts mit.

Das triggert mich alles wahnsinnig. Ich gebe zu, ich hab's gern korrekt. Ich hab's auch gern harmonisch.

Ich wollte, ich könnte das alles einfach ignorieren und vergessen, aber ich kann es nicht. Wir sehen uns derzeit gar nicht live, weil wir uns normalerweise ein Büro teilen und das wegen der Abstandsregeln momentan nicht sein soll. Der Kontakt beschränkt sich auf rein arbeitsrelevante Dinge, meist per Mail.

Wie kann ich das gelassener sehen?
 
G

Gelöscht 96937

Gast
Du könntest ihr das vorhalten mit dem Beschiss. Da hast du was in der Hinterhand. Und was sie sonst angeht, klingt sie nicht nach einer netten oder "möchtehaben" Kollegin. So gut es geht aus dem Weg gehen und ihre dummen Kommentare nicht erwidern, das nützt nichts. Du kannst ja drauf hoffen, dass sie bös auf die Nase fällt, wenn sie regelmäßig so betuppt.
 

Binchy

Sehr aktives Mitglied
Hallo Geißblatt67,

ich denke auch, dass das nur Grenzen setzen hilft. Bewahr auch jeden Fall alle ihre Nachrichten auf, wenn sie wieder beleidigend schreibt, dann schreib ihr ruhig, dass sie sich einen anderen Ton angewöhnen soll und stelle das ganz sachlich richtig, dass sie nicht mehr arbeiten muss.

Es würde mich auch fuchsen, wenn andere betrügen, ich mag sowas auch nicht. Du könntest natürlich ganz harmlos schreiben, dass sie da sich wohl irrtümlich falsch eingetragen hat, das sei Dir aufgefallen ;). Vielleicht war es ja auch ein Fehler und keine Betrugsabsicht ihrerseits. Aber ich würde das auch mal ihr sagen - natürlich nicht den Chefs.

Und nichts hinnehmen. Ich finde es immer gut, wenn man es schafft, selbstbewusst und sachlich zu kontern, aber das klappt nicht immer. Aber wehren sollte man sich, man schadet sich sonst nur selbst, wenn es dann in einem kocht, weil man sich ärgert und nichts sagt.
 

Geißblatt67

Aktives Mitglied
Hallo Binchy,

danke für deine Antwort. Ja, ich bewahre die entsprechenden Nachrichten auf.

Das Problem ist auch, dass die Kollegin es immer schafft, sich gut darzustellen. Den Chefs gegenüber sowieso - sie hat ja immer sooooooo viel Arbeit und lässt sich Überstunden auszahlen, obwohl sie den halben Tag auf WhatsApp schreibt.
Deswegen hat es wahrscheinlich auch so lange gedauert, bis mir ihre wahre Natur so richtig aufgegangen ist.

Und es brodelt in mir, ja.

@Mraky, ja, das hoffe ich, das das irgendwann noch anderen auffällt außer mir.
 

tonytomate

Aktives Mitglied
Wenn mir jemand komische Mails schreiben würde, würde ich mir die ausdrucken und gesammelt dem Chef übergeben. Bei der ersten blöden Mail hätte ich den Hörer in der Hand und würde die Dame anrufen, was das soll, ob sie zu Hause kein gutes Benehmen gelernt hätte.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben