Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Wie geht das mit der "Selbstliebe" ?

Armanda

Aktives Mitglied
Hallo ihr lieben,

Brauche mal wieder eure Hilfe..

Ich habe schon einige Bücher gelesen und trotzdem klappt es nicht so ganz.. Habe ab und zu Depressionen und daher fällt er mir etwas schwerer manche Sachen zu verstehen. Aber ich möchte doch lernen, Erfahrungen sammeln, daraus Lernen und es klappt nicht so ganz.
.. Traurig guck ..

Wie funktioniert das bin der selbst liebe? Positiv Denken???? Sich selbst entdecken? Stimmt es das eine Beziehung "nur" gut gehen kann/ lange hält, wenn man sich selbst liebt? Da ich schon 30 bin und erst mit meinem jetzigen Ex am längsten zusammen war (nichtmal ganze 2 Jahre ) muss es doch immer an mir liegen das es scheitert!

Ich war mit meiner großen liebe zusammen und ich hatte immer angst nicht gut genug zu sein ( habe ich bei jedem ) hatte immer angst das andere Frauen besser, hübscher sein könnten. Aber eifersüchtig war ich nie. Vertrauen war da.. Ich konnte auch nicht soviel liebe geben und wusste/weiß nicht warum!

Hoffe ihr habt ganz viele Ratschläge /Tipps für mich.. Vielen Dank schonmal.
 

Anzeige(7)

MikeD

Mitglied
Mit Sicherheit wird es nicht immer nur an dir liegen, wenn Beziehungen schief gehen, denn da gehören zwei dazu. Also den Schuh musst du dir nicht alleine anziehen, glaube ich jedenfalls.
Zu Positiv denken, ich sehe es so: du bist eine begrenzte Zeit auf diesem Planeten, dein Sein ist in einem Körper "gefangen", den du nicht wechseln kannst. Nun hast du 2 Möglichkeiten: du magst dich nicht, oder du magst dich. Wenn du dich nicht magst, rennst du das ganze Leben durch die Welt mit diesem Gedanken, er bedrückt, und ist bestimmt für jegliche Beziehung (nicht nur Partnerschaften, auch Freundschaften etc.) ein Hemmnis, denn dein Gegenüber nimmt dies über kurz oder lang wahr. Brüche sind da eben wahrscheinlicher. Oder du wählst die zweite Möglichkeit: du magst dich, so wie du bist, mit all deinen Vorteilen und feilst etwas an evtl. vorhandenen (meist eingebildeten) "Nachteilen"; schon fühlst du dich besser, und alle in deiner Umgebung auch. Eigentlich ganz einfach, oder?? :) Auf alle Fälle einen Versuch wert, es so anzugehen, denn du kannst nichts dabei verlieren :)
 
F

Fassungslos

Gast
Du bist schon 30 :D Beneidenswert...

@Armanda,
mein Eindruck ist, mit der Selbstliebe wird es auch etwas übertrieben.
Natürlich soll man sich selbst lieben und zu sich stehen können.

Ich tu das ganz bestimmt.
Aber genützt hat es mich rein beziehungstechnisch auch nichts.
Wenn im Kopf der oder des Ex was quer läuft muss es ja nicht zwangsläufig an einem selbst, in dem Fall an dir liegen.
Dann hat man nun mal keine Chance. Selbstliebe hin oder her.

Die Dinge sind doch oft viel komplexer, dass man sie nur auf mangelnde Selbstliebe zurückführen könnte !
Vielleicht stimmt ja auch was mit der Selbstliebe des Gegenübers nicht.
 

Armanda

Aktives Mitglied
Mit Sicherheit wird es nicht immer nur an dir liegen, wenn Beziehungen schief gehen, denn da gehören zwei dazu. Also den Schuh musst du dir nicht alleine anziehen, glaube ich jedenfalls.
Zu Positiv denken, ich sehe es so: du bist eine begrenzte Zeit auf diesem Planeten, dein Sein ist in einem Körper "gefangen", den du nicht wechseln kannst. Nun hast du 2 Möglichkeiten: du magst dich nicht, oder du magst dich. Wenn du dich nicht magst, rennst du das ganze Leben durch die Welt mit diesem Gedanken, er bedrückt, und ist bestimmt für jegliche Beziehung (nicht nur Partnerschaften, auch Freundschaften etc.) ein Hemmnis, denn dein Gegenüber nimmt dies über kurz oder lang wahr. Brüche sind da eben wahrscheinlicher. Oder du wählst die zweite Möglichkeit: du magst dich, so wie du bist, mit all deinen Vorteilen und feilst etwas an evtl. vorhandenen (meist eingebildeten) "Nachteilen"; schon fühlst du dich besser, und alle in deiner Umgebung auch. Eigentlich ganz einfach, oder?? :) Auf alle Fälle einen Versuch wert, es so anzugehen, denn du kannst nichts dabei verlieren :)
Vielen lieben Dank. Ganz so einfach ist das aber nicht wenn das negative mehr überwiegt.. So denke ich.. Also irgendwie finde ich mich nicht hübsch, denke wenn ich was erzähle (man bin ich blöd, oder verstehe selbst nicht was ich rede) usw
 

Armanda

Aktives Mitglied
Die Dinge sind doch oft viel komplexer, dass man sie nur auf mangelnde Selbstliebe zurückführen könnte !
Vielleicht stimmt ja auch was mit der Selbstliebe des Gegenübers nicht.[/QUOTE]

Ja komplexer.. Hmm.. Aber bisher hat es eher bei mir gemangelt.. Sich nicht öffnen können, nicht richtig reden können.. Das war früher anders.. Immer wenn ich alles gab stand ich wieder alleine da.. Dann gab ich weniger um niemanden "einzuengen" auch irgendwie falsch.. Hmm.. Schwieriger Fall bin ich
 

MikeD

Mitglied
Vielen lieben Dank. Ganz so einfach ist das aber nicht wenn das negative mehr überwiegt.. So denke ich.. Also irgendwie finde ich mich nicht hübsch, denke wenn ich was erzähle (man bin ich blöd, oder verstehe selbst nicht was ich rede) usw
Hierzu hätte ich einmal eine Frage: meine letzte große/größte Liebe: für mich die schönste Frau auf der Welt, und ich habe sie dies auch wissen lassen. Nur sie glaubte es nicht. Wenn sie redete war dies, als würden Fesseln um mich gelegt, ich war fasziniert....nur sie glaubte es nicht, hat immer an sich gezweifelt, es nie so angenommen. Ich habe es nicht verstanden, wie man dies nicht annehmen konnte; ist dies ein Verhalten a la "fishing for compliments" oder glauben manche wirklich daran, dass sie nicht hübsch/anziehend/fesselnd sind? Schade eigentlich, würde vieles einfacher machen :)
 

Armanda

Aktives Mitglied
Ich hatte wohl das gleiche wie deine ex. Er hat mir sonstwas sagen können, habe es nicht geglaubt. Wie auch wenn ich mich selbst nicht im Spiegel sehen konnte, ging nur selten.. Und ich sah seine ex, so schön und dann war es noch schwerer (was will er bloß von mir?)
 

Skorpionfrau

Mitglied
Die Dinge sind doch oft viel komplexer, dass man sie nur auf mangelnde Selbstliebe zurückführen könnte !
Vielleicht stimmt ja auch was mit der Selbstliebe des Gegenübers nicht.
Ja komplexer.. Hmm.. Aber bisher hat es eher bei mir gemangelt.. Sich nicht öffnen können, nicht richtig reden können.. Das war früher anders.. Immer wenn ich alles gab stand ich wieder alleine da.. Dann gab ich weniger um niemanden "einzuengen" auch irgendwie falsch.. Hmm.. Schwieriger Fall bin ich[/quote]

Das war früher anders, schreibst Du. Was ist dazwischen gewesen, dass es sich verändert hat?
Wenn Du alles gegeben hast.... wenn Du weniger gegeben hast.... wann warst Du das letzte Mal einfach nur Du? Wie bist Du denn wirklich?

Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst.
Hier wird gerne hauptsächlich gesehen "liebe Deinen Nächsten". Genau das ist aber wohl nur möglich wenn man "wie Dich selbst" nicht überliest. Gesunde Selbstliebe ist also erforderlich, um andere lieben zu können.

Ich sehe, Du bist bei Dir. Aber wie kommst Du darauf, dass Du Probleme mit Deiner Selbstliebe hast? Wie bist Du dahingekommen? Über Dein Äußeres scheinst Du Dein Inneres (gesamtes) selbst nicht anzunehmen. Ist es das wirklich?
 

LunasVater

Mitglied
Hallo Armanda,
also das mit der Selbstliebe ist schon so'ne Sache...
Als erstes bedeutet es nicht unbedingt "Liebe", zumindest nicht so wie wir es im allgemeinen verstehen, sondern eher Achtung.
Die Achtung vor sich selbst.
Theorien und Praktiken gibt es viele. Angefangen mit vor dem Spielgel stehen und sich toll finden, bis zu "sich einfach mal was Gutes tun" und dies auch zu akzeptieren.
Ganz ehrlich... Ich habe damit auch so meine Probleme, aber ich gebe nicht auf und werde es sicher in min. 20Jahren geschafft haben.

Das mit dem:
Hallo ihr lieben,
Ich war mit meiner großen liebe zusammen und ich hatte immer angst nicht gut genug zu sein ( habe ich bei jedem ) hatte immer angst das andere Frauen besser, hübscher sein könnten. Aber eifersüchtig war ich nie. Vertrauen war da.. Ich konnte auch nicht soviel liebe geben und wusste/weiß nicht warum!
das kenne ich nur zu gut.

Es gibt übrigens eine Menge guter Bücher zu dem Thema und was ganz wichtig ist bei der ganzen Geschichte...
Man muss, bevor man den Weg zur Selbstachtung geht, innerlich mit den Altlasten abgeschlossen haben und sie aus den bewussten Erinnerungen entfernen. Das bedeutet mal wieder... sehr viel Zeit, und diese vorallem Allein, ansonsten besteht die Gefahr, dass man es nicht für sich selbst, sondern wieder für andere tut. Das wiederum wäre aber nichts anderes als Eigenbetrug.
Und ich weiß wovon ich rede :eek:
 
Zuletzt bearbeitet:

Armanda

Aktives Mitglied
Ja komplexer.. Hmm.. Aber bisher hat es eher bei mir gemangelt.. Sich nicht öffnen können, nicht richtig reden können.. Das war früher anders.. Immer wenn ich alles gab stand ich wieder alleine da.. Dann gab ich weniger um niemanden "einzuengen" auch irgendwie falsch.. Hmm.. Schwieriger Fall bin ich
Das war früher anders, schreibst Du. Was ist dazwischen gewesen, dass es sich verändert hat?

Also.. hmm... ich war wohl sehr lange allein, ca. 4 jahre, viele Enttäuschngen erlebt. Alles Persöhnlich, zu sehr Persöhnlich gennommen. Weiss nicht genau was es verändert hat.

Wenn Du alles gegeben hast.... wenn Du weniger gegeben hast.... wann warst Du das letzte Mal einfach nur Du? Wie bist Du denn wirklich?

Ich bin ein sehr treuer, liebevoller Mensch, manchmal zu sensibel, das wurde mir oft zum Verhängnis, wurde oft ausgenutzt bis ich irgendwann erkannt habe das ich das mit mir nicht machen lassen darf.

Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst.
Hier wird gerne hauptsächlich gesehen "liebe Deinen Nächsten". Genau das ist aber wohl nur möglich wenn man "wie Dich selbst" nicht überliest. Gesunde Selbstliebe ist also erforderlich, um andere lieben zu können.

Ich sehe, Du bist bei Dir. Aber wie kommst Du darauf, dass Du Probleme mit Deiner Selbstliebe hast? Wie bist Du dahingekommen? Über Dein Äußeres scheinst Du Dein Inneres (gesamtes) selbst nicht anzunehmen. Ist es das wirklich?[/quote]

Ja wenn ich wüsste, woher, wieso , warum.... es ist leider so..
hmm.... grübel, grübel...
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    chaoskrieger hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben