Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Wie findet ihr das Verhalten von meinem Zahnarzt?

F

FerneSterne

Gast
Liebe Community,

ich (48/w) war letzte Woche Mittwoch beim Zahnarzt, weil ich 2 Tage vorher Schmerzen im Kiefer bekam und einen starke Schwellung ertasten konnte. Ich konnte den Mund nur eingeschränkt öffnen. Die Schwellung befindet sich im Bereich der letzten beiden Backenzähne, einer davon ist wurzelbehandelt.
Der Zahnarzt meinte, es handele sich um ein Geschwür, die Schleimhaut an den beiden Zähnen sehe aus wie "weggeätzt". Er hatte keine Ahnung, wie es dazu kommen konnte. Danach zeigte er sich sehr "gläubig". Es kamen Aussagen wie "Ich glaube nicht das es von den Zähnen kommt" und "Ich glaube nicht das es ein Abszess ist". Er spülte den Bereich und verschrieb mir eine Kortisonsalbe.
Jetzt eine Woche später ist es nicht besser geworden. Immer, wenn ich die Salbe auftrage, blutet es ein bisschen. Die Schwellung ist noch genauso groß.
Also habe ich gestern Morgen beim Zahnarzt angerufen und die Zahnreinigung für kommenden Montag abgesagt. Die Rezeptionistin war verärgert, weil ich neuen Termin wollte, damit sich der Arzt das Ganze noch mal anguckt. Sie gab mir einen Termin, sagte dann aber das es eine neue Regelung gebe. Die Patienten müssen die Zahnreinigung jetzt immer vorab bezahlen, damit Termine nicht mehr kurzfristig abgesagt werden. Ich akzeptierte das.
Als ich gestern Nachmittag nach Hause kam, hatte ich einen Anruf von der Rezeptionistin auf dem AB. Ich wurde nun aufgefordert, den Termin am Montag wahrzunehmen. Laut Zahnarzt bringe es nichts, das Zahnfleisch noch mal zu spülen. Es müsse gründlich gereinigt werden.
Ich rief zurück und wollte dabei bleiben, die Behandlung nicht vornehmen zu lassen. Doch die Rezeptionistin quatschte so lange auf mich ein bis ich nachgab! Sie sagte mir zu das der Zahnarzt sich das Problem vor Beginn der Zahnreinigung noch mal ansehen würde und ich ggf. eine Betäubung bekomme.

Was würdet ihr machen?
Ich meine, man kann mich doch nicht zur Zahnreinigung zwingen, wenn dort eine Entzündung vorliegt, oder?
Wenn ich nicht schon 10 Jahre dort in Behandlung wäre und der Arzt nicht zufriedenstellend geabeitet hätte, würde ich mir ganz schnell einen anderen Zahnarzt suchen.

Liebe Grüße
FerneSterne
 

Anzeige(7)

tonytomate

Aktives Mitglied
Versuch es doch mal mit Selbstmedikation. Geh zur Apotheke, dort kaufst Du Pyralvex und Frater Gebhards Mundwasser. Mit dem Mundwasser wird gegurgelt, gespült und desinfiziert. Anschließend Pyralvex auftragen. Als Ergänzung Kamistad Salbe, die beteubt und hat eine heilende Wirkung. Für Deine Zahnbürste kaufst Du Sensitive Köpfe. Was für Zahnbürste hast Du? Vielleicht ist Essen unter das Zahnfleisch gerutscht oder in einer Lücke zwischen den Zähnen. Am besten mit Oral B Ulrafloss oder wie das heisst dazwischengehen und Reste damit entfernen.

Hast Du schon mal eine Wasserspülung für die Zähne verwendet? Von solchen Geräten sollte man die Finger lassen, da Essensreste in die Taschen vom Zahnfleisch rutschen können, was dann Entzündung auslöst.
 

kasiopaja

Aktives Mitglied
Liebe Community,

ich (48/w) war letzte Woche Mittwoch beim Zahnarzt, weil ich 2 Tage vorher Schmerzen im Kiefer bekam und einen starke Schwellung ertasten konnte. Ich konnte den Mund nur eingeschränkt öffnen. Die Schwellung befindet sich im Bereich der letzten beiden Backenzähne, einer davon ist wurzelbehandelt.
Der Zahnarzt meinte, es handele sich um ein Geschwür, die Schleimhaut an den beiden Zähnen sehe aus wie "weggeätzt". Er hatte keine Ahnung, wie es dazu kommen konnte. Danach zeigte er sich sehr "gläubig". Es kamen Aussagen wie "Ich glaube nicht das es von den Zähnen kommt" und "Ich glaube nicht das es ein Abszess ist". Er spülte den Bereich und verschrieb mir eine Kortisonsalbe.
Jetzt eine Woche später ist es nicht besser geworden. Immer, wenn ich die Salbe auftrage, blutet es ein bisschen. Die Schwellung ist noch genauso groß.
Also habe ich gestern Morgen beim Zahnarzt angerufen und die Zahnreinigung für kommenden Montag abgesagt. Die Rezeptionistin war verärgert, weil ich neuen Termin wollte, damit sich der Arzt das Ganze noch mal anguckt. Sie gab mir einen Termin, sagte dann aber das es eine neue Regelung gebe. Die Patienten müssen die Zahnreinigung jetzt immer vorab bezahlen, damit Termine nicht mehr kurzfristig abgesagt werden. Ich akzeptierte das.
Als ich gestern Nachmittag nach Hause kam, hatte ich einen Anruf von der Rezeptionistin auf dem AB. Ich wurde nun aufgefordert, den Termin am Montag wahrzunehmen. Laut Zahnarzt bringe es nichts, das Zahnfleisch noch mal zu spülen. Es müsse gründlich gereinigt werden.
Ich rief zurück und wollte dabei bleiben, die Behandlung nicht vornehmen zu lassen. Doch die Rezeptionistin quatschte so lange auf mich ein bis ich nachgab! Sie sagte mir zu das der Zahnarzt sich das Problem vor Beginn der Zahnreinigung noch mal ansehen würde und ich ggf. eine Betäubung bekomme.

Was würdet ihr machen?
Ich meine, man kann mich doch nicht zur Zahnreinigung zwingen, wenn dort eine Entzündung vorliegt, oder?
Wenn ich nicht schon 10 Jahre dort in Behandlung wäre und der Arzt nicht zufriedenstellend geabeitet hätte, würde ich mir ganz schnell einen anderen Zahnarzt suchen.

Liebe Grüße
FerneSterne
Ich würde die Zahnreinigung auf keinen Fall machen lassen.
An Deiner Stelle würde ich morgen anrufen und definitiv absagen.
Und einen anderen Zahnarzt die Sache anschauen lassen.
 
N

Nachteulchen

Gast
Ich finde das Verhalten von deinem Zahnarzt dreist und unprofessionell.
Du darfst übrigens gerne dort anrufen, sagen, dass du nicht kommst, und dass, wenn sie dich nochmal so behandeln, du nie wieder kommen wirst. Und du darfst imfall auch einfach auflegen, wenn es dir zu viel wird.
Geh mal in eine Apotheke und zeig das, oder zu einem anderen Zahnarzt für eine Zweitmeinung.
 

Baffy

Aktives Mitglied
Ohne mal zu Rönthgen so ein Ratespiel vom Zahnarzt? Ich glaub ich spinne.... Die pochen so auf Termine, weil da wahrscheinlich sonst Keiner mehr Lust hat hin zu gehen, denk ich mal.
Such dir einen gescheiten Zahnarzt!
 

Lucy666

Aktives Mitglied
Alter Schwede, was ist das denn für ein Zahnarzt?
Ich war schon bei vielen Zahnärzten in Behandlung und natürlich habe ich auch dort regelmässig eine Zahnreinigung machen lassen. Und es gab immer die Klausel, dass man nur bezahlen muss, wenn der Termin nicht mindestens 24 Stunden vorher abgesagt wurde. Und bei dir liegen ja wohl definitiv mehr wie 24 Stunden dazwischen!
An deiner Stelle würde ich die Zahnreinigung nicht machen lassen.
Scheiß auf die Kohle.
Such dir lieber einen anderen Zahnarzt und hol dir eine zweite Meinung. Und vor allen Dingen, wie hier viele schon bemerkt haben, besteh darauf dass erst einmal geröntgt wird.
Wer weiß was ich da noch alles so verbirgt.
Ich wünsche dir auf jeden Fall gute Besserung.
 
T

tommason

Gast
Hallo.

Was ist das für eine Abzockpraxis?? Im Voraus bezahlen, das ist schon unseriös.

Aber dir den Termin so aufzuquatschen, das ist überhaupt keine Art.

Mach das nicht und suche dir direkt einen neuen Zahnarzt, der sich auch dein momentanes Problem ansieht.

Wenn du dem von seinem Vorgänger erzählst, gibt er sich bestimmt von Haus aus mehr Mühe.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Desiree85 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben