Anzeige(1)

Wie bekomme ich raus ob ers ernst meint oder /und noch andere hat

G

Gast

Gast
Liebe Gemeinde,
über eine Internetpartnerbörse (fs) habe ich w, 38,einen29Jahre alten Mann kennengelernt wobei er etwas älter und ich etwas jünger aussehe.
Da ich schon einiges erlebt habe aber immer noch Recht naiv bin will ich mich immer besonders absichern weiss aber nicht wie:(

Und das mit38.Ich habe ihm meine Handynumner erst nach dem zweiten Date gegeben wobei er relativ schnell von verloben scherzhalber sprach(testhalber?) und viele seien verzweifelt. Auch meinte er beim zweiten Date Ich habe mich bestimmt schon in ihn verguckt.. (?).Ich erwiderte ironisch er solle nicht so eingebildet sein. Er hat wohl eine depressive Mutter und einen Bruder, der in einem betreuten wohnen für psychisch Behinderte wohnt. nun hat er auch bei den Treffen zu mir gesagt er könne verstehen, dass ich misstrauisch sei bei den Erfahrungen die ich gemacht habe. Allerdings gab es bei unserem zweiten Date nachdem wir nach einem Reisebericht den wir besucht hatten imAnschluss als wir was trinken waren-kein Alkohol-die Situation dass er mir sein Handy zeigte nachdem ich sagte, dass er doch auch noch mit anderen schreibt. So kam dann raus dass er noch 10anderen Frauen geschrieben hatte und das wohl recht beliebig. Daraufhin bat ich ihn mit mir zu seiner Wohnadresse zu fahren unter einem Vorwand.tatsächlich musste Ich dringend aufs Klo doch er wollte michpartout nicht hereinbitten. Erst als ich meinte dass ich ins Gebüsch ginge, sagte er ok dann komm hoch. Also sah ich dass er dort scheinbar eingezogen ist aber alles noch nicht fertig eingerichtet. Und ganz neue Möbel. Ich bat ihn dann mir doch ehrlich zu sagen was Sache sei, doch er bleibt bis jetzt standhaft dabei, dass er erst seit einem halben Jahr dort wohnen. Komischerweise fand ich auf dem Klo eine Fernsehzeitung und Parkettrechnung aus 2014. Schliesslich ergaben sich solche Ungereimtheiten dass ich ihn fragte ob wir uns beide ein ploizeiliches Führungszeugnis zeigen wollen und einen Aidstest machen wollen. Er willigte ein und heute haben wir das gemacht.

Gestern war er ungeplant etwas länger bei mir und es liegt nichts. Wir haben uns noch nicht mal geküsst weil ich sagte wir sollten uns erst sicher sein.

Auf den Mund schon ein paar Mal aber mehr nicht. Ausser mal gedrückt.

Warum ich das alles schreibe:
Zwischendurch sagt er liebe nette Sachen und dann wieder komische wie "Ich will dich nur fertig machen" oder "Ich Charterflug im Auto" dann wieder zeigt er mir, dass er bei fs gekündigt habe und nirgendwo anders angemeldet sei.

Auch sagt er "du erinnerst mich an meine Mutter die ist auch so ehrlich"
Ich verknalle mich recht schnell mit Haut und Haaren.

Als wir uns heute Mittag abrupt verabschiedet haben ( er wollte mich fahren und nicht dass ich mit meinem eigenen Auto hinterher zu einem Mittagsimbiss fahre ) kam nach einer halben Stunde eine SMS er sei daheim. Das glaube ich aber jetzt nicht mehr. Ich habe ihm eben geschrieben aber nicht kam zurück.
Heute morgen gab er mir noch vertrauliche "Gesichtsbussis" und nahm mich in den Arm auch in der Öffentlichkeit und wenige Stunden später war er nahezu entwertend. Er hatte die Tage gesagt er müsse zum Friseur und seine Frisur ging auchbgar nicht. Fertige Haare ect. Das sagte ich ihm auch und er meinte ich könne ihm ja die Haare schneiden.
Im Auto guckte er dann auffallend nach anderen Frauen und ich bat ihn das nicht in meiner Gegenwart zu machen.
Er fragte "warum nicht" und war provozierend. Auch kam der Spruch"ich sehe gut aufs aber so gut auch wieder nicht. "
Was will er? Was soll das alles?
Was mache ich richtig und wie und wovon ratet ihr mir ab?

Ich habe den Eindruck dass er mir etwas verheimlicht. Wir waren gestern bei Al*i einkaufen als wir einen Arbeitskolkegen trafen von ihm wie es der Zufall wollte.
Da bekam ich mit wie dieser zu ihm sagte ob er noch arbeiten würde und gleich zurück ins Altenheim?

Zuvor hatte er mir gesagt sein Bruder sei im betreuten Wohnen und da auch der jüngste.das wäre dort voll das Altenheim. Kindisch aber ok. (Ich kann mit ihm auch ganz vernünftig reden. )
Letztlich fragte ich ihn ob er derjenige sei im betreuten wohnen. Er stritt das ab.
Ich bin total verzweifelt weil ich nicht weiss ob ich wieder veraxxxt werde und wie ich mich verhalten soll. Er sagt auch wiederum ich sei lieb und sein Verhalten habe mich mit mir zu tun wenn er lügt oder so.
Seine Mutter habecauch mal gesagt dass er zu einem Psychologen gehen könne. Er wolle das aber nicht. Ich sagte es sei auch schwer jemanden gutes zu finden als Therapeut.

Jetzt habe ich Angst dass er mich hinhält. Bevor wir uns verabschiedet haben meinte ich noch dass wir vllt besser "Kumpel" seien aber das war ironisch gemeint.

Ich habe wahnsinnige Angst weil ich auch eine generealisierte Angststörung habe enttäuscht und ausgenutzt zu werden. Ich will auch vom Typ her ganz viel Zeit mit dem anderen verbringen aber

Wie bekomme ichbheraus wer er ist. Heute Mittag so meine Befürchtung wollte er nicht dass ich ihm Nachfahre?!
Ich habe soviel von Betrug gelesen durch gefühlsmanipulationen und verteauenserschleichung dass es mir unheimlich schwer fällt locker zu bleiben.

Was ratet ihr mir?
Danke fürs lesen! :)wurde doch länger als gedacht weil ich es so schreiben möchte das man sich reindenken kann. Jeder Fall ist ja anders.
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Allein die Tatsache, dass du hier schreibst, heißt wohl, dass sich dein Bauchgefühl böse meldet. Und auf das solltest du hören.
Was du schreibst, klingt allerdings sehr befremdlich, nicht nur nach einem Player, sondern nach jemandem, der ziemlich ernste Probleme mit sich selbst und das Potential dazu hat, es auf dich auzuweiten.

Wieso bist du überhaupt in jemaden verliebt, der dich zumindest teilweise wie Sch*** behandelt? Vielleicht hast du selbst ein Problem mit Selbstachtung? Er macht das, um sein eigenes Ego aufzuwerten, ihm geht es besser wenn du dich für ihn erniedrigst, denn es hebt seinen (geringen) Selbstwert. Du schreibst, du hast eine Angststörung. Bist du in Therapie?

By the way: ich finde es schon ziemlich extrem, von jemandem, den man kaum kennt (wenn ich es richtig verstanden habe) einen HIV-Test und ein polizeiliches Führungszeugnis zu verlangen... Ich würde das so definitv nicht abliefern, wohlwissend, dass beides absolut rein bei mir ist. Einen HIV-Test in einer beginnenden Beziehung zu machen, wenn man auf Kondome verzichten will, ist ja absolut sinnvoll. Aber auf die Idee mit einem polizeilichen Führungszegnis käme ich nie... wenn ich da was vermuten würde, würde ich mich von der Person distanzieren.
 

-sofia-

Sehr aktives Mitglied
Du bist genauso suspekt wie er.

Beim 2. Date gehst du bereits mit in seine Wohung , wühlst in privaten Unterlagen, inspizierst sein Handy und faselst vom polizeilichen Führungszeugnis.

Wenn er dir soviel ungereimtes Zeug erzählt, mit mehreren Frauen schreibt und in deinem Beisein anderen Frauen hinterherglotzt, dann brich den Kontakt ab.
 

Harle

Aktives Mitglied
Hi,

wilde Geschichte. Leider nicht ausführlich genug. Du deutest vieles an aber ohne das du es aussprichst, können wir nur raten.
Auch würde es helfen, wenn Du Dich anmeldest, dann könnten wir leichter sicher sein welche Threads alle von dir sind und hätten einen besseren Einblick in deine Gesamtsituation.
Alles Gute!
 
G

Gast

Gast
Vielen dank für die Antworten.
Leiderweiss ich durch die antworten nicht wie ich mich richtig zu verhalten habe.
Man kann doch nicht bei jeder Bemerkung die einem nicht passt den Kontakt abbrechen.

Wir haben uns gestern spontan auf meine Initiative getroffen. Ich habe ihm gesagt (wir saßen im Auto) dass ich das so nicht könne. Auch dass er ehrlich sein müsse weil das doch die Basis von allem ist.

Er hatte Tränen in den Augen aber ich zweifelte die Echtheit der Tränen an:

Das ist der Punkt. Ich möchte mich nicht weiter sozial isolieren. Aber durch mein gebrochenes Urvertrauen und meine gleichzeitige Sehnsucht nach Nähe und Liebe gehe ich (zum Glück) weiter Kontakte ein. Dabei habe ich einerseits das Bedürfnis gleich voll und ganz loszulegen aber andererseits Angst ausgenutzt zu werden.
Meine "Strategie"ist dann ehrlich von meinen Ängsten zu reden und dann Gefahr laufe erst Recht vera++++t zu werden.

Versteht ihr was ich meine? Deshalb meine Bitte mir vielleicht zu helfen bei Hinweisen wie ich Informationen bekommen kann die darauf hinweisen das ich nicht wieder Schiffbruch erleide weil ich merken dass er auch unsicher ist aber auch starke Schwankungen hat.
 
G

Gast

Gast
Das Urvertrauen hat doch (so denke ich zumindest) mit deinem Vertrauen in dich selbst zu tun und nicht damit, vertrauensselig auf jeden X-beliebigen zuzugehen.

Ich vermute, daß deine doch etwas befremdlichen Ideen (sich durch einen Trick Zugang zu seiner Wohnung zu verschaffen, in seinen Sachen herumzuschnüffeln, ein polizeiliches Führungszeugnis zu verlangen) wahrscheinlich aus deiner Angstproblematik heraus geschahen. Aber dadurch kommst auch du selbst sehr suspekt und unvertrauenswürdig herüber.

Du möchtest Ratschläge, wie du Informationen aus ihm herausbekommst, die dir verraten, ob du ihm vertrauen kannst? Er benimmt sich dir gegenüber doch bereits total respektlos. Wenn der Respekt fehlt, gibt es keine Basis für eine glückliche Zukunft. Respekt ist der Grundpfeiler jedes guten Miteinanders.
Ich hab selbst jahrzentelang den Fehler gemacht, zu glauben daß sich hinter respekt- und lieblosen Fassaden, ein gutes Herz verstecken könnte. Bis ich dann eingesehen habe, daß Liebe und Respektlosigkeit einander ausschließen.

Daß du aus deiner Isolation herauskommen willst, verstehe ich wirklich... aber bitte nicht in die Arme eines Menschen, der so mit dir umgeht ?
Danke für die Antwort..
Ich überlege ob ich es nicht als "Abhärtungstraining" zu sehen habe?
Wie anders als in Kontakte hineingehen soll ich andere Erfahrungen machen? Wir haben uns bisher nicht geküsst sogar hat erneut mir übernachtet und sich auch bedankt bei mir das ich ihm so weit vertraue. Auch haben wir viel gelacht, Ich ziehe ihn auf. Er sagte beim herumalbern "er brauche eine Frau die ihn bevormundet" worauf ich irritiert ironisch fragte, ob er doch ein Muttersöhnchen sei. Es sieht so aus, dass er doch noch in der Wohnung seiner Mutter ist und nicht gerne alleinist. Er erwähnte er sei davor lange genug allein gewesen.
Im Vergleich zu meinen vorhergehenden vermeintlichen Verehrern hat er regelmäßige Arbeit, nimmt keine Drogen raucht und trinkt nicht. Auch keine Kinder. Dennoch beschleicht mich immer wieder die Angst das ich einer Verschwörung oder einem Heiratsschwindler aufsitzen könnte da ich das in meinem nahen Umfeld schon erlebt habe.

Die Kernfrage für mich ist wo die Schmerzgrenze ist denn ich kann auch ganz schön sarkastisch sein. Er sagt ich sei eine tolle Frau.
Tatsächlich bin ich übersensibel aber habe mein Leben ganz gut gemeistert indem ich trotz viel Missbrauches immer wieder ein Stehaufmännchen war.

Ich weiss dass es Menschen gibt die eine liebe Art nicht aushalten können und provozieren müssen aus Unreife.

Es ist nicht zu leugnen dass er sehr "gierig" ist und sehr in seinem "Saft" steht. Er wird Anfang nä Jahres 30 und sagt er sei auch nicht mehr der jüngste.
Nun komme ich aus einer Familie wo es eine Liebe gibt die 30Jahre drüber hinaus immer noch hält wo die Frau 17Jahre älter ist und hier liegt kein Ödipuskomplex vor..

Ich brauche Sicherheit will mich richtig verhalten und weiss nicht wie..
 
G

Gast

Gast
Ich sag's mal ganz salopp: Das ganze Leben ist ein "Abhärtungstraining" ☺
Und Erfahrungen kann man nur sammeln, wenn man sich damit konfrontiert - so, wie du es schon gesagt hast.
Nur sehe ich die Erfahrung/Abhärtung nicht allein darin, sich in die jeweilige Situation hineinzubegeben, sondern darin, wie du dich in dieser Situation verhältst.

Stärke entsteht z.B. auch dadurch, daß man nicht immer jedes Süßholzgeraspel für bare Münze nimmt und in manchen Fällen auch mal strikt "Nein!" sagt. Das ist für viele Menschen das Schwerere. "Ja" sagen kann jeder ?
Vor allem wenn einem die lieben Worte des Anderen allzusehr schmeicheln ist's nicht immer so leicht.

Was ich eigenartig finde, ist seine Aussage, daß er eine Frau will, die ihn "bevormundet". Du sagst, daß er anscheinend noch bei seiner Mutter wohnt... dann fängt er an, mit dir anzubandeln... seine Wohnung scheint nicht wirklich "bewohnt" zu sein... und dann dieser Spruch, er wolle eine Frau, die ihn bevormundet.
Da schrillen bei mir die Alarmglocken!
Für mich klingt es eher so, als könne/wolle er nicht auf eigenen Beinen stehen.

Du hast zwar deine Angstproblematiken aber deswegen ist nicht jede Angst, die sich in dir meldet Teil dieser (ich nenn's mal) "Störung".
Vielleicht liegst du mit deinem Verdacht, puncto Heiratsschwindler, gar nicht so daneben.

Übrigens... daß du schon immer ein Stehaufmännchen warst, spricht doch dafür, daß du gar nicht so schwach bist, wie du denkst.

Du bist eine erwachsene, starke Frau und brauchst doch keinen unreifen Kerl, der herumzickt, weil du lieb zu ihm bist.
So wie ich das verstehe, darfst du nix liebes sagen oder tun, sonst wird er grantig aber im Gegenzug darf er dir Komplimente machen?
Der will doch gar nicht deine Liebe... der will was anderes... So sieht das für mich aus!

Ich würde dir raten innerlich auf Distanz zu bleiben.
Danke liebes Federvieh:)
Es tut gut sortiert zu bekommen, denn ich bin recht emotional und noch sehr lernbedürftig;) Ja, das stimmt:Ich weiß oft nicht wie ich mich zu verhalten habe in privaten intimeren Beziehungssituationen. Das liegt natürlich an meinen Vergangenheirserfahrungen mit massiven Doppelbotschaften und Grenzerfahrungen innerhalb meiner Elternfamilie.

Bezogen auf seine Bemerkung er "brauche jemanden der ihn bevormundet " hat er heute eingeräumt, die Bemerkung seie Spaß gewesen..
Ich hab ihm mitgeteilt Ich würde das alles in der Betreuungsanregung für ihn schriftlich aufnehmen. Er mag diese Art sarkastischen Humor. Geschmackssache.
Wegen seiner Wohnung sagte er seine Mutter sei auchumgezogen und zwischendurch immer krank und sein Bruder ins betreute Wohnen gekommen.

Deshalb wäre er oft im Gästezimmer mit seiner Mutter und habe kaum Zeit sich einzurichten.

Besonders vertrauenswürdig ist er nicht habe ich ihm mitgeteilt mit seinen Bemerkungen. Er entschuldigte sich und meinte er habe keinen Kontakt mehr zu andern.
Ich küsse ihn nicht und halte ihn so auf Abstand. Bin mir auch nicht sicher.
Aber es wä
re zu schön um wahr zu sein wenn es endlich mal wieder klappen würde und das Ganze nur ein "Anfangsgerangel" ist. Scheinbar ist er nicht sehr wählerisch weil er alles Mögliche angeschrieben hat
 
G

Gast

Gast
Die ( Sicherheit ) die du forderst gibt es nicht.
Sicher ist nur eins, der Tod.
Das Chaos ist die Regel im Leben, wie auch in der Natur.
Alles was du tust, erzeugt eine Reaktion, die wieder was auslöst.
Ist wie beim Schachspiel, da kannst du noch so viel überlegen und " vorrechnen " ( um sicher zu sein ) dein Gegner macht einen ganz andren Zug, was dann?
Das was du da vorgibst ist Eifersucht.
Du willst mit Ihm am besten 24 Stunden zusammensein, volle Kontrolle.
Bist voller Mißtrauen, was kommt jetzt, wenn ich Ihn nicht sehe, guckt nach andren Frauen, warum, wohl.
Ist der Instinkt / Sexualtrieb des Mannes seine Gene an möglichst fruchtbare Frauen weiterzugeben, da muß er schauen.
Hat die Natur so eingerichtet, er muß nicht werben, sondern selektieren!
Was bietest du Ihm denn außer deiner Angst vor Verlust?
Habe das Gefühl, sollst erst mal dein Leben ins reine bringen, bevor du noch mehr andre mit runterziehst.
Was du im Moment brauchst ist ein Schoßhund, kein Partner, das macht keiner lange mit.
 

Katzenfräulein

Aktives Mitglied
(...)
Keine gute Mischung.
Du brauchst jemanden, der ehrlich und gefestigt ist und dir Sicherheit gibt.

Wenn du bei diesem Mann ein schlechtes Bauchgefühl hast, würde ich dir raten darauf zu hören.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

Gast

Gast
Vielen Dank an Dich Federvieh.
Die anderen Äußerungen hier sind Rat SCHLÄGE.

Immer wieder kommen zwischendurch Bemerkungen die abwertend von ihm bei mir ankommen.

Das löst in mir Groll aus. Im Grunde bin ich bereits von einigen Bemerkungen verletzt und nun will ich es nicht wahrhaben und quasi immer mehr und intensiveren Kontakt haben um zu "überprüfen " ob er wirklich so ist. Ich merke auch, dass ich sehr ambivalent
bin.

Ich weiss nicht was er hat. Heute hat sich herausgestellt dass er mit einer Frau 600km VOR "unserer " Zeit genauso mir geschrieben hat.. Auch dass er es gut fände dass sie nicht so verklemmt sei wie andere Frauen.

Ich bin abweisend zu ihm aber auch sehnsüchtig.
Will es nicht wahrhaben und erkenne meinen eigenenTeil meines falschen Verhaltens nicht.. Er hat sich krank schreiben lassen weil er seine Wohnung auf die Reihe bekommen will.

Auch überlegte er mit mir einen Kurztrip zu machen wo jeder sein Geld dazu tut.

Wie berechnend er ist weiss Ich nicht.

Vom Typ her bin ich niemand der ein Schoßhündchen braucht. Er will mich oft küssen was mich stört:(
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben