Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Wie bekomme ich einen therapieplatz???

G

Gast

Gast
Hallo,
Mir geht es seit einiger Zeit nicht gut. Ich habe depressive verstimmungen, suizidale Gedanken (mit dem Wissen diese nicht umzusetzen), bin sehr antriebslos, habe starke Verlustangst und bin sehr unsicher trotz des Wissens, dass ich echt je Menge kann und an sich das was ich tue auch gut mache. In kritischen Situationen wie Streit mit meinem Freund bin ich sehr verzweifelt und verletze mich auch selbst (mit scharfem Gegenstand schneiden, schlüssel in die Hand und Oberschenkel rammen bis es blutet, Kopf gegen wand oder Boden schlagen).
Ich war mit meinem Freund bei meiner hausärztin, diese hat mir verhaltenstherapie empfohlen und eine Überweisung zum Psychotherapeuten. Zur überbrückung hat sie mir eine Lebensberatung empfohlen. Diese habe ich wahrgenommen und auch gemeinsam mit meinem Freund. Leider hat sie mir persönlich mit meiner Problematik nicht viel geholfen. U. A. durch einen langen Urlaub ihrerseits kam es dazu, dass ich dort keine weiteren Termine gemacht habe. Als ich die Überweisung bekam, war es unmöglich einen Psychotherapeuten zu bekommen. Nicht mal auf die Warteliste wurde ich genommen. Nun fällt es mir aber auch schwer, mich aufzuraffen, ich weiß auch nicht wo ich dann noch anrufen soll. Ich will ja auch nicht ewig fahren müssen. Das ich Hilfe holen sollte ist mir bewusst. ABER WIE????
 

Anzeige(7)

bird on the wire

Aktives Mitglied
Ja, es dauert, bis ein Therapieplatz frei wird. Da braucht es Geduld. Das ist schwer.

Wende Dich doch bitte noch einmal an Deinen Hausarzt. Der hat ja die Notwendigkeit erkannt und Dir zur Therapie geraten. Oft kennen die Ärzte Therapeuten und können helfen, wenn man selber schon so viele vergebliche Versuche hinter sich hat.

Bei wie vielen Therapeuten hast Du denn nachgefragt? Je nachdem, wo Du wohnst, mußt Du vielleicht doch Deinen Umkreis erweitern und etwas weiter fahren.

Gibt es vielleicht eine Tagesklinik in Eurer Nähe?

Wenn Du beim Hausarzt keine Unterstützung erfährst, dann wende Dich bitte an Deine Krankenkasse. Die helfen einem auch weiter.

Nachdem Lebensberatungstherapeutin aus ihrem langen Urlaub zurück ist, könntest Du doch dort weitere Termin machen, oder? Das dient ja der Stabilisierung für den Übergang. Und ist aktuell besser als nicht, oder?

Ich wünsche Dir die nötige Ausdauer und Durchhaltevermögen. Es geht um das Wichtigste in Deinem Leben: Dich selbst!
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
E Blinddarm wie lange Krankenhaus? Gesundheit 5
G Wie spreche ich das bei meinem Arzt an? Gesundheit 11
S Bürostuhl wie richtig sitzen? Gesundheit 9

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben