Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

!WICHTIG!Gesundheitliche Probleme mit meine Ausbildung. !!!

G

Gast

Gast
hallo

ich mache eine Ausbildung zum Fachlagerist. Die ausbildung dauert 2 Jahre und ich habe jezt ca. ein halbes jahr weg.

Problem ist nur, dass die arbeit Körperlich ziemlich anstrengend ist. Ich bin eigentlich ein eher kräftig gebauter typ, aber ich habe trotzdem seit begin meiner Ausbildung Rückenprobleme.

Sind halt starke Rückenschmerzen. Ich hatte jezt auch schon 2 mal eine Art Hexenschuss.
Aufgrund der Probleme die immer schlimmer werden, war ich auch schon lange Zeit Arbeitsunfähig.

Mein Arzt sagte es wäre besser für meinen Rücken, wenn ich vorerst keine schweren Tätigkeiten mehr mache.
Dazu soll ich Massagen machen und Gymnastik...

Der Arzt will mich jezt nochmal längere Zeit Krankschreiben, damit sich der Rücken "erholt" und die Schmerzen hoffentlich weggehen.
Wenn danach immer noch keine Besserung eintritt, soll ich mir lieber einen anderen Beruf suchen.

So. Das zu meinem Rücken.
Das Problem ist aber:
Anderer Beruf ist schwierig für mich. Die Ausbildung die ich jezt mache, hat mir die Arbeitsagentur vermittelt.
Selbstständig finde ich keine Ausbildung, weil ich für alle nicht die Erforderlichen Noten mitbringe.

Würde gerne mal von euch wissen, was Ihr in meiner Situation machen würdet.
Ich würde die Ausbildung jezt am liebsten zuende bringen, aber Ich denke das Wird mit meinen Rückenschmerzen nicht klappen.
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Geh mit einem Attest von deinem Doktor zum Arbeitsamt. Die haben auch einen medizinischen Dienst. Lass dir von denen bescheinigen, dass du das nicht mehr machen kannst.

Danach werden sie dir helfen muessen, etwas anderes zu machen. Es ist ja nicht deine Schuld.

Ich wuerde trotzdem die Ausbildung zu Ende machen, wenns geht.
 

marmela

Mitglied
soweit ich weiß, vermittelt die arbeitsagentur eine umschulung.. d.h wenn du iwelche probleme hast mit der arbeit z.b körperlich nicht mehr kannst.. dann schulen die dich um .. und helfen dir.. wie gesagt schon oben geh mal mit dem attest zur arbeitsagentur und erkundige dich über eine umschulung :)
 

DevilMagic

Aktives Mitglied
Um es mal auf den Punkte zu bringen:

Wenn du aufgrund körperlicher oder geistiger Probleme die Ausbildung die dir das Arbeitsamt vermittelt hast nicht mehr ausüben kann, gibt es einen gesetzlichen Passus der besagt das die dir dann eine Umschulung finanzieren müssen. Welche Möglichkeiten es dafür gibt erfährst du in der IHK in deinem Zuständigkeitsbereich.

Zudem können sie dich nicht zwingen den Beruf zu ende zu bringen weil dann die Wahrscheinlich, dass du frühzeit berufsunfähig wirst bei 100% liegt. Somit begründet sich deine Berufsunfähigkeit nicht durch eigenes, sondern durch Fremdverschulden.

Geh am besten sofort zum Assiamt ( Sorry aber nen besseren Namen verdienen die nicht!) und lege alle ärztlichen Atteste vor. In der Regel dauert allein die AUswertung aller befunde durch den leitenden Gebietsarzt bis zu 6 Wochen. Also wenn du es heute abgibst passiert allers vorraussicht bis zum Januar erstmal garnichts!


Bis dahin wünsche ich dir gute Besserung.


Viele Liebe Grüße

DevilMagic
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Walter1111 hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben