Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Wesentlich älterer Kollege stellt mir nach, was tun?

C

Charlotte_27

Gast
Guten Abend zusammen.

Ich bin 27 und habe Mitte November eine neue Stelle im Büro angefangen. Direkt unter dem Büro befindet sich eine Produktionshalle, und wir haben mit den dortigen Arbeitern einen gemeinsamen Raucherbereich. So kam ich mit einem der Lageristen ins Gespräch, er ist Ende 40 und alleinstehend. Es fiel mir gleich negativ auf, dass er mich eigentlich unentwegt anstarrt. Selbst wenn ich mich von ihm abwende und mit anderen Leuten rede, glotzt er mich weiter an, ohne den Blick abzuwenden. Das war mir recht unangenehm und ich begann ihn zu meiden.

Kürzlich stand ich dann mit einigen Kollegen im Raucherbereich und habe selbstgebackene Plätzchen verteilt. Er kam hinzu und fragte, ob er auch eines haben kann. Da ich nicht blöd dastehen wollte vor den anderen bejahte ich. Offenbar schien er das dann als eine Art Aufforderung zu sehen. Als wir dann zufällig mal alleine im Raucherbereich standen, kam er auf mich zu und fragte, ob ich mal mit ihm essen gehen wolle.
Dabei starrte er mich wieder so eindringlich an. Ich war total perplex und die Situation so dermaßen unangenehm und irgendwie auch beängstigend, dass ich nur irgendeinen Mist daherstammelte, aber kein klares "Nein" hervorbrachte. Er sagte dann nur "Du bist ja offensichtlich nicht abgeneigt!", zwinkerte mir zu und verschwand im Gebäude.

Ich hätte mich ohrfeigen können, dass ich nicht souveräner reagiert oder einfach klipp und klar "nein" gesagt habe, ging ihm aber von da an strikt aus dem Weg und vermied es auch, rauchen zu gehen, damit ich ihn nicht mehr treffe.

Kurz darauf loggte ich mich abends in Facebook ein und erschrak fast zu Tode, da er mich anhand meines Namens dort ausfindig gemacht hatte. Er hatte mir eine Mail geschickt, in der er schrieb, dass ich so "tolle Augen" hätte und er mich deshalb immerzu anschauen müsse, aber das hätte ich ja sicher selber schon gemerkt. Dann schrieb er mir dass er schon seit 2004 in Scheidung lebt und seitdem keine Frau mehr hatte, und sicherlich sei ich ja auch gar nicht an ihm interessiert, aber er wolle trotzdem mal sein Glück versuchen und mit mir Essen gehen.

Ich schrieb daraufhin zurück, dass ich in einer Beziehung bin (stimmt zwar nicht, aber das weiß er ja nicht) und kein Interesse habe an anderen Männern, zudem war ich heilfroh, dass er in der kommenden Woche Nachtschicht hatte und wir uns somit nicht über den Weg laufen würden.

Als ich dann heute um 15 Uhr Feierabend hatte, stand er plötzlich vor dem Firmengebäude. Ich war total erleichtert,dass ich bei einer Kollegin mitgefahren bin und somit nicht an ihm vorbeigehen musste, sondern gleich mit ihr Richtung Parkplatz abbiegen konnte, aber ich hatte den Verdacht, dass er mich abpassen wollte.

Zuhause hatte ich dann wieder eine Mail von ihm bei Facebook, er hätte eigentlich auf mich gewartet und hätte mich fragen wollen, wann wir denn nun mal essen gehen.

Ich weiß überhaupt nicht, wie ich reagieren soll. Ich bin wie gesagt kaum einen Monat in der Firma und will auch nicht gleich zum Chef rennen o.ä. , aber eine vorgeschobene Beziehung reicht ihm ja offensichtlich nicht als eine Absage. Was soll ich tun? Seht ihr das schon als "Belästigung", oder sollte ich ihm einfach nochmal sagen, dass er mich in Ruhe lassen soll?
 

Anzeige(7)

-sofia-

Sehr aktives Mitglied
Sag ihm doch, du gehst nur mit ihm essen, wenn dein imaginärer Freund mit von der Partie ist.

Wenn er sich dann immer noch nicht zurückzieht, musst du massiver werden und dir seine Belästigungen verbieten.
 
K

kasiopaja

Gast
Ich würde mit ihm essen gehen.
Niemals!!!!!!!! Dann wird es noch schlimmer.

Ich würde ihm klipp und klar sagen, dass es nichts wird mit uns beiden und ich niemals mit ihm essen gehe.

Jetzt nicht und wenn Ostern und Weihnachten auf einen Tag fällt auch nicht.

Man könnte ja noch nett sein und ihm sagen, dass man ihn als Kollegen ganz gut findet , aber sonst nicht.
 

inn3B

Aktives Mitglied
Du hat ihm immernoch nicht klar abgewiesen.
Du wehrst Dich zwar, jedoch eben nur ein bisschen.

Was denkst Du wohl wie es läuft, wenn ein Mann eine Frau erobert ?
Mann will erobern, Frau will erobert werden.
Dazu ziert die Frau sich meist zu Beginn um es dem Mann nicht so leicht zu machen, das ist vielmehr eine Aufforderung dazu, dass er sich mehr anstrengen soll.

In genau diesem Glauben lässt Du ihn jetzt.
Du sagst nicht ja, aber auch nicht nein.

Wenn Du wirklich nichts von ihm willst, dann solltest Du viel deutlicher und konsequenter werden.
Weshalb hast Du ihn bei facebook nicht schon geblockt ?
Hast Du ihm gesagt, dass Du das gar nicht dulden kannst, dass er Dir nachstellt ?
Hast Du ihm gesagt, dass er Dich in Ruhe lassen soll ?
 

Rainshower

Mitglied
Niemals!!!!!!!! Dann wird es noch schlimmer.

Ich würde ihm klipp und klar sagen, dass es nichts wird mit uns beiden und ich niemals mit ihm essen gehe.

Jetzt nicht und wenn Ostern und Weihnachten auf einen Tag fällt auch nicht.

Man könnte ja noch nett sein und ihm sagen, dass man ihn als Kollegen ganz gut findet , aber sonst nicht.

Was wird dann schlimmer? Hast du Vergleichbares schon mal ausprobiert oder ist das nur eine Mutmaßung?
 
G

Gast

Gast
Also um nochmal zu den konstruktiven Lösungsvorschlägen zurückzukommen: Du mußt Distanz aufbauen, und zwar nachhaltig (wirkt oft Wunder ;). Und dass du nach einem Monat Arbeit dort zum Chef rennen willst, kann ich auch nachvollziehen.

Du solltest ihn erstens von deiner Freundesliste in Facebook entfernen und zwar ohne Worte oder Begründung. Das ist dein privater Bereich und da gehört er nicht dazu. Diese Begründung würde ich ihm nur auf Anfrage seinerseits geben. Denn du mußt sich nicht dafür rechtfertigen, wen du bei FB als Freund hast.

Du solltest ihm zweitens, wenn er noch mal nach dem Essen fragt, ganz klar sagen, dass du nicht möchtest. Würd ich auch nicht weiter begründen oder versuchen irgendwie zu entschuldigen. So wenig wie für deine FB-Freundesliste mußt du dich dafür rechtfertigen, mit wem du deine private Zeit verbringst. Sollte er hier nachfragen, würd ich ihm sagen, dass du kein Interesse hast. Punkt. Und dass du dich nicht dafür rechtfertigen wirst.

Sollte er sich dann immer noch nicht geben, hast du schon mal was in der Hand, nämlich dass er wiederholt und entgegen klarer Aussagen deinerseits versucht, in deinen Privatbereich zu dringen. Dann kannst du das erst mal informell einer vertrauten Kollegin erzählen (falls dir das lieber ist) und auch dem Chef. Denn dann kannst du dich begründen.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
J Kollege war schon zweimal verheiratet/ ich noch nie! Liebe 25
R Kollege mit 33 noch nie eine Frau- schon peinlich?? Liebe 78
A Heimlich verliebt Kollege Liebe 3

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben