Anzeige(1)

Wer von Euch nimmt als Blutdrucksenker das Medikament Valsacor (Wirkstoff: Valsartan) ein?

ostseekueken

Mitglied
Hallo in die Runde,

vor kurzem habe ich nach dem Aufstehen plötzlich nur noch verschwommen sehen können.

Anschließend maß ich meinen Blutdruck und stellte fest, dass er viel zu hoch ist.

Daraufhin führte ich für ein paar Tage selbst ein Protokoll und legte es meiner Hausärztin vor. Diese veranlasste nun eine 24-Stunden-Messung, die ich in dieser Woche von Dienstag auf Mittwoch auch schon hinter mir habe.

Der Blutdruck ist zu hoch. So beriet sie mich und meinte, dass Ramipril zwar das beste Medikament dafür sei, doch es einen Reizhusten auslösen würde.

Daraufhin verordnete sie mir das in meiner Frage oben genannte Mittel Valsacor 80 mg.

Zunächst mit einer ganzen Tablette, die ich immer morgens einnehmen soll. Nach 2 Stunden muss ich für die nächsten 2 Wochen meinen Blutdruck morgens und abends messen.

Das habe ich am Mittwoch auch getan. Abends war mein Blutdruck jedoch so niedrig, dass ich sie tags darauf um einen Rückruf gebeten habe. Ich fragte sie, ob das normal sei, da sie zuvor sagte, das Blutdruckmittel brauche so mindestens 10-14 Tage.

Da meinte sie, dass die Senkung zu schnell gehe und die Tablette zu stark sei. Ich solle ab heute (also gestern am Donnerstag) erst mal nur eine halbe nehmen, was ich auch tat.

Ich verfolge die Werte und bin jetzt gespannt. In 2 Wochen habe ich wieder einen Termin.

Doch als ich gestern schlafen gehen wollte und heute früh Aufstand, bekam ich einen regelrechten Reizhusten. Obwohl diese Arzneimittelgruppe der "Sartane" ja sehr selten einen solchen auslösen.

Hat von Euch jemand eventuell das gleiche Problem?

Ich freue mich auf schöne Antworten.

Danke schon jetzt für Euer Interesse.

Liebe Grüße

Ostseekueken (w, 52 Jahre)
 

Anzeige(7)

A

Alböguhl

Gast
Valsacor 80 mg wird beim Erwachsene meist bei symptomatischer Herzleistungsschwäche (Herzinsuffizienz) eingesetzt, einem vor kurzem aufgetretenen Herzinfarkt (Myokardinfarkt). „Vor kurzem“ bedeutet zwischen 12 Stunden bis 10 Tage.
Zur Behandlung eines hohen Blutdrucks bei Kindern und Jugendlichen im Alter von 6 bis 18 Jahren.
Nehme Ramipril 5 mg und dazu Amlodipin 5 mg
Das mit dem Reizhusten hab ich auch, aber nicht immer.
Sonst komme ich damit aber gut klar.
Sollte aber weiter abgeklärt werden, der Blutdruck ist ja nur ein Symptom.
Bluthochdruck hat oft mit den Nieren zu tun, lass dich mal zum Nephrologen überweisen.
 

tonytomate

Aktives Mitglied
Valsartan war mal verunreinigt, wodurch Leute Krebs bekommen konnten. Meine Mutter hat Krebs und das Präparat jahrelang eingenommen gehabt. Wechsel die Marke.Ich habe Lisipronil, Mutter Novartis.

Husten kommt durch Staub, Pollen, Allergie, Haustiere, Toner, Teppiche, Lungenprobleme, Zungenbelag usw.
 
A

Alböguhl

Gast
Valsartan war mal verunreinigt, wodurch Leute Krebs bekommen konnten. Meine Mutter hat Krebs und das Präparat jahrelang eingenommen gehabt. Wechsel die Marke.Ich habe Lisipronil, Mutter Novartis.

Husten kommt durch Staub, Pollen, Allergie, Haustiere, Toner, Teppiche, Lungenprobleme, Zungenbelag usw.
Oder durch Rauchen.....
Dann hätte ich ja auch schon vor dem Medikament den Husten haben müssen.
Diese Nebenwirkung wird expliziert im Beipack von Ramipril erwähnt:
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben