Anzeige(1)

Wer soll den ersten Schritt machen?

M

mondjuwel

Gast
Mein Freund und ich haben tja was haben wir eigentlich. Streit nicht, ne Meinungsverschiedenheit könnte man das wohl eher nennen.

Und zwar ist er beruflich gerade total im Streß, hat einen Termin nach dem anderen.
Donnerstag nachmittag sprach ich kurz mit ihm, er meinte er würde sich abends noch mal melden. Was er aus was für Gründen auch immer nicht getan hat. Freitag abend bekam er von mir eine SMS, schön was von dir gehört zu haben.
Worauf dann nur kam
Er habe den Kopf gerade so voll, Sorry.
Aber bitte kann man denn den Kopf so voll haben um nicht an seine Freundin zu denken?
Gestern nachmittag bin ich mit nen paar Mädels nach Willingen gefahren, er rief zwar an. Aber ich bin nicht dran gegangen, wie wir wieder im Hotel ankamen habe ich ihm ne SMS geschrieben. Das ich das Handy nicht mit hatte, was ja auch klar ist. Schleppe das ding ja nicht 24 Stunden mit!
Naja und nun bocke ich und er bockt auch rum.

Aber wer soll denn nun den ersten Schritt machen? Ich oder soll ich drauf warten bis er sich meldet!

Oh man ist ein Single Leben doch einfach!
 

Anzeige(7)

Calendria

Mitglied
hm... also ich an deiner stelle... naja, ich bin ne person, die einfach jeden tag was von ihrem freund hören mag, egal ob nen anruf oder ne sms oder ne kleine mail... und genau so mache ich es eben auch. ich meld mich einfach. und wenn von seiner seite aus dann nix kommt, bin ich auch recht schnell "beleidigt"...
aber naja, mach du den 1. schritt. wegen sowas sollte man doch nicht anfangen zu streiten oder so... wäre doch viel zu schade.
 

deadwood

Aktives Mitglied
Aber bitte kann man denn den Kopf so voll haben um nicht an seine Freundin zu denken?
Ja, soll vorkommen.
Und zwar ist er beruflich gerade total im Streß, hat einen Termin nach dem anderen.
Na du sagst es doch selbst. Könnte ihn das nicht ein wenig entschuldigen?
Aber ich bin nicht dran gegangen, wie wir wieder im Hotel ankamen habe ich ihm ne SMS geschrieben. Das ich das Handy nicht mit hatte, was ja auch klar ist. Schleppe das ding ja nicht 24 Stunden mit!
Naja und nun bocke ich und er bockt auch rum.

Aber wer soll denn nun den ersten Schritt machen? Ich oder soll ich drauf warten bis er sich meldet!

Oh man ist ein Single Leben doch einfach!
Was deinen letzten Satz angeht, ganz bestimmt; man hat zumindest kein Koordinierungsproblem von Terminen und Kontroll- wie Liebesversicherungsanrufen etc.

Da diese ganze Simserei nicht so mein Ding ist (allein mein Fat Finger Syndrome steht dem schon zuwider), würde ich persönlich meine Beziehung nicht per SMS pflegen; ist aber sicher ne Ansichtssache und vlt. auch Altersfrage (ihr seid eben mit dem Zeug groß geworden, während für mich das in dem Thread über die Pre-78er Genannte eher zutrifft)

Ich weiss ja, dass man als Frau lieber erstmal den Typen den ersten Schritt tun lässt, aber würdest du dir denn soviel vergeben, mal bei ihm nachzufragen, ob seine beruflicher Kram wirklich so wichtig ist, dass er eure Verabredungen nicht einhält oder mit Hinweis darauf absagt.
Lass ihn wissen, wie sehr du dich nach ihm sehnst und dass dich seine Missachtung ganz einfach tief verletzt.
Wenn er noch einigermaßen auf sein Herz hören kann, sollten dann bei ihm die Alarmglocken schrillen.

Ich wünsch dir Mut und dass du ihn bald wieder erreichst.
 
M

mondjuwel

Gast
Hallo ihr beiden,

erstmal vielen Dank für eure Antworten. Manchmal muß man einfach die Meinung andere hören bzw lesen.

Wir führen zur Zeit eh mehr eine Fernbeziehung, da er ständig unterwegs ist. Gerade da es seine Chance ist, er hat den Job in der Schweiz auch erst vor nem guten 3/4 Jahr angetretten. Da waren wir noch nicht zusammen.
Aber gerade dann verstehe ich es nicht das man nicht an seine Freundin denkt.
Ich neige immer mal dazu ihn mit meinem Ex zuvergelichen, mein Ex war Selbstständig hatte 2 super gut gehende Läden mit Internetshops und so weiter. Aber der hatte immer Zeit sich zu melden und wenn es wirklich nur eine SMS war die er "vom Klo" aus schrieb!
Ich weiß das sollte man eigentlich nicht machen. Ich will damit sagen das man doch immer die Zeit hat sich bei seiner Lieben zu melden.
 

deadwood

Aktives Mitglied
Aber gerade dann verstehe ich es nicht das man nicht an seine Freundin denkt.
Vielleicht tut er es ja doch?
Ich neige immer mal dazu ihn mit meinem Ex zuvergelichen, mein Ex war Selbstständig hatte 2 super gut gehende Läden mit Internetshops und so weiter. Aber der hatte immer Zeit sich zu melden und wenn es wirklich nur eine SMS war die er "vom Klo" aus schrieb!
Vielleicht war dein Ex mit seinen Internet Shops (sein Geschäftsmodell war nicht zufällig das Verhökern von Klingeltönen?) im Gegensatz zu deinem Jetzigen auch nur besonders technik-affin.
Ich habe dir ja zu erklären versucht, warum manche Menschen eine gewisse SMS-Aversion haben könnten.
Ich z.B. nutze SMS fast ausschliesslich für das Alerting beim Monitoring meiner Systeme.
Dafür muss ich aber nicht auf dem Mäuseklavier rumdrücken, sondern schreibe mir entsprechende Skripte und Plug-ins, die die SMS automatisch generieren.
Ich meine das Modell könnte man bestimmt auch auf die Beziehungskommunikation übertragen.
Hast du schon mal was vom Chatbot Eilza von dem leider dieses Jahr verstorbenen Joseph Weizenbaum gehört.
Damit wollte Weizenbaum eigentlich nur demonstrieren, wie leicht sich Menschen von einem Automaten leiten lassen.
Schade dass wir ihn verloren haben, die Internet-Welt braucht heute mehr denn je solche profunden Kritiker aus den eigenen Reihen.
Aber ganz ehrlich, sowas würde doch auch der Romantik einen argen Dämpfer verpassen, oder?
 
M

mondjuwel

Gast
Keine Kingeltöne!!! :)
Der Ex ist Händler für Musikinstrumente und Zubehör, einer der Top Dealer in Deutschland!
Mein jetztiger Freuden ist Vertriebsleiter für Speditions-Software.
Also eigentlich 2 völlig verschiedene Bereiche und irgendwie doch ein und das gleiche, beide müssen im die Kunden kämpfen.

Naja, ich habe ihn gerade mal versucht anzurufen, jetzt scheint er zu bocken oder so, er hebt nicht ab.

Glaube ich werde gleich erstmal ne Stunde laufen gehen, um den Kopf wieder frei zu bekommen.

Ich bin enttäuscht!
 
N

Neofene

Gast
Ich finde so etwas eher kleinkariert und wie ein Zwang. Wenn Liebe zum Zwang wird, dann macht sie keinen Spaß mehr. Also Achtung, wenn man dem anderen mit seinen - zuvielen - Forderungen die Kehle zuschnürrt, ist er schneller weg als man denkt. Ein Klammern kommt nie gut an, ein bisschen mehr Selbstständigkeit und Selbstbewusstsein dagegen schon. Ich finde, es ist eher dein Problem, dass du zuviel Aufmerksamkeit suchst - du sollst dich fragen woran das liegt und nicht warum er mal keine sms schickt. Wenn du berechtigte Zweifel an seinen Gefühlen zu dir hast, dann ist das etwas anderes, aber an der Anzahl der sms-en oder was auch immer, seine Liebe zu messen, finde ich nicht gerade reif. Meine Meinung also: Wenn du willst, dass eure Beziehung funktioniert und nicht den Bach runtergeht wegen solcher Kleinigkeiten, dann solltest du an dir arbeiten und nicht den anderen hoffen ändern zu können. Wenn man liebt, dann liebt man den Menschen so wie er ist und nicht wie man ihn gerne hätte.
 
M

mondjuwel

Gast
Ich finde so etwas eher kleinkariert und wie ein Zwang. Wenn Liebe zum Zwang wird, dann macht sie keinen Spaß mehr. Also Achtung, wenn man dem anderen mit seinen - zuvielen - Forderungen die Kehle zuschnürrt, ist er schneller weg als man denkt. Ein Klammern kommt nie gut an, ein bisschen mehr Selbstständigkeit und Selbstbewusstsein dagegen schon. Ich finde, es ist eher dein Problem, dass du zuviel Aufmerksamkeit suchst - du sollst dich fragen woran das liegt und nicht warum er mal keine sms schickt. Wenn du berechtigte Zweifel an seinen Gefühlen zu dir hast, dann ist das etwas anderes, aber an der Anzahl der sms-en oder was auch immer, seine Liebe zu messen, finde ich nicht gerade reif. Meine Meinung also: Wenn du willst, dass eure Beziehung funktioniert und nicht den Bach runtergeht wegen solcher Kleinigkeiten, dann solltest du an dir arbeiten und nicht den anderen hoffen ändern zu können. Wenn man liebt, dann liebt man den Menschen so wie er ist und nicht wie man ihn gerne hätte.

Ich glaube schon das jeder der eine Fernbeziehung führt, jede Min. zusammen verbringen will. Wenn ich meinen Freund öfters sehen würde, wäre die Ausgangssituation eine andere uns trennen allerding 630 km von einander. Auch wenn er im durschnitt alle 10 Tage hier ist, sind wir dennoch nicht immer alleine. Und ich finde es nicht schlimm das man erwartet den Partner anzurufen oder sich andersweitig zu melden.
Und eins kannste mir glauben, Selbstbewußtsein habe ich!
 
M

mondjuwel

Gast
Nun ja habe ihm letzte Woche Montag meinen Standpunkt geschildert und ihm auch gesagt das ich keine lust habe "zu Hause" zu sitzten nur in der hoffnung das er anruft.

Wenn er keine Zeit mit mir verbringen will soll er es ruhig sagen! Es kochte dann so hoch in mir, das ich gesagt habe. Er brauche sich erstmal gar nicht mehr melden.
Nach ner halben Stunde hat es mir leid und ich habe ihm einen SMS geschrieben in der hoffnung das er noch wach war.
Er war es, also telefonierten wir noch mal! Er könne mich verstehen aber ich solle ihn auch verstehen.
Habe ihm gesagt das ich es nicht verstehe, er es mir doch erklären soll.
Ich kann es nicht verstehen das wenn wir mal nur 20 km von ein andere getrennt sind, warum er in seiner Wohung ist und ich in meiner.
Ich hatte ein Bier getrunken und wenn ich was trinke fahre ich kein auto mehr. Da kam von ihm nur dann müsse er ja jetzt noch seinen Koffer packen und zu mir kommen.
Meine antwort war dazu nur, das ich für ihn auch schon nachts um 12 uhr durch die gegend gefahren bin.
So waren wir genauso weit wie beim ersten telefonat.
Dienstags rief er dann an und sagte das er das WE runter kommt, es allerdings Freitag nacht erst wird bevor er dann hier wäre.
Und wir würde dann den Samstag und den Sonntag zusammen verbringen.
Freitag war er noch in Österreich und so schrieb ich ihm ne SMS wenn er wieder in Deutschland rein fährt solle er mal eben anrufen.
Habe ihm gesagt das wir am Samstag abend auf eine Pinkelparty eines Kollegen von mir eingeladen sind.

Und ich war so happy, er ist ohne zu meckern mit zur pinkelparty gekommen. und auch sonntag haben wir uns mit meiner Freundin und derem Mann getroffen. Ich habe an beiden Tagen gemerkt das er lieber mit mir alleine geblieben wäre, aber ebenso wußte er das diese beiden sachen mir wichtig waren.

Sonntag morgen bekam ich Kaffee ans Bett, wie sagte er so schön. er hätte was gut zu machen. Da mußte ich erstmal lachen und gesagt mit nem kaffee ist das aber nicht getan.
Er habe auch schon frische Brötchen geholt! SÜß
 

deadwood

Aktives Mitglied
Habe ihm gesagt das wir am Samstag abend auf eine Pinkelparty eines Kollegen von mir eingeladen sind.

Und ich war so happy, er ist ohne zu meckern mit zur pinkelparty gekommen. und auch sonntag haben wir uns mit meiner Freundin und derem Mann getroffen.
mondjuwel, was ist denn bitteschön eine Pinkelparty?
Hoffentlich doch nicht gemeinschaftliches Urinieren?:eek:
Ich weiss, dass es im Bremer Raum so etwa im November als regionale Spezialität Kohl und Pinkel gibt.
Hat eure Party evtl. damit etwas zu tun?:confused:
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben