Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Wer kennt das? Wechseljahre?

Ballina

Mitglied
Ich habe zur Zeit immer einige Tage vor der Regel nachts ein komisches Schwitzen obwohl es kalt im Schlafzimmer ist. Ich wache dann oft auf und merke dass alles nass ist. Es ist aber nur immer in der Nacht.
Das ist jetzt bald schon fast ein ganzes Jahr so.

Natürlich war ich beim Frauenarzt. Es wurde auch Ultraschall und Abstriche gemacht und da war alles ok. Als ich das Schwitzen ansprach und fragte ob es Wechseljahre sein könnten, lachte mich dieser fast aus. Keine Ahnung ob der überhaupt auf mein Geburtsdatum geschaut hat (Ich weiß dass ich noch nicht so alt aussehe). Ich bin 38. Es wäre zwar noch recht früh aber ja trotzdem möglich, oder?
Kennt das jemand oder weiß ob das Vorboten sind?
Wäre an sich nicht schlimm. Ich wüsste halt nur gerne was da los ist.
 

Anzeige(7)

Hajooo

Sehr aktives Mitglied
Hallo,

als Mann kann ich da nur bedingt mitreden...

Hast du dich auch psychisch, emotional, gefühlsmäßig verändert ?

***duckundweg*** ;):):D

Gruß Hajooo
 

Ballina

Mitglied
Eigentlich nicht. Aber vor der Regel hab ich generell immer ein richtiges Tief. War schon immer so.

Hab noch vergessen: Periode kommt immer noch regelmäßig aber nicht mehr so lang und schmerzhaft. Nehme keine Pille oder dergleichen. Und eine 6 cm schmerzlose Zyste hab ich auch noch. Könnte die so was auslösen?
 

Muir

Aktives Mitglied
Hallo.

Lass dir Blut abnehmen ob du in den Wechseljahren bist.
Kann man feststellen. Ich habe es damals durch
eine Blutabnahme erfahren, dass ich an die Tür der
Wechseljahre klopfe.

Auch in deinem Alter kann man schon in die Wechseljahre
kommen.

Viele Grüße und alles Gute,
Muir
 

Katrin1964

Aktives Mitglied
Also so unwahrscheinlich ist das garnicht. Ich fing mit 37 Jahren an , das die Hormone spannen. Meine Regel wurde weniger und hatte auch dieses besagte schwitzen. Aber hast du das am Tage auch, das es dir mitmal heiss wird ? Ansonsten gibt es Zeiten, da verarbeitet man nachts Dinge oder es ist einfach die Luftfeuchte im Zimmer. Zum Beispiel erging es mir heute wieder so. Ich habe geschwitzt wie blöd . Kann auch eine nahende Erkältung sein, die Phyche , Stress, Medikamente , Ernährung . Hast du irgendwas gegessen, was schwitzen auslösen könnte ? Mir fällt eben ein, das ich gestern Abend Suppe mit Ingwer gegessen habe. Also kein Wunder , das muss ja irgendwo hin.
Lass mal deinen Hormonspiegel testen. Ich hatte damals zuviel männliche Hormone. Im übrigen war ich dann mit 47 Jahren komplett durch . Es könnte aber auch deine Ziste sein, die dir Probleme macht.
 

Sarnade

Aktives Mitglied
Ich habe zur Zeit immer einige Tage vor der Regel nachts ein komisches Schwitzen obwohl es kalt im Schlafzimmer ist. Ich wache dann oft auf und merke dass alles nass ist. Es ist aber nur immer in der Nacht.
Das ist jetzt bald schon fast ein ganzes Jahr so.

Natürlich war ich beim Frauenarzt. Es wurde auch Ultraschall und Abstriche gemacht und da war alles ok. Als ich das Schwitzen ansprach und fragte ob es Wechseljahre sein könnten, lachte mich dieser fast aus. Keine Ahnung ob der überhaupt auf mein Geburtsdatum geschaut hat (Ich weiß dass ich noch nicht so alt aussehe). Ich bin 38. Es wäre zwar noch recht früh aber ja trotzdem möglich, oder?
Kennt das jemand oder weiß ob das Vorboten sind?
Wäre an sich nicht schlimm. Ich wüsste halt nur gerne was da los ist.
Es gibt auch verfrühte Wechseljahre. Statt dich auszulachen, sollte dein Frauenarzt lieber eine Blutabnahme mit hormoneller Untersuchung veranlassen. Anhand der Ergebnisse lässt sich sofort feststellen, ob du in den Wechseljahren bist. Wechsele den Frauenarzt; dein jetziger scheint nicht gerade Meister seines Faches zu sein. Ziehe auch eine Untersuchung durch einen Endokrinologen in Erwägung. Außerdem könntest du noch eine Untersuchung durch einen Internisten vornehmen lassen; das nächtliche Schwitzen kann ja auch andere, nicht gynäkologisch oder hormonell bedingte Ursachen haben.

Als ich mit Ende 40 plötzlich eine Zwischenblutung bekam, hat mein Frauenarzt sofort eine Blutuntersuchung mit Hormonbestimmung durch ein Labor veranlasst, und siehe da: Es waren beginnende Wechseljahre.
 

cafard

Aktives Mitglied
In den Wechseljahren ist das nächtliche Schwitzen normal. In seltenen Fällen können die Wechseljahre tatsächlich früher einsetzen, das kann aber nur der Facharzt abklären. Zu Lachen gibt es da nichts. Wenn ein Arzt über mein Anliegen lacht, suche ich mir umgehend einen anderen.
 

Ballina

Mitglied
Danke für die vielen Antworten.

Am essen kann es nicht liegen, da hab ich nichts dran geändert. Beim Internisten war ich vor einigen Monaten und es war alles ok. Hab allerdings bisschen Magenschmerzen, angeblich von Übersäuerung. Komisch ist halt nur, dass das Schwitzen eben nur ein paar Tage vor der Periode auftaucht und so bald Blutungen einsetzen alles wieder ok ist. Tagsüber bin ich dann immer kaputt, weil ich nicht gut schlafe aber da schwitze ich so gut wie gar nicht.

Ich vermute halt eben auch, dass ich in die Wechseljahre komme. Ich fand’s einfach nur dämlich, dass der Frauenarzt das so lapidar abtat. Wie gesagt, ich sehe jünger aus und denke daher, er hat nicht auf mein Geburtsjahr geachtet.

Ich werde jetzt einfach mal die Hormone testen lassen und eventuell die Zyste entfernen lassen.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben