Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Wer ist mit der Krankheit Cop konfrontiert?

H

Honda100

Gast
Hallo,

ich (46 w) habe zwei Jungs mit 9 und 15 Jahren und einen riesigen Bauernhof suche Menschen mit denen ich mich austauschen kann, die auch mit der Krankheit Cop (Boob) konfrontiert sind. Leide seit fast 2 Jahren an der Krankheit. Nachdem die Kortisontherapie nicht angeschlagen hat, habe ich jetzt das immunsupressiva Azathioprin ausprobiert, aber leider habe ich es nicht vertragen. Leber und Nieren wurden zu sehr geschädigt und ich war auch nur am Übergeben. Wie geht es danach weiter, kann das mir einer sagen? Bitte meldet euch bei mir.

Honda100
 

Anzeige(7)

mergi

Neues Mitglied
Hallo,
habe auch die COP Krankheit. Seit Februar geht es mir schlecht. Habe zwei Krankenhausaufenthalte hinter mir. Nach langem hin und her wurdeAnfang April bei mir die COP diagnostiziert Seitdem nehme ich Cortison. Angefangen mit 40mg.. z.Zt. 7,5mg. Aber es geht mir leider immer noch nicht gut. Bin seitdem auch arbeitsunfähig. Wiedereingliederung 2xfehlgeschlagen, da rückfällig. Mache mir auch grosse Sorgen wie es weiter gehen soll. Ganz ausheilen wir d es wohl nicht. Da es auch eine seltene Art von Lungenentzündung ist, können die Ärzte einem leider auch nichts konkretes sagen.

LG
Mergi
 
G

Gast

Gast
Das größte Risiko für COPD haben Raucher und Passivraucher.
Rund 90 Prozent aller COPD-Patienten sind Raucher oder Ex-Raucher.
Menschen, die nicht aufhören können zu rauchen, begünstigen den Teufelskreis der COPD.
Bei manchen Patienten beruht die chronische Lungenerkrankung auf einem genetisch bedingten Mangel an dem Protein Alpha-1-Antitrypsin (AAT).
Darüber hinaus kann ein AAT-Mangel Leberschäden nach sich ziehen und eine Leberzirrhose begünstigen.
Die Veränderungen in der Lunge sind in diesem Stadium nicht mehr vollständig rückgängig zu machen.
Kann man alt mit werden, der Marlboro Mann ist erst Januar 2015 mit 85 Jahren gestorben.
 
G

Gast

Gast
Darüber hinaus kann ein AAT-Mangel Leberschäden nach sich ziehen und eine Leberzirrhose begünstigen. Die Veränderungen in der Lunge sind in diesem Stadium nicht mehr vollständig rückgängig zu machen.
Kann man alt mit werden, der Marlboro Mann ist erst Januar 2015 mit 85 Jahren gestorben.
Die Leberzirrhose kann zwar behandelt werden, aber wenn sie schon im Endstadium ist, dann kommt es vermutlich zum versagen, bzw., braucht man eine Lebetransplantation, wie auf meinetransplantation.at beschrieben! Der menschliche Körper kann so einiges überstehen und sich regenerieren, wenn man sich Mühe gibt...
LG
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 1) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben