Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Wer ist im Unrecht?

S

Sensibelchen

Gast
Hallo ihr lieben,

Heute ist mir wieder mal aufgefallen das ich unglaublich sensibel bin und dann anfange ich an etwas zu zicken ,was die kollegin betrifft-.- es ging darum die Brötchen aus dem Ofen zu holen, ich war zwar am Bedienen aber stand grad neben dem Ofen und hatte mir den OfenHandschuh zur Hand genommen, da kommt von der Seite die Kollegin angeschossen und meint ich hol schon raus,dann meinte ich schon aber ich steh doch jetzt hier und kann es auch raus holen, da meinte sie du bedienst doch, dann meinte ich ja aber ich steh doch auch schon hier.......wieso kann sie nicht einfach mal sagen Okay kannst du ruhig machen?

Sie nimmt mich nicht ernst weil ich sehr unsicher bin sie sich nicht gerne was von mir sagen lässt habe ich das Gefühl.

Nachdem wir diese Diskussion hatten, war sie auch ganz schön zickig und antwortete auch jedes mal komisch......

Sie macht so einen Stress bei der Arbeit und macht dies und jenes gleichzeitig, ich wollte etwas helfen aber sie macht lieber alles alleine und es sieht dann so aus als würde ich gar nichts machen, obwohl wir beide festangestellte sind.

Habt ihr auch so eine Arbeitskollegin und wie geht ihr damit um?
 

Anzeige(7)

cucaracha

Sehr aktives Mitglied
Wegen solch einer Situation würde ich kein Problem daraus machen.
Wenn sie die Brötchen unbedingt aus dem Ofen holen will...hätte ich sie einfach gelassen..ohne Worte.
 
S

Sensibelchen

Gast
Aber warum soll ich immer nachgeben?

Weißt du wie ich es meine?

Auch bei Kundengesgesprächen mischt sie sich manchmal ein.

Ich hab es gelernt und sie nicht. :/

Sie meinte letztens sogar das es fair wäre das wir alle gleich bezahlt werden, da meinte ich nur das ich es aber gelernt hab...... sie sagte es nur,weil sie schon mehr macht wie ich ,aber das muss sie gar nicht, z.B. die Wäsche mit nachhause nehmen .
 
Auch bei Kundengesgesprächen mischt sie sich manchmal ein.

Ich hab es gelernt und sie nicht. :/

Sie meinte letztens sogar das es fair wäre das wir alle gleich bezahlt werden, da meinte ich nur das ich es aber gelernt hab...... sie sagte es nur,weil sie schon mehr macht wie ich ,aber das muss sie gar nicht, z.B. die Wäsche mit nachhause nehmen .
Das hingegen geht gar nicht. Ich finde, es gehört sich nicht, vor dem Kunden einfach eine Diskussion anzufangen, wenn es nicht um was geht, was wirklich fahrlässig wäre. Sie kann dir das danach sagen und das würde ich so auch einfordern. Das mit der selben Bezahlung.... diese Leier kenne ich, darauf musst du gar nicht einsteigen. Hast du ihr schon gesagt, dass du nicht möchtest, dass sie sich vor Kunden einmischt?
 
M

Meral

Gast
Stimmt darauf werde ich auch nicht einsteigen, das mit der Bezahlung.

Wenn sie das nochmal macht, dann werde ich ihr das sagen, das sie mir das gerne danach sagen kann und sich nicht einfach in Kundengespräche einmischt.
 

SFX

Aktives Mitglied
Hallo,

Vielleicht muss sie lernen, Verantwortung auch abgeben bzw. dir überlassen zu können. Brötchen aus dem Ofen holen ist wohl so ziemlich die verantwortungsvollste Tätigkeit! Fünf Minute zu spät und das wars dann wohl mit den herrlich weichen Semmeln! Sag ihr mal unter zwei Augen, dass du dir ganz sicher bist, dass du die Brötchen mindestens ebenso toll und elegant aus dem Ofen holen kannst wie sie. Sag ihr, du weißt von deiner Verantwortung und fühlst dich ihr gewachsen.

Liebe Grüße,
SFX
 

Eva

Aktives Mitglied
Wenn du gerade einen Kunden bedienst, finde ich es auch besser, wenn die Kollegin die Brötchen aus dem Ofen holt.

Einmischen in Kundengesprächen geht gar nicht. Hatte selbst mal eine Kollegin im Büro, die ständig dazwischen quatschte, wenn ich am telefonieren war. Weil sie ja so oberschlau war. Ein mal war Kunde Mustermann am Telefon, sie redete dazwischen und ich sagte am Telefon: "Moment Herr Mustermann, meine Kollegin quatscht gerade dazwischen." Boh, wenn Blicke töten könnten, wäre ich damals tot umgefallen. Aber sie hat es zukünftig unterlassen.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben