Anzeige(1)

wer hat erfahrung mit psychologe

ani01

Mitglied
hallo,

ich habe schon seit längeren ein problem. innerlich mit meiner seele. ich kann wenn ich frei habe und mal zu hause bin einfach nicht mehr entspannen und abschalten, dazu kommt das ich dann wie in ein schwarzes loch falle. ich werde sehr traurig, fühle mich allein. und mich nervt dann alles. hört sich wohl an wie eine depression, oder? aber es ist nur wenn ich frei habe. ab und zu auch unter der woche wenn ich arbeiten muss aber da ist es nicht so schlimm.
was kann ich denn da machen? kann bei sowas ein psychologe helfen und was macht der denn dann? nur reden mit mir?
wer hat denn in sowas schon erfahrung? und zahlt das die krankenkasse?

liebe grüße, ani
 

Anzeige(7)

Werner

Sehr aktives Mitglied
Hallo Ani,
ich arbeite u.a. als Psychologischer Berater (sozusagen die "kleine Ausgabe" der Kassentherapeuten) und kenne mich daher mit deinen Fragen ein bisschen aus.

hört sich wohl an wie eine depression, oder? aber es ist nur wenn ich frei habe. ab und zu auch unter der woche wenn ich arbeiten muss aber da ist es nicht so schlimm.
Sicher nicht das, was in den Diagnosebüchern zur Depression steht, wobei man das umgangssprachlich schon als "depressive Phasen" bezeichnen könnte. Eine "echte" Depression hört nicht einfach auf, wenn du arbeitest.


was kann ich denn da machen?
Du könntest z.B. mal darauf achten, was anders ist, wenn es zufällig auch am Wochenende besser ist - was machst du dann anders?


kann bei sowas ein psychologe helfen und was macht der denn dann?
Ein Psychologe ist genau genommen jemand, der Psychologie studiert hat. Was du meinst, ist eher der Psychologische Psychotherapeut oder ein Arzt mit Zusatzausbildung in Psychotherapie - die werden auch von der Krankenkasse bezahlt. Je nach Therapieausbildung werden sie mit dir eine Verhaltenstherapie oder eine Psychoanalyse machen - eher die Verhaltenstherapie, denke ich mal. Da lernst du dann, wie du dich eher depressionsfördernd oder depressionsvermeidend verhalten kannst usw. (ganz grob gesagt). Das hängt aber auch stark vom einzelnen Therapeuten ab, denn es gibt durchaus eine Bandbreite, was unter "Verhaltenstherapie" verstanden wird.

Und generell: Helfen tut nicht der Therapeut, sondern (wenn) die Therapie - das heißt, es ist das Zusammenspiel zwischen Therapeut, Therapie und Klient, das den Erfolg oder Misserfolg bringt. Nachteile bei der Kassentherapie: lange Wartezeiten, bis man einen Termin bekommt (so ca. ein halbes Jahr, je nach Wohnort) und man muss 20-50 Termine machen.

Zum Vergleich: Ich arbeite mit einer Methode, die sich "lösungsorientierte Kurztherapie" nennt und die Klienten kommen 1-2 mal und wissen dann, was sie tun können, um ihr Problem zu lösen.


und was macht der denn dann? nur reden mit mir?
wer hat denn in sowas schon erfahrung? und zahlt das die krankenkasse?
Ich hoffe, diese Fragen wurden oben schon mit beantwortet. Falls noch was unklar ist, einfach nochmal fragen.

Gruß, Werner
 

ani01

Mitglied
hallo werner,
ich glaub du hast mir bei meinem beitrag auch mal geschrieben mit der homöophatie pulsatilla, kannst du dich erinnnern? ich glaube das er mir nichts hilft. meine heilpraktierin hat gesagt ich solls mal bis zum schluss nehmen, das sind noch drei wochen und zusätzlich schüssler salz nr. 5 .

es ist so das ich seit einigen wochen von vollzeit auf teilzeit umgestiegen bin. und seit dem hab ich dieses problem.
sollte ich zum psychologen gehen?
ich kann genau dann wenn ich frei habe nicht abschalten und mich entpannen. bin ziemich unruhig. ich habe auch nicht grad viele freunde die mich mal anrufen und weggehen mit mir. es fehlt also eine gewisse beschäftigung. liegt da vielleicht das problem?

gruß, ani
 

Werner

Sehr aktives Mitglied
es ist so das ich seit einigen wochen von vollzeit auf teilzeit umgestiegen bin. und seit dem hab ich dieses problem.

es fehlt also eine gewisse beschäftigung. liegt da vielleicht das problem?
Hallo Ani,
aha, jetzt verstehe ich dich besser. Als ich vor vielen Jahren (wegen Kinder-Miterziehung) von ganztags auf halbtags umgestellt habe, ging es mir ähnlich. Wenn ich im Supermarkt einkaufen war und jemand fragte "haben Sie Urlaub?" bekam ich ein schlechtes Gewissen ... das allerdings mit der Zeit verging, als ich mich wieder richtig ausgelastet und herausgefordert gefühlt habe.
Welche Lösungsideen hättest du denn, wenn das das Problem wäre, was du vermutest?
Gruß, Werner
 

ani01

Mitglied
Hallo werner,

ich weiß nicht wie ich dieses problem angehen soll, ich will ja nicht ständig irgendwo hin fahren und weg gehen, sondern einfach mal es mir zu hause gemütlich machen können und entspannen können. nur geht das vom kopf her nicht, ich fall dann in dieses loch.

kann mir denn ein psychologe helfen?
was hast du denn bei dir gemacht?

gruß, ani
 

Skolka

Mitglied
Werner, ich glaube, das ist nicht ganz dasselbe, was du schilderst. Kinderhalbtagsbetreuung/-erziehung ist doch eine sehr beanspruchende "Tätigkeit"...:)

Ani, was verstehst du denn unter "sich zu Hause gemütlich machen" und "entspannen"? Das kann man ja sehr unterschiedlich gestalten, was würdest du denn konkret gerne machen zu Hause, wenn du frei hast?
 
Zuletzt bearbeitet:

ani01

Mitglied
naja, ich mach dann zu hause das auf was ich lust hab. gemütlich frühstücken, musik hören, lesen. nur egal was ich mache ich kann nicht abschalten, muss ständig in bewegung sein. und meine gedanken kreisen nur rum im kopf. da hilft auch kein enspannungsbad.
ich weiß ja auch nicht ob dies das problem ist?
ist ist so das ich an freien tagen in ein loch falle und total traurig und depressiv werde. was soll ich denn da machen? und wo könnte da das problem sein?

liebe grüße
 

Werner

Sehr aktives Mitglied
ich weiß ja auch nicht ob dies das problem ist?
und wo könnte da das problem sein?
Hallo Ani,
wenn du viel über das Problem nachdenkst, verstärkt es sich. Wenn du mehr Aufmerksamkeit auf bereits vorhandene Lösungen (Tage, Stunden, an denen du aus dem Loch draußen bist) nachdenkst oder praktische Schritte aus dem Loch versuchst, wird dein Gehirn sich sagen: Aha, das ist wichtig für die Ani und mehr Energie in diese Richtung lenken. Ich könnte mir vorstellen, dass das Problem allein darin liegt, dass du sehr dazu neigst, dein Leben aus der Problemperspektive zu sehen :) - was ja in vielen Jobs durchaus nützlich ist, aber eben nicht so sehr, wenn man frei hat und seine Zeit sinnvoll gestalten kann.
Gruß, Werner

P.S. Was als "Ursache" für solche Stimmungen z.B. in Frage kommen kann wäre eine Unterversorgung mit bestimmten Nährstoffen. Hier gibt es einen kostenlosen Test im Internet, den du vielleicht mal machen kannst: www.vitamineraltest.de
 

ani01

Mitglied
hallo,
ich hab diesen test gemacht, werd aber nicht schlau was mit die ergebnisse sagen sollen.

du hast da schon recht, ich sehe generell alles sehr negativ. versuche immer positiver zu denken, was halt echt schwer ist. wie kann ich denn da besser dran arbeiten?
dekst du mit einer anderen einstellung verschwindet das seelische tief auch wieder? was aber auch nicht das problem löst mit meiner extremen unruhe und das nicht abschalten können.
bei mir in der arbeit ist es auch nicht grad leicht, die stimmung dort ist ziemlich am boden und bei kleinsten fehlern wird man groß kritisiert... such schon was anderes, aber leider noch erfolglos.

hab gestern sogar schon bei der psychologin angerufen, nur bekomme ich da erst nächten monat wieder einen termin.

gruß, ani
 

ani01

Mitglied
hallo :)

ich wollte nur mal noch sagen, dass ich heute bei einer psychologin war und mit der geredet hatbe. sie meinte ich bin psychomatisch depressiv. weil ich irgendwie auch einsam bin, ich habe keine richtigen freunde und habe deswegen in meiner freizeit die ich jetzt durch das teilzeit arbeiten habe die fehlende gestaltung und beschäftigung. das geht mir doch näher als ich dachte.
ich dachte ja das problem liegt in der arbeit. da ist es vielleicht auch nicht immer leicht, aber das problem das ich keine richtigen freunde und kontakte habe ist größer.
da glaub ich hilft mit mein homöophatisches mittel dabei auch nicht.....
jetzt meinte sie ich soll ins krankenhaus, da gibts so kurse wie man kontakte knüpfen kann und beschääftigungsteraphie. nur müsste ich dort ein paar tage oder 2 wochen, weiß nicht genau wie lange drin bleiben und das geht gar nicht, da verliehr ich meine arbeitsstelle....
habt ihr vielleicht noch tipps für mich?

liebe grüße, ani
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben