Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Wenn nicht Liebe, was denn dann?

rox81

Mitglied
Liebe Forumsgemeinde!
Es sind inzwischen drei Monate vergangen. Bloß weiß ich noch immer nicht, wie ich zu Ihr, meiner Mitbewohnerin stehe.
Wir wohnen zusammen in einer WG. Es ist so, dass wir fast täglich 1-2mal Sex haben. Diese Intensivität haben wir Beide nicht
erlebt. Daneben unternehmen wir Beiden viel zusammen. Wir kommen beide aus unterschiedlich langjährigen Beziehungen. Sie hatte sogar
vor zu heiraten, bevor Ihre Beziehung zerbrach. Meine eigne Beziehung endete vor circa 6 Monaten.

Den Jahreswechsel verbrachten wir auch zusammen. Ihr Bruder,ihre Freunde sagen,wir wären längst zusammen und
Sie gesteht es sich bloß nicht ein. Mir sagt Sie Ihr würden die Schmetterlinge im Bauch fehlen.
Sie sei sich im Klaren, was es nicht sei und zwar Liebe. Dennoch sei ich inzwischen ein wichtiger Teil in ihrem Leben. Später
erwähnte Sie in einem Nebensatz, dass sie im Kissen nach meinem Duft riecht und das Sie unheimlich gerne mit mir zusammen sei.
Heute meinte Sie, dass ich evtuell ein wenig naiv sei. Ich war der Meinung, dass Sie sich täuschen würde und noch
gar nicht in der Lage sei, sowas wie Schmetterlinge zu entfinden, da sie noch viel zu sehr trauert. Ich fühlte mich unwohl und
sagte, dass Sie wohl erst merkt was Sie für mich entfindet, wenn ich weg sei.
Ich fuhr vor und meinte, vielleicht lieben wir uns anderes. Vielleicht wie sehr nahe Freunde, dennoch würden wir unsere Partner ersetzen.
Mir selber fehlen auch die Schmetterlinge, aber es ist so ein Verlangen nach ihrer Nähe, ihrem Geruch, ihrem Kontakt, ich vermisse Sie wenn Sie nicht in meiner Nähe ist.
Verdammt, was ist das? Ist das nicht Liebe? Ist das was Anderes? Aber was?
Bitte helft mir!
 

Anzeige(7)

rox81

Mitglied
Aber wir schmusen, reden viel und verbringen ganze Tage miteinander.
Das es keine Sexbeziehung ist, ist uns beiden klar.
Auch gibt es immer mehr gemeinsame Intressen, die wir zusammen ausleben....
 

ramona

Aktives Mitglied
Hallo,

ich will es mal nicht Liebe nennen, aber Ihr seid VERLIEBT. Das ist doch ganz klar.

Mir und ihm fehlten auch die Schmetterlinge ne ganze Zeit. Schuld waren die Altlasten. Danach war es Liebe, die wir uns nicht eingestehen wollten und konnten. Nun ist es nicht nur Liebe es ist vielllll mehr.

Also, genießt Euch ohne zu fragen was es ist.

Viel Glück

Ramona
 

rox81

Mitglied
Sie hat gestern Nacht zu mir gesagt, dass Sie Angst hat, dass ich mich in sie verlieben würde.
Das hat mich sehr unsicher gemacht. Sie wirkte aufeinmal sehr kühl, darauf hin meinte ich, dass sie vielleicht erst mich verlieren müsste um zu verstehen.
Am gleichen Tag einige Stunden vorher hat sie sich aufgrund ihrer vorangegengen Beziehung ausgeweihnt. Sie sagte es tue noch immer sehr weh. Das war auch das erste Mal, dass Sie in meinem Beisein weinte. Davor hat sie sich immer vergraben.
Eigentlich bin ich sehr glücklich, doch habe ich Angst mich richtig in sie zu verlieben.
 

rox81

Mitglied
Sie hat gestern Nacht zu mir gesagt, dass Sie Angst hat, dass ich mich in sie verlieben würde.
Das hat mich sehr unsicher gemacht. Sie wirkte aufeinmal sehr kühl, darauf hin meinte ich, dass sie vielleicht erst mich verlieren müsste um zu verstehen.
Am gleichen Tag einige Stunden vorher hat sie sich aufgrund ihrer vorangegengen Beziehung ausgeweihnt. Sie sagte es tue noch immer sehr weh. Das war auch das erste Mal, dass Sie in meinem Beisein weinte. Davor hat sie sich immer vergraben.
Eigentlich bin ich sehr glücklich, doch habe ich Angst mich richtig in sie zu verlieben.

Sie selber meinte, dass Sie Angst habe mir wehzutun.
 
S

Sommerliebe

Gast
Eins habe ich mittlerweile begriffen. Man sollte das Leben leben und nicht alles hinterfragen. Beide seid ihr eigentlich noch in einer Trennungsphase, Schmetterlinge könnt ihr gar nicht haben,aus Angst wieder verletzt zu werden. Trotzdem genießt ihr euch, die Anwesenheit des anderen, Gespräche, Sex, Unternehmungen....also mein Ratschlag: lasst das Denken, gebt euch Trost, genießt das, was ihr zur Zeit habt. Und ob es denn LIEBE oder VERLIEBTHEIT ist, wo steht geschrieben, was was ist........Hilft dir auch nicht weiter. Schau auf dich, ob es dir gut geht dabei, bedräng sie nicht mit Fragen, was sie empfindet, ect. Konzentriere dich nicht nur auf sie, sondern mach auch etwas alleine oder für dich....aber nicht als "du musst sehen, wie es ohne mich ist", sondern wirklich für DICH. Räume dir selbst auch einen Platz im Leben ein, nicht nur eurer Zweisamkeit......viel Glück.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben