Anzeige(1)

Wenn ich trinke werd ich immer krank!!! :(

monii

Mitglied
Hallo leutee :)
Ich machs kurz.
Ich gehe gerne weg & trinke auch gern mal was am we.
& dann am nächsten Tag hab ich schon leichte Halsbeschwerden.
Dann läuft die nase, ohren sind zu usw..
..warum is das so?
Kennt das jemand?
Is dann in dem moment wo man trinkt abwehrmäßig geschwächt?
Mein Immunsystem ist sowieso nicht das beste :/

Lg :)
 

Anzeige(7)

Skynd

Aktives Mitglied
Hallo leutee :)
Ich machs kurz.
Ich gehe gerne weg & trinke auch gern mal was am we.
& dann am nächsten Tag hab ich schon leichte Halsbeschwerden.
Dann läuft die nase, ohren sind zu usw..
..warum is das so?
Kennt das jemand?
Is dann in dem moment wo man trinkt abwehrmäßig geschwächt?
Mein Immunsystem ist sowieso nicht das beste :/

Lg :)
was da im Bereich Immunsystem abgeht weiß ich nicht genau, aber wenn man viel trinkt wird einem sehr warm.
und zwar nur subjektiv. irgendwie wird wohl die subjektive Wärme/Kälte- Empfindung gestört und man schätzt die Temperatur falsch ein.
darum erkältet man sich bei niedrigen Außentemperaturen schnell, weil man zb. alkoholisiert zum Rauchen nach draußen geht, ohne was anzuziehen.

besonders Bereiche wie der Hals sind dann natürlich eine sehr empfindliche Stelle.
a) weil sich dort i.d.R keine schützenden Klamotten befinden.
b) weil bei niedrigen Temperaturen ein Luftzug entsprechend fatal ist.

du solltest dich also, wenn du merkst, dass du angeshakert bist, immer etwas wärmer anziehen, als es dein subjektives Empfinden es dir sagt.
ein Schal wäre eine gute Idee. er wärmt super, schützt obendrein den empfindlichen Hals und man muß nicht gleich ne Jacke anziehen.


Skynd
 

monii

Mitglied
was da im Bereich Immunsystem abgeht weiß ich nicht genau, aber wenn man viel trinkt wird einem sehr warm.
und zwar nur subjektiv. irgendwie wird wohl die subjektive Wärme/Kälte- Empfindung gestört und man schätzt die Temperatur falsch ein.
darum erkältet man sich bei niedrigen Außentemperaturen schnell, weil man zb. alkoholisiert zum Rauchen nach draußen geht, ohne was anzuziehen.

besonders Bereiche wie der Hals sind dann natürlich eine sehr empfindliche Stelle.
a) weil sich dort i.d.R keine schützenden Klamotten befinden.
b) weil bei niedrigen Temperaturen ein Luftzug entsprechend fatal ist.

du solltest dich also, wenn du merkst, dass du angeshakert bist, immer etwas wärmer anziehen, als es dein subjektives Empfinden es dir sagt.
ein Schal wäre eine gute Idee. er wärmt super, schützt obendrein den empfindlichen Hals und man muß nicht gleich ne Jacke anziehen.


Skynd


Danke für deine Antwort!! :)

...jetzt wo du das sagst, stimmt!
Ich rauche zwar nicht, aber geh immer mit raus & habe keine jacke..nichts an.
Mir is zwar dann kalt..aber trotzdem^^
..vill. liegts ja darann......

lg
 
G

Gast

Gast
Hallo Moni,

für mich ist die Sache klar: Dein Körper will keinen Alkohol zu sich nehmen! Wie sonst kann er Dir das zeigen, was gut für ihn ist?
Leider ist es bei vielen Menschen in Deutschland so dass man kam abends weggehen und Spaß haben kann ohne Alkohol zu konsumieren. Du kannst das sicher, und solltest du auch :)

Liebe Grüße
 

qeight

Aktives Mitglied
Vermehrter Alkoholgenuss kommt einer Vergiftung gleich, die den Körper und sein Immunsystem stark belastet. Ein gesunder Körper kann damit ab und an umgehen, ein geschwächter nicht. Als ich zunehmend kränker wurde, habe ich auch keinen Alkohol mehr vertragen. Ich empfehle dir nüchtern Spaß zu haben!
 

ABVJoGo

Aktives Mitglied
Alkohol erweitert die Blutgefäße - durch erweiterte Gefäße verliert der Körper viel mehr Wärme=Energie - kalte Witterung beschleunigt diesen Prozess - Energieverlust kompensiert der Körper durch den Stoffwechsel, d.h. er besorgt sich die fehlende Energie wieder - wenn man nicht viel gegessen hat, gehts an die Energiereserven des Körpers - das stresst den Organismus, incl. Immunsystem.
Weiterhin ist der Abbau von Alkohol ebenfalls ein Stoffwechselprozess - kostet Energie, das kommt in die Rechnung noch mit rein.

Ergo bietet man Bakterien und Viren eine günstige Angriffsfläche - Folge > man wird schneller krank.

Zweite Möglichkeit:
Im Winter ist der Mensch anfälliger gegen den Erkältungserreger (Entzündung des Nasen-Rachenraums). Das liegt an den niedrigen Temperaturen. Kühlen die Schleimhäute zu sehr aus, ist der Organismus anfälliger gegen diesen Erreger - auch bei Menschen mit starkem Immunsystem. Der gesteigerte Wärmeverlust durch Alkoholkonsum begünstigt diesen Effekt. Interessanter Weise weiß die Wissenschaft bei dieser eigentliche einfachen Sache bis heute nicht, warum der Erreger/ der Organismus sich so verhält. Ist bis heute ein Mysterium - erstaunlich, oder? Wir fliegen zum Mond - schicken Sonden auf den Mars - planen 7 jährige Sondenflüge, um Partikel von einem winzigen Kometen einzufangen - sind kurz davor winzige schwarze Löcher selbst zu erzeugen, aber bei nem Schnupfen versagen wir - hehe - toll.

Auf jeden Fall, merke - Drogen sind schlecht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben