Anzeige(1)

Wenn ich es mir hätte aussuchen können...

K

Kelle

Gast
... dann wäre ich am liebsten gar nicht auf diese Welt gekommen. Doch diese Entscheidung haben andere für mich getroffen. Nun bin ich also schon seit 26 Jahren da und muss mit dem zurecht kommen, was mir Tag für Tag begegnet. Diese Welt und die Leute, die hier leben, bereiten mir jedoch große Schwierigkeiten; es auszuhalten, fällt mir sehr schwer.

Es mag vielleicht ein wenig seltsam klingen, aber fast jeden Abend warte ich darauf, endlich abgeholt zu werden, doch nichts passiert. Jeden Morgen wache ich wieder auf und finde mich wieder, mitten in meinem sinnlosen Leben.

Ich fühle mich recht unwohl unter Menschen, leide unter einigen chronischen Beschwerden, doch die Angst vor den Menschen hindert mich daran, einen Arzt aufzusuchen. So lebe ich von einem Tag auf den anderen und nehme kaum Rücksicht auf meine Gesundheit. Manchmal denke ich sogar, dass mir eine unheilbare Krankheit vielleicht ganz gut tun würde, ich würde wohl nicht dagegen ankämpfen.

In meinen 26 Jahren habe ich immerhin Einiges erreicht, was viele Leute nicht erreichen, habe das Abitur gemacht, eine Ausbildung sehr erfolgreich absolviert und eine relativ gut bezahlte Festanstellung bekommen. Doch auch das zehrt sehr an meinen Kräften. Jeden Tag verkehre ich mit Menschen, die mich mit ihrem Egoismus an den Rand des Wahnsinns treiben, jeden Tag die Gute Miene zum bösen Spiel machen. Ich weiß nicht, wie lange ich das noch kann.

Wenn ich gehen könnte, würde ich die Gelegenheit wohl ergreifen. Es sind nur triviale Dinge, die ich vermissen würde, meine Lieblingsmusik und meine kleine DVD-Sammlung. Und dann ist da der Gedanke an meine Eltern, für die es schmerzhaft wäre und an meine Brieffreundin, die plötzlich keinen Brief von mir erhält.

Über meine Probleme auf dieser Welt könnte ich sehr viel schreiben, ob das alles jedoch jemand lesen will, ist mir doch zweifelhaft.

In einer halben Stunde werde ich wieder zu Bett gehen, und morgen früh wache ich wieder auf in diesem Leben, ein weiterer Tag ist hinter mir.

Kelle (26)
 

Anzeige(7)

K

Kelle

Gast
Dir fehlt jemand den du lieben kannst.
Danke, aber lieben kann ich nicht. Gefühle finde ich für mich persönlich recht abstoßend, ich würde es hassen, wenn ich welche zeigen müsste.

Ich kann mein Leben nicht mit jemand anderem teilen, einen anderen Menschen in meiner Nähe ertrage ich auf Dauer nicht. Für diesen wäre das ja auch verletzend und verletzen will ich nicht.

Der heutige Tag war nicht anders als der gestrige und so wird das auch weiter gehen. Vielleicht noch 50 quälend lange Jahre. Eine unschöne Vorstellung.
 
M

Monarose

Gast
Hallo,

ich habe da eine Verständnisfrage.Die Angst vor den Menschen hindert dich daran, einen Arzt aufzusuchen.Dennoch hast du eine gutbezahlte Festanstellung mit Kollegium. Wie passt das zusammen?

Viele Grüße

Monarose
 
K

Kelle

Gast
Hallo,

ich habe da eine Verständnisfrage.Die Angst vor den Menschen hindert dich daran, einen Arzt aufzusuchen.Dennoch hast du eine gutbezahlte Festanstellung mit Kollegium. Wie passt das zusammen?

Viele Grüße

Monarose
Nun ja, ich bin da mehr oder weniger "hineingeschlittert". Als sich meine Schullaufbahn dem Ende neigte, wusste ich nicht genau, was ich beruflich machen wollte und habe mich einfach drauf los beworben um einen Beruf zu erlernen. In diesem Betrieb bin ich dann geblieben, aber nicht weil es mir da so gefällt, sondern weil ich keine andere Perspektive oder Plan gefunden habe.
Es passt nicht zusammen, deswegen zieht es mich auch so herunter. Nur kommt ein Wechsel des Arbeitsplatzes in absehbarer Zukunft nicht in Betracht.

Viele Grüße zurück

Kelle
 

FrozenAngel

Mitglied
Hallo Kelle,

als ich deine Überschrift gelesen habe, konnte ich den Satz in Gedanken schon vollenden obwohl ich die Antwort noch nicht kannte. Ich hab diesen Satz nämlich auch schon sehr oft gedacht und auch gesagt. Ich konnte mich in deinen Aussagen sehr gut wiederfinden. Der Unterschied ist nur, dass du eine Arbeit hast und aus deinem Leben wenigstens etwas gemacht hast, das hab ich nämlich nicht. Mich will ja keiner, wahrscheinlich weil ich das auch unbewusst ausstrahle, was ich denke und fühle.

Ich denke leider auch so wie du. "Leider" deswegen, weil man dazu gezwungen wird, so zu sein wie alle anderen. Ich möchte es ja eigentlich gar nicht. Ich komme mit anderen Menschen auch überhaupt nicht klar. Ich war schon beim Arzt deswegen aber der konnte mir auch nicht helfen. Es macht nichts, wenn du noch nicht beim Arzt warst, er wird dir wahrscheinlich auch nicht helfen.

Ach übrigens, ich würde deine Probleme gerne lesen. Dann fühle ich mich wenigstens nicht so allein mit meinen Gedanken, denn manchmal könnte ich wirklich meinen ich wär die Einzige auf der Welt die so denkt und das macht mich traurig.

Gruß
Frozen Angel
 
V

venia

Gast
Über meine Probleme auf dieser Welt könnte ich sehr viel schreiben, ob das alles jedoch jemand lesen will, ist mir doch zweifelhaft.


... ich würd´s gern lesen...
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben