Anzeige(1)

Wenn die Menschheit wüsste, was nach dem Tod geschieht

B

BlueScreen

Gast
Nur mal angenommen es könnte 100% bewiesen werden, was nach dem Tod geschieht...
Würde das die Welt verändern?

Mal angenommen es kommt raus, dass nach diesem Leben hier garnichts mehr kommt.
Würde dann jeder einfach nur noch nach seinem Vorteil handeln, ohne Rücksicht auf Verluste?
Würden Menschen dann andere Menschen umbringen, ohne auch nur 1 Sek. ein schlechtes Gewissen zu haben?
Weil Angst vor Strafe nach dem Tod müsste dann ja keiner mehr haben.
Oder würde genau das Gegenteil passieren?
Würden die Menschen dieses Leben hier noch viel mehr würdigen, weil sie wüssten, dass danach nichts mehr kommt?

Was ist, wenn herauskommen würde, dass es Himmel und Hölle gibt?
Würde es dann gar keine Verbrechen mehr geben?
Würden dann alle friedlich zusammenleben?

Mal angenommen es würde bewiesen werden, dass es die Wiedergeburt gibt.
Würden sich dann unglaublich viele Menschen umbringen, die mit ihrem Leben nicht zufrieden sind? In der Hoffnung, dass ihr nächstes Leben besser ist?


Was denkt ihr?
Würde es die Welt verändern, wenn bewiesen werden könnte, was nach dem Tod geschieht?
Oder würde sich kaum was verändern?

Würde es euer eigenes Leben verändern?
Oder würdet ihr genauso weiterleben wie jetzt?

 

Anzeige(7)

Ich Bin

Aktives Mitglied
Ich bin mir sicher, dass es das gibt.
Wäre ja schon schön blöde, wenn nicht :D

Ich lebe so wie ich leben kann und darf
(im Moment halt glücklich und gut bis sehr gut),

und es ist genau so richtig.

Ach:
der Heinz Rudolf Kunze schreibt so wahnsinnig gute Texte, und dieser passt so gut aufs Thema:

Himmelfahrtskommando

Sobald ihr da draußen seid
seid ihr ganz auf euch allein gestellt

sobald ihr im Außen seid
reißt der Funkkontakt zur Innenwelt

hr werdet Schlafwandler treffen
mit Pferdeköpfen
die sind gefährlich wenn sie euch nichts tun

ihr werdet Tempel betreten
in Gräbern schlafen

und werdet wandern mit zerbrochenen Schuhn

Das Licht ist erbarmungslos
doch noch schlimmer ist die Finsternis

der Horizont leer und groß
und die Richtung immer ungewiß

ihr werdet straucheln und scheitern
mit Brief und Siegel
wenn ihr Momente nur unachtsam seid

und keine Boten berichten
an Heim und Herden
und keinem euresgleichen tut ihr leid

Himmelfahrtskommando
Auftraggeber unbekannt
Himmelfahrtskommando
für Gefühle und Verstand

in grauer Vorzeit soll es einen Anlaß geben

einen Rettungsring für Noah
einen Rückweg aus der Shoah

aber nicht in diesem
nicht in diesem Leben

Die Menschen am Wegesrand
könnten Vater oder Mutter sein

sie nehmen gern überhand

haltet Abstand macht euch nicht zu klein

sie werden Märchen erzählen
von Schuld und Sühne

daß sie dort waren wohin ihr noch geht
ihr sollt sie ausreden lassen
beim Wort sie nehmen
weil so viel Mögliches in Märchen steht

Himmelfahrtskommando
keiner hat euch drum gefragt
Himmelfahrtskommando
unbescholten angeklagt


in grauer Vorzeit
hat sich irgendwer versündigt

Abraham ist schwer belastet
Isaak ist ausgerastet

Die Verträge stinken
und sind aufgekündigt

Himmelfahrtskommando
Auftraggeber unbekannt
Himmelfahrtskommando
für Gefühle und Verstand


in grauer Vorzeit soll es einen Anlaß geben
einen Rettungsring für Noah
einen Rückweg aus der Shoah
aber nicht in diesem
nicht in diesem Leben
Nicht in diesem Leben
nicht in diesem Leben




Heinz Rudolf Kunzes Song "Himmelfahrtskommando"
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Salome3

Gast
Im Grunde können wir es wissen..... Es ist in der Bibel ziemlich genaus vorgegeben, was geschehen wird. Interessiert es jemanden?
Die meisten leider nicht....Lernen werden sie nicht einmal dann daraus, wenn tatäschlich das Ende in Form des Auftretens des Antichristen kommt.
Aber wissen, ja, das könne, wir, wenn wir das AT und die Offenbarungen lesen.....
Salome3
 
L

Lena7

Gast
Nur mal angenommen es könnte 100% bewiesen werden, was nach dem Tod geschieht...
Würde das die Welt verändern?

Mal angenommen es kommt raus, dass nach diesem Leben hier garnichts mehr kommt.
Würde dann jeder einfach nur noch nach seinem Vorteil handeln, ohne Rücksicht auf Verluste?
Würden Menschen dann andere Menschen umbringen, ohne auch nur 1 Sek. ein schlechtes Gewissen zu haben?
Weil Angst vor Strafe nach dem Tod müsste dann ja keiner mehr haben.
Oder würde genau das Gegenteil passieren?
Würden die Menschen dieses Leben hier noch viel mehr würdigen, weil sie wüssten, dass danach nichts mehr kommt?

Was ist, wenn herauskommen würde, dass es Himmel und Hölle gibt?
Würde es dann gar keine Verbrechen mehr geben?
Würden dann alle friedlich zusammenleben?

Mal angenommen es würde bewiesen werden, dass es die Wiedergeburt gibt.
Würden sich dann unglaublich viele Menschen umbringen, die mit ihrem Leben nicht zufrieden sind? In der Hoffnung, dass ihr nächstes Leben besser ist?


Was denkt ihr?
Würde es die Welt verändern, wenn bewiesen werden könnte, was nach dem Tod geschieht?
Oder würde sich kaum was verändern?

Würde es euer eigenes Leben verändern?
Oder würdet ihr genauso weiterleben wie jetzt?



Also wenn die Menschen alle mit Sicherheiten wüßten das sie einmal für das, was sie tun, gerade stehen müssen, dass es einen Himmel und eine Hölle gibt, dann denke ich schon, das die Kriminalität rapide abnehmen würde.

Aber umgekehrt glaube ich nicht das jeder der nicht an ein Leben nach dem Tod glaubt deshalb gleich zur Bestie wird:eek:
Denn es gibt doch iele Menschen, die nicht daran glauben, deshalb aber auch nicht irgent jemanden erschlagen oder Amok laufen.:D
 
L

Lena7

Gast
Also wenn die Menschen alle mit Sicherheiten wüßten das sie einmal für das, was sie tun, gerade stehen müssen, dass es einen Himmel und eine Hölle gibt, dann denke ich schon, das die Kriminalität rapide abnehmen würde.

Aber umgekehrt glaube ich nicht das jeder der nicht an ein Leben nach dem Tod glaubt deshalb gleich zur Bestie wird:eek:
Denn es gibt doch iele Menschen, die nicht daran glauben, deshalb aber auch nicht irgent jemanden erschlagen oder Amok laufen.:D


Nur, das ist aber jetzt ein anderer Punkt, die Menschen wollen es gar nicht wissen.
Sie halten sich lieber die Ohren zu, das man ihnen nicht den Tag *ersaut, anstatt sich bei Lebzeiten mit dieser Frage auseinander zu setzen und ihre Schlüsse draus zu ziehen-
Wenn es dann mal ans sterben geht, ist es leider zu spät.
 

pete

Sehr aktives Mitglied
Mal angenommen es würde bewiesen werden, dass es die Wiedergeburt gibt.
Würden sich dann unglaublich viele Menschen umbringen, die mit ihrem Leben nicht zufrieden sind? In der Hoffnung, dass ihr nächstes Leben besser ist?
Umbringen würden sich Menschen dann wohl nur, wenn sie die Zusammenhänge (WARUM Wiedergeburt? nicht kennen würden. Ansonsten aber zB. sicher schonender mit den Ressourcen unsres Planeten umgehen und nicht mehr nach dem Motto: Was kümmern mich die nachfolgenden Generationen - leben.

Peter
 
B

BlueScreen

Gast
Es würde sich nicht das geringste verändern. Außer das ein paar nicht ihr Versagen mit der "Zukunft" vorher rechtfertigen könnten.
In welchem Fall würde sich nichts verändern?

Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich rein garnichts ändert.
Mal als Beispiel folgender Fall würde eintreten:
Es würde bewiesen werden, dass nach dem Tod nichts mehr kommt.
Was würde mit den Menschen geschehen, die an einen Himmel/Paradis etc. glauben?
Würde für sie nicht eine Welt zusammenbrechen?
Alle Religionen würden ihre Macht verlieren.

Das könnte einfach nicht spurlos an der Welt vorbei gehen, denke ich.
 

mikenull

Urgestein
Es würde sich in keinem Fall irgendwas verändern. Selbst wenn nachgewiesen werden könnte, das nach dem Tod nichts mehr kommt - würden die betreffenden Menschen das eben einfach nicht glauben.
Die Welt - die Erde, der Glaube, die Wissenschaft - alles verändert sich langsam. So wie heute eine große Anzahl Menschen nicht mehr glaubt ( das es etwas nach dem Tod gibt ) wird es in hundertausend Jahren noch viele mehr - wenn nicht alle geben.
Man sollte bedenken, daß die Länge eines Menschenlebens ( vielleicht 80 Jahre ) in der Erdgeschichte noch nicht mal der Lebensdauer einer Eintagsfliege entspricht.

Wenn Du den Satz: Nach dem Tode des Menschen ( bei Tieren setzen wir das ja schon lange voraus, nicht wahr? ) kommt nichts mehr zu Lena7 sagst, würde diese antworten: Das glaube ich nicht, es könnte ja doch sein, das da noch was kommt.
Wenn Du es zu mir sagst, dann antworte ich: Ja, das wußte ich schon seit 30 Jahren.

Zitat Lena7:

Also wenn die Menschen alle mit Sicherheiten wüßten das sie einmal für das, was sie tun, gerade stehen müssen, dass es einen Himmel und eine Hölle gibt, dann denke ich schon, das die Kriminalität rapide abnehmen würde.
-----------------------------------------------------

Siehst Du, sowas ist reiner Unsinn. Es gibt ganz wenige Kriminelle, die sich darüber im klaren sind, das ihr Tun überhaupt böse ist. Die Massenmörder der Geschichte waren zumeist von ihren Taten als rechtmäßig und moralisch richtig überzeugt. ( Und haben oft Gott als Auftraggeber noch angeführt! )
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • T (Gast) Tianjin
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben